Komfort-Zäune Traditions-Zäune Sichtschutz Terrassenhölzer Pergolen Gartenelemente Carports
Produktgruppe hier auswählen Carports

Carport Variant aus Leimholz mit zwei Stellplätzen

Holz-Carport mit zwei Stellplätzen. Leimholz bzw. Brettschichtholz kommt häufig bei Holzbauten mit statischer Beanspruchung zum Einsatz. Holz-Carport mit zwei Stellplätzen und umlaufender Walmdachblende aus Brettschichtholz Carports aus kesseldruckimprägniertem Nadelholz mit Senkrechtblende und Alu-Abdeckung Carports aus Holz mit nur vier Pfosten, für bequemes Ein- und Aussteigen Geräteraum aus Massivholz mit geriffelten Latten, rehbraun gebeizt Carports aus Douglasienholz als Einzel- oder Doppelstellplatz für preisbewusste Einsteiger Carports für Wohnmobile und Co, aus Massivholz oder Leimholz Carport im Großformat, aus Leimholz oder Vollholz, für Raumgewinn und flexible Aufteilung Carport-Geräteraum aus Vollholz oder Brettschichtholz Carport-Geräteraum aus Holz, besonders haltbar dank Kesseldruckimprägnierung Holz-Bike-Port, besonders haltbar dank Kesseldruckimprägnierung Terrassen-Überdachung aus Leimholz, schön und haltbar mit Kesseldruckimprägnierung KD+ braun

Carport Bauantrag in Berlin

Auch in Berlin erhält man die große Carport-Vielfalt von SCHEERER. Wenn das Thema Carport Bauantrag Ihr aktuelles Anliegen ist, bekommen Sie hier gerne sämtliche von Ihnen benötigten Hintergrundinformationen. Neben grundsätzlichen Anregungen zur Konzeption und dem Bau eines Carports, erhalten Sie auch alles Wissenswerte über unsere Carport-Serien Q4, Kompakt und Variant. Für jedes Carport-Modell erhält man bei SCHEERER außerdem jede mögliche Erweiterung bis hin zur Sonderanfertigung.

Klicken Sie sich hier direkt in unseren Online-Katalog:
Carport Serie Variant Carport Q4 Carport Kompakt Gerätehäuser Seitenwände / Sichtschutz Terrassenüberdachungen


Unsere Händler im Raum Berlin

Ob Carport, Sichtschutzwände oder Zäune, Produkte aus dem Hause SCHEERER erhalten Sie nur in führenden Holzfachmärkten. Wenn Sie ein Carport in Berlin sehen, kommt dieses sehr oft aus dem Hause Scheerer. Gerade Berliner Kunden haben einen hohen Anspruch in Bezug auf Qualität, Optik, Funktionalität und Haltbarkeit. Daher arbeiten wir in der Region Berlin mit den folgenden beliebten Fachhandelspartnern zusammen. Dort erhalten Sie eine optimale Beratung wenn es um die Anschaffung von einem Carport geht. Im Raum Berlin befinden sich unsere Fachhändler übrigens auch in Spandau und Nahmitz:

Neubauer Holzfachmarkt GmbH
Mariendorfer Damm 162
12107 Berlin
Tel: 030-70778-130
www.holz-neubauer.de
info@holz-neubauer.de

Possling GmbH & Co. KG
Haarlemer Str. 57
12359 Berlin-Britz
Tel: 030-60091-0
www.possling.de
info@possling.de

Possling GmbH & Co. KG
Landsberger Str. 9
12623 Berlin-Mahlsdorf
Tel: 030-56580-140
www.possling.de
info@possling.de

Wendt Haus GmbH
Waidmannsluster Damm 16
13509 Berlin-Tegel
Tel: 030-91208631
www.wendt-haus.de
info@wendt-haus.de

Bauer-Holz
Altonaer Str. 83
13581 Berlin-Spandau
Tel: 030-330950
www.bauer-holz.de

Possling GmbH & Co. KG
Friedrich-Olbricht-Damm 65
13627 Berlin-Charlottenburg
Tel: 030-42286182
www.possling.de
info@possling.de

Preikschat + Huschke Holzbau
Ritterfelddamm 110b
14089 Berlin-Spandau
Tel: 030/3640055-0
www.preikschat-huschke.de
info@preikschat-huschke.de

Holzindustrie Nahmitz GmbH
Am Sägewerk
14797 Nahmitz
Tel: 03382-7059200
www.markpine.de
info@markpine.de


Carports, Sichtschutzelemente und Zäune im Blickpunkt
Untersuchungen zur Folge haben die Bewohner von Berlin mit fast 37 Prozent ein wirklich großes Interesse an den Themenbereichen Garten, Bauen und Modernisieren. Ein Grund hierfür ist sicher darin zu suchen, dass es in Berlin viele Neubaugbiete mit jungen Familien gibt. Sichtschutzzäune, Holzterrassen und Carports spielen dabei in Berlin eine große Rolle.


Carport: Große Auswahl bei SCHEERER


Carport Ein Carport vom Spezialisten SCHEERER ist problemlos an Ihre individuellen Vorgaben auszugestalten. Daher liefern wir Carports in fast jeder erforderlichen Dimension und Gestaltung. Speziell jungen Hausbesitzern ist es häufig besonders wichtig, dass die meisten Gartenelemente wie das Carport nicht als einzige mit der gewählten Gartengestaltung und dem Haus eine Einheit bilden. Auch Sichtschutzbauteile um ein Haus sollten gestalterisch mit dem Carport harmonieren. Gleichfalls sollen weitere Elemente in Güte, Holzart und Farbe hierauf abgestimmt sein. Diese Ideen lassen sich nicht selten - beispielsweise wenn der finanzielle Spielraum nach einem Eigenheimbau eingeschränkt ist - nicht immer adhoc umsetzen. Die Lösung bietet das Baukastensystem von SCHEERER. Noch etliche Jahre später können zum Beispiel abgestimmt an den eigenen Carport Sichtschutzzaunelemente dazu erworben werden. Dann kann zusätzlich das eigene Grundstück auch mit einem geschmackvollen Zaun abgegrenzt werden, der exakt auf die bereits vorhandenen Elemente angelehnt ist. Oder Sie bauen sich noch eine Wohlfühlecke mit einer Sommerterrasse und vielleicht einer passenden Pergola. Dadurch wird Ihr Garten schrittweise laufend schöner.

Verglichen mit einer Garage können beim Carport gesundheitsgefährdende Autoabgase rasch abfließen und krebserregender Feinstaub problemlos entweichen. Zudem wird anhaftende Feuchtigkeit durch Regen und Spritzwasser wirksamer trocknen. Durch diese raschere Trocknung des untergestellten PKWs wird die Rost-Gefahr deutlich gemindert. Die geschaffene freie Dachfläche wird häufig als Ort für für Solarenergie genutzt.

An dieser Stelle gibt es ergänzende Erklärungen zum Produkt Carport.
Hilfe erhalten Sie auch bei unseren Fachhändler


Carport in unserer typischen Qualität

Ein Carport in Markenqualität ist grundsätzlich eine optimale Wahl.

Der Ausdruck Carport heißt im Grunde "Autohafen". Ein Carport ist ein an eine Immobilie angebauter oder auch einzeln stehender Unterstand für ein oder mehrere Autos. Die Bezeichnung Carport wurde in den 1920er-Jahren vom vielfach ausgezeichneten Architekten Frank Lloyd Wright geschaffen, der mit diesen Unterständen seine besonderen "Prärie-Häuser" ergänzte.

Für praktisch jeden Pkw-Stellplatz finden sich das richtige Carport, da die Wahl an unterschiedllichen Maßen sehr vielfältig ist. Falls Sie mit den üblichen Maßen nicht auskommen, sollte man Ihr SCHEERER Carport präzise auf den zur Verfügung stehenden Platz zuschneiden. Weil Sonderanfertigungen sind bei SCHEERER zu günstigen Konditionen zu bekommen. Am besten erhalten Sie einen guten Überblick, indem Sie Ihren idealen Carport mithilfe unseres Carport-Konfigurators konfigurieren. In Anlehnung an Ihr Wohnhaus definieren Sie ein Flachdach-Carport oder ein Spitzdach-Carport, das zum Beispiel mit Schindeln gedeckt werden kann, die perfekt an ihre Wohnheimziegel abgestimmt sind. Farbanpassungen sind gleichfalls realisierbar, um ein gelungenes Gesamtbild zu erreichen. Sollte die Holzmaserung noch sichtbar sein, empfiehlt es sich das Carport nach Möglichkeit schon bei der Herstellung mit einem pflegenden Öl oder einer Lasur versehen zu lassen. Auch Deckanstriche in hübschen Trendfarben sind werkseitig wählbar.


Über das Internet zum Top-Carport

Mit dem SCHEERER Carport-Konfigurator können Sie Ihr Wunsch-Carport sehr einfach daheim planen.


Ein Carport vom Spezialisten SCHEERER: Optimal für im Grunde alle Aufgabenstellungen

Ein Carport ist in vielen verschiedenen Versionen mit wahlweise ein oder zwei PKW-Stellplätzen zu bestellen. Grundsätzlich differenziert man nach "allein stehend" und an einer Immobilie angebaut (ein sog. Anlehncarport). Die Bauarten unterscheidet man nach deren Dachform, also z.B. Sattel- oder Flachdach. Zusätzlich gibt es jedes Carport in verschiedenen Holzarten und Farbgebungen.

Ein Carport kann an allen Seiten offen sein oder über bis zu drei Wände verfügen. Die Wände können bis unters Dach aber auch so gebaut werden, dass der schlanke Wesenszug des Carports bestehen bleibt. Ohne Frage sind alle Seitenwandvarianten frei kombinierbar und in sehr vielen Farben erhältlich. Man kann natürlich ein Carport auch später noch mit einem Wandfeld nachrüsten.

Die Auswahl der Dachgestaltung ist die zumeist kritischste Entscheidung. Ob Flachdach-Carport oder Spitzdach-Carport - da müssen viele Vorteile umfangreich abgewogen werden. Gern stehen wir Ihnen an dieser Stelle mit mit all unseren Kenntnissen zur Seite. Falls Sie beim Thema Carport schnelle Lösungen benötigen, unterstützen Sie aber auch unsere augewählten Fachhändler vor Ort.

Bauliche und rechtliche Aspekte bei einem Carport

In den meisten Fällen werden Carports leichter genehmigt als geschlossene Garagen, denn Brandschutzvoraussetzungen entfallen in der Regel. Zudem werden im Gegensatz zu einer Garage nur Punkt- und keine Flächen- opder Linienfundamente benötigt. In Deutschland ist nach den seit 2014 geltenden Regelungen eine Qualifizierung vom Hersteller nach DIN EN 1090 vorzulegen.
Wenn Sie Probleme zu rechtlichen Themen haben, schreiben Sie jederzeit an unsere Handelspartner in Ihrer Nachbarschaft.

Carport der Gestaltung des Wohnhauses anpassen

Falls Sie Ihren alten Stellplatz oder Unterstand ersetzen und ein neues Carport bauen wollen, erhält man eine insbesondere schöne Optik in der Regel dann, wenn Sie Bauart und Design passend zu seinem Eigenheim auswählen. Wichtig ist dabei die Bauform. Hier stehen zur Wahl zwischen einem Carport mit Spitzdach, Flachdach oder Walmdach. Danach bestimmen Sie die Größe des Carports und ob es ein Einzelcarport oder Doppelcarport werden soll. Bei uns können Sie die Größe der Carports ohne Beschränkungen aussuchen. Dank unseres Carport-Konfigurators können Sie etliche weitere Gestaltungsoptionen auswählen.

Für das Eindecken des Carportdaches stehen Ihnen bei Bedarf eine große Bandbreite an Alternativen zur Wahl, die unsere Kunden am einfachsten kennenlernen, wenn Sie unseren bewährten Konfigurator selber nutzen. Auf diese Weise dürfen Sie ein Walmdach Carport zum Beispiel mit Betonpfannen, Biberdach oder Foliendach bestellen. Unter Umständen selbstverständlich auch ohne Eindeckung, wenn Sie diesen Teil lieber selber übernehmen wollen. Neben den konkreten Größen steht den Kunden bei uns gleichfalls einiges an Zubehör zur Wahl. Bei besonderen Modellen unserer Carports kann zudem ein nützlicher Geräteraum eingebaut werden.


Ergänzende Anmerkungen:
» Carport Aufbauanleitung
» Carport Qualitätsmerkmale
» Carport Bauantrag


SCHEERER hilft beim Carport-Bauantrag

Sie bekommen von uns alle erforderlichen Bauantragspapiere - auch vorab

Als Carport-Experte und erfahrener Lieferant sind wir auch bei der Anfertigung des Bauantrages stets und vielschichtig für Sie da. Fast alle Bundesländer verlangen eine Baugenehmigung für Carports vor. Die nötigen technischen Daten des Carports sind selbstverständlich im Lieferumfang unserer Carport-Bausätze inkludiert.
Wünschen Kunden die technischen Bauantragsunterlagen für Ihr Standard-Carport vorab, fordern wir dafür jedoch eine Schutzgebühr in Höhe von € 100,00. Diese Schutzgebühr rechnen wir Ihnen beim Kauf des Carports voll umfänglich an beziehungsweise schreiben sie Ihnen bei Ablehnung des Bauantrages gut. Bei Sondermaßen bis 6 x 9 m Grundfläche verlangen wir für die Erstellung der erforderlichen Bauzeichnungen eine feste Pauschale von 129 Euro.


Ob wir für Sie auch den vollständigen Bauantrag erstellen? Ja, klar!

Wenn unsere Kunden wollen, erstellen wir für Ihr SCHEERER Standard-Carport den erforderlichen Bauantrag nach dem vereinfachten Baugenehmigungsverfahren. Hierfür verlangen wir eine angemessene Kostenpauschale von € 198,00. Kurze Anmerkung: Regional können vielleicht zusätzliche Unterlagen wie beispielsweise ein Entwässerungsantrag oder Abbildungen des existierenden Eigenheims mit Carport nötig sein. Diese werden nach Rücksprache mit dem Kunden ergänzend abgerechnet (Kosten auf Anfrage).

Der erforderliche Bauantrag von SCHEERER umfasst
  • Ausfüllen des Bauantragsformulares
  • Berechnung des umbauten Raumes und der Grundfläche
  • Berechnung der Grundflächenzahl und Anfertigung eines Freiflächenplanes nach Angabe des Bauherrn
  • Einzeichnen des Carports in den Lageplan
  • Bauzeichnung
  • Erklärung des Aufstellers bautechnischer Nachweise
  • Erklärung des Entwurfsverfassers
Nebenbei: Für die Statik des Carports ist die Schneelastzone 2 bis 300 m ü. NN und die Windlastzone 1 u. 2 (Binnen) zugrunde gelegt. Höhere Lasten bei Ihnen vor Ort müssen Sie uns melden.

Carport Bauantragsskizze

Geforderte Unterlagen zur Erstellung eines Bauantrags nach vereinfachtem Baugenehmigungsverfahren:

1) 3x beglaubigter Lageplan, maximal aus dem Vorjahr.
den Lageplan müssen Sie beim jeweiligen Katasteramt oder einem öffentlich bestellten Vermessungsingenieur abholen. Eventuell, zum Beispiel bei einer Grenzbebauung über 9 m, kann ein qualifizierter Lageplan erforderlich sein. Klären Sie dies genau mit Ihrem ansässigen Bauamt ab!

2) 1x Kopie des Lageplans mit präziser Lagebeschreibung des Carports:
Der Aufbauort des gewünschten Carports muss einwandfrei und maßstabsgetreu eingetragen und zu den Grundstücksgrenzen vermaßt werden. Die Einfahrt zum Carport sollte mit einem Pfeil illustriert werden. Zusätzlich sind sämtliche befestigten Flächen (Zuwegungen, Zufahrten, Terrassen, Wohnhaus ...) in die Kopie des Planes maßstabsgerecht einzuzeichnen und mit genauen Maßangaben zu versehen. Falls nicht anders im Bebauungsplan niederlegt, werden Bauanträge in der Regel ohne Grenzabstand oder mehr als 1,00 Meter (dazwischen immer nur mit Bescheingung des Bauamts) bis zu einer Höhe von max. 3,00 Meter und einer äußersten Länge von 9,00 m genehmigt. Sie sollten sich unbedingt vor Stellung des Antrags beim zuständigen Bauamt erkundigen, ob für Ihr Grundstück ein bindender Bebauungsplan einzusehen ist. Ein genau solcher muss den Unterlagen zum Bauantrag besser beigelegt werden.


Carport Bauantrag Berlin

SCHEERER Carport-Zubehör, Sichtschutzelemente, Carports oder Spitzdach-Carports bekommen Sie beim Fachhandel in Berlin


Berlin ist Hauptstadt und Regierungssitz der Bundesrepublik Deutschland. Als Stadtstaat ist Berlin ein Land und ist mit rund 3,4 Millionen Einwohnern die bevölkerungsreichste und flächengrößte Großstadt Deutschlands, sowie nach Anwohnern die zweitgrößte und nach Fläche die fünftgrößte Stadt der Europäischen Union. Berlin ist in 12 Bezirke und diverse Ortsteile unterteilt.

Die Stadteile Berlin-Mitte, Tiergarten, Haselhorst, Kladow, Konradshöhe, Gatow, Hakenfelde, Staaken, Spandau, Heiligensee, Wittenau, Tegel, Frohnau, Reinickendorf, Niederschönhausen, Rosenthal, Lübars, Prenzlauer Berg, Karow, Malchow, Buchholz, Buch, Plänterwald, Weißensee, Pankow, Wedding, Schönefeld, Köpenick, Bohnsdorf, Johannisthal, Adlershof, Rahnsdorf, Schmöckwitz, Altglienicke, Neukölln, Kreuzberg, Wartenberg, Rudow, Britz, Hohenschönhausen, Neu Venedig, Bukow, Kaulsdorf, Lichtenberg, Hellersdorf, Marzahn, Biesdorf, Friedrichshain, Müggelheim, Karlshorst, Mahlsdorf, Wannsee, Schöneberg, Steglitz, Marienfelde, Zehlendorf, Lichterfelde, Lichtenrade, Wilmersdorf, Nikolassee, Grunewald, Dahlem, Charlottenburg Groß Glienicke, Kohlhasenbrück, Tempelhof, Mariendorf, und Westend sind die einzelne Wohnbereiche der bebauten Millionenstadt Berlin. Dabei ist jeder Stadtteil für sich eine kleine abgeschlossene Welt für sich.

Bei jedweden Bauaktivitäten gleichgültig ob Neubauprojekt, Gartengestaltung oder Planung von Auto-Stellplätzen, ist stets die Abschätzung von Preis und Qualität maßgebend. Anwohner in Vierteln wie Tiergarten, Grunewald, Mitte, Friedrichshain, Prenzlauer Berg, Zehlendorf oder Wannsee achten meist sehr darauf, dass Carport, Sichtschutzwände, Gartenzäune oder Terrassenholz vom Markenhersteller stammen. Auch in den Stadtteilen Schöneberg, Pankow, Charlottenburg, Steglitz oder Lichterfelde sind ähnlich kritisch.

SCHEERER erfreut sich großer Beliebtheit in den seit Jahren teuren Viertel wie Grunewald, Köpenick, Mitte, Zehlendorf, Heiligensee, Wannsee, Grünau als auch Frohnau.

Die Bundeshauptstadt Berlin ist umgeben von einigen größeren wie kleinen Ortschaften wie Falkensee, Hennigsdorf, Dallgow, Werder, Potsdam, Velten, Oranienburg, Birkenwerder, Mühlenbeck, Hohen Neuendorf, Glienicke Nordbahn, Schildow, Schönwalde, Bernau, Werneuchen, Schwanebeck, Altlandsberg, Ahrensfelde, Strausberg, Petershagen, Eggersdorf, Fredersdorf, Rüdersdorf, Vogelsdorf, Hoppegarten, Schöneiche, Grünheide, Erkner, Gosen, Zeuthen, Wildau, Königs Wusterhausen, Mittenwalde, Eichwalde, Schulzendorf, Waltersdorf, Rangsdorf, Mahlow, Blankenfelde, Großbeeren, Ludwigsfelde, Stahnsdorf, Teltow, Heinersdorf, Nuthethal, Kleinmachnow, Michendorf, Seddin, Glindow, Schwielowsee, Neu Fahrland, Nauen, Groß Glienicke, Wustermark, Ketzin als auch Groß Kreutz. Alle genannten Orte sind um Berlin verteilt und durch den Berliner Ring miteinander verbunden. Alle diese Wohnorte befinden sich im Bundesland Brandenburg. Das Land Brandenburg ist in insgesamt vierzehn Kreise und vier kreisfreie Städte untergliedert. Die Landkreise sind Oberhavel, Märkisch Oderland, Barnim, Dahme-Spreewald, Oberspreewald-Lausitz, Elbe-Elster, Havelland, Ostprignitz-Ruppin, Potsdam-Mittelmark, Spree-Neiße, Prignitz, Oder-Spree, Teltow-Fläming und Uckermark. Die Kreisfreien Städte sind Potsdam, Brandenburg an der Havel, Frankfurt/Oder und Cottbus.

Die Nachfrage nach Eigentumswohnungen in Berlin steigt deutlich. Wie aus einer unlängst veröffentlichten Untersuchung der Investitionsbank Berlin (IBB) ersichtlich wird, suchen die Bauherren und Immobiliekäufer momentan vor allem Eigentumswohnungen im unteren (bis 200.000 Euro) und mittleren Preissegment (200.000 bis 300.000 Euro). Das engste Angebot gibt es gegenwärtig in den Stadtbezirken Friedrichshain-Kreuzberg und Lichtenberg, hier ist auch die Nachfrage am höchsten. Nur in Marzahn-Hellersdorf und Treptow-Köpenick übersteigt das Angebot noch den Bedarf.

In den Randbereichen der Weltstadt Berlin und auch im gesamten Umland werden zahlreiche Bauaktivitäten registriert und neue Baubereiche mit Reihenhäusern, Wohnblocks, Einfamilienhäusern, Mehrfamilienhäusern und Doppelhäusern, die sich durch Gartenflächen auszeichnen. Durch die Vielzahl an Seen und Flüssen wie Havel, Spree, Schwielowsee, Wannsee, Templiner See, Teltow Kanal, Müggelsee, Seddinsee sowie viele andere Seen in Berlin, hat die Hauptstadt mehr gebaute Brücken als Venedig.


Diese Informationen könnten für Sie auch interessant sein:

Online zum Wunsch-Carport

Mit dem 3D-Planer bzw. Carport-Konfigurator stellen Sie sich ein Carport in wenigen Minuten zusammen.








Hintergrund-Informationen

Douglasie

Die Douglasien verkörpern eine Pflanzengattung aus der Familie der Kieferngewächse. Der schottische Botaniker David Douglas brachte den nach ihm benannten Baum im 19. Jahrhundert von einer Tour durch Nordamerika mit nach England. Die Gattung beinhaltet 7 Arten von Douglasien im Westen von Nordamerika, in Japan und in China. Douglasien waren bis zur letzten Eiszeit ebenso auf dem europäischen Kontinent zuhause. Im Verlaufe der Eiszeiten sind die europäischen Vertreter der Gattung jedoch ausgestorben.

Sämtliche Douglasien-Arten sind immergrüner Bäume. Das Holz ist schwer, langlebig mit dunklen Kern und Harzkanälen. Die Borke ist bei jüngeren Exemplaren glatt und wird mit den Jahren rötlich-braun und dicker. Die Äste hängen häufig. Die nadelförmigen Blätter sind wechselständig und separat am Zweig anzutreffen. Die Nadeln besitzen im Querschnitt zwei Harzgänge. Sie überleben sehr oft 6 bis 8 Jahre.
Systematik
Abteilung: Pinophyta
Klasse: Pinopsida
Ordnung: Kiefernartige (Pinales)
Familie: Kieferngewächse (Pinaceae)
Unterfamilie: Laricoideae



Kiefern

Kiefern sind weltweit die meistverwendeten Baumarten der Forstwirtschaft. Kiefern riechen sehr aromatisch. Das Holz der Kiefern ist in der Regel leicht und harzreich. Die Kiefer wird im Garten für Carports, Türen, Zäune, Tore, als auch Gartenelemente, Sichtschutz, Pergolen und Spielgeräte verwendet.

Kiefern werden ferner zur Pech- und Harzgewinnung eingesetzt. Die Samen mancher Kiefernsorten sind so dimensioniert, dass diese als Nahrungsmittel verwendet werden (Pinienkerne). Die Kiefer hat manchmal grünes Holz.



Holz: Verkernung

Eine sog. Verkernung von Holz entsteht, wenn die inneren Wasserleitbahnen des Baumstammes unterbrochen werden und die Zellen abgetötet werden. Ist der Kernbereich genau durch eine dunkle Färbung zu identifizieren, redet man von Kernholzbäumen (z.B. Eiche, Kiefer, Douglasie, Lärche, Robinie). Wenn kein Farbunterschied zu identifizieren ist, aber über den verringerten Feuchtigkeitsanteil darauf geschlossen werden kann, dass der Innenbereich verkernt ist, redet man von Reifholzbäumen (z.B. Linde, Fichten, Tanne, Birnbaum). Reifholz ist natürliches Kernholz.

Zahlreiche Bäume neigen demgegenüber zu einer fakultativen Verkernung (zum Beispiel Buche, Esche, Kirsche. Der Kern ist zwar farblich abgesetzt, man redet aber von einem Falschkern, da die Kernbildung nicht endogen und jedesmal stattfindet, sondern durch Verletzungen angestoßen wird. Der Falschkern hat keine bessere Dauerhaftigkeit.




Carport Planer Aachen   Carport Dachblenden Gelsenkirchen   Flachdach-Carport Wolfsburg   Carports Aufbauanleitung Hamburg   Doppelcarport München   Carport mit Geräteraum Tübingen   Carports Aufbauanleitung Bonn   Doppel-Carport Wolfsburg   Doppelcarport Bochum   Carport Planer Husum   Doppelcarport Hannover   Carports Qualität Bremerhaven   Carport Konfigurator Delmenhorst   Flachdach-Carport Neumünster   Spitzdach-Carport Bremerhaven   Doppelcarport Kassel   Carport Planer Tübingen   Carport Öko-Dacheindeckungen Wittingen   Carport Planer Kassel   Carport-Zubehör Uelzen   Spitzdach-Carport Flensburg   Doppelcarport Karlsruhe   Flachdach-Carport Lüneburg   Carport Aufbauanleitung Potsdam   Doppel-Carport Heide   Carport-Zubehör Duisburg   Flachdach-Carport Karlsruhe   Carports Würzburg   Carport Dachblenden Wiesbaden   Carport Dachblenden Köln   Flachdach-Carport Uelzen   Carports Bauantrag München   Carport mit Geräteraum Stuttgart   Carport Konfigurator München   Carport mit Geräteraum Ludwigshafen   Carports Aufbauanleitung Heilbronn   Carport Dachblenden Husum   Carport Bauantrag Heilbronn   Carport Konfigurator Dortmund   Carport Aufbauanleitung Tübingen   Carport Konfigurator Hamburg   Doppelcarport Aachen   Carport Bauantrag Mainz   Carport mit Geräteraum Kassel   Doppelcarport Tübingen   Flachdach-Carport Bremen