Komfort-Zäune Traditions-Zäune Sichtschutz Terrassenhölzer Pergolen Gartenelemente Carports
Produktgruppe hier auswählen Carports

Carport Variant aus Leimholz mit zwei Stellplätzen

Holz-Carport mit zwei Stellplätzen. Leimholz bzw. Brettschichtholz kommt häufig bei Holzbauten mit statischer Beanspruchung zum Einsatz. Holz-Carport mit zwei Stellplätzen und umlaufender Walmdachblende aus Brettschichtholz Carports aus kesseldruckimprägniertem Nadelholz mit Senkrechtblende und Alu-Abdeckung Carports aus Holz mit nur vier Pfosten, für bequemes Ein- und Aussteigen Geräteraum aus Massivholz mit geriffelten Latten, rehbraun gebeizt Carports aus Douglasienholz als Einzel- oder Doppelstellplatz für preisbewusste Einsteiger Carports für Wohnmobile und Co, aus Massivholz oder Leimholz Carport im Großformat, aus Leimholz oder Vollholz, für Raumgewinn und flexible Aufteilung Carport-Geräteraum aus Vollholz oder Brettschichtholz Carport-Geräteraum aus Holz, besonders haltbar dank Kesseldruckimprägnierung Holz-Bike-Port, besonders haltbar dank Kesseldruckimprägnierung Terrassen-Überdachung aus Leimholz, schön und haltbar mit Kesseldruckimprägnierung KD+ braun

Carports Bauantrag in Augsburg

Natürlich erhält man auch im Umland von Augsburg die große Carport-Vielfalt von SCHEERER. Wenn Carports Bauantrag Ihr Thema ist, erhalten Sie an dieser Stelle alle von Ihnen erwarteten Fachinformationen. Neben allgemeinen Hinweisen zur Konstruktion und der Errichtung eines Carports, finden Sie auch alles Wissenswerte über unsere Carport-Modelle Variant, Kompakt und Q4. Für jede Carport-Version bekommt man bei SCHEERER zusätzlich jede nur erdenkliche Erweiterung bis hin zur Sonderanfertigung.

Klicken Sie sich hier direkt in unseren Online-Katalog:
Carport Serie Variant Carport Q4 Carport Kompakt Gerätehäuser Seitenwände / Sichtschutz Terrassenüberdachungen


Unsere Händler im Raum Augsburg

Sichtschutzelemente, Carports und Zäune aus dem Hause SCHEERER bekommen Sie in führenden Holzfachmärkten. Unsere Kunden haben einen hohen Anspruch in Bezug auf Optik, Haltbarkeit, Qualität und Funktionalität. Daher arbeiten wir in der Region Augsburg mit den folgenden ausgewählten Fachhandelspartnern zusammen. Für die Region Augsburg befinden sich unsere Fachhändler zum Beispiel in den Orten Schwabmünchen, Olching, Kaufbeuren, Ingolstadt und München-Pasing:

Holz Demharter
Augsburger Str. 7
86830 Schwabmünchen
Tel: 08232-3100
www.holz-demharter.de
info@holz-demharter.de

Holz Widmann GmbH
Bahnhofstr. 20
82140 Olching
Tel: 08142-489048
www.holzwidmann.de
holz@holzwidmann.de

Anton Hinkofer Holz & Garten Fachmarkt
Bodenseestr. 103
81243 München-Pasing
Tel: 089-837912
www.hoizwurm.de
info@hoizwurm.de


Sichtschutzelemente, Carports und Zäune im Fokus
Umfragen zur Folge haben die Bewohner von Augsburg zu einem Anteil von beinahe 37 Prozent ein wirklich großes Interesse an den Themenbereichen Garten, Bauen und Modernisieren. Ein Grund hierfür ist sicher darin zu suchen, dass es in Augsburg viele Neubaugbiete mit jungen Familien gibt. Zäune, Pergolas und Carports sind daher in der Region Augsburg gefragte Produkte aus unserem Hause.


Carports in SCHEERER-Qualität sind immer eine optimale Entscheidung.


Carports Sie interessieren sich für Holz-Carports? Dann erfahren Sie gleich hier online, warum Sie bei uns richtig sind:
SCHEERER Carports bieten eine überlegene Konstruktion. Sie begeistern durch eine hohe Robustheit und Dauerhaftigkeit. Nässe von oben wird z.B. abgeleitet durch die Nutzung von gehobelten und gerundeten Qualitäts-Hölzern oder durch Alu-Profile auf den Wetterkanten. Damit ist Staunässe eigentlich nicht mehr zu erwarten. Ein Carport vom Hersteller SCHEERER ist unkompliziert an Ihre konkreten Bedürfnisse anpassbar. Daher liefern wir Carports in so gut wie jeder benötigten Abmessung und Form. Speziell jungen Familien ist es oftmals extrem wichtig, dass die meisten Gartenelemente wie das Carport mit der vorhandenen Bepflanzung und dem Wohngebäude harmonieren.


Carports von SCHEERER begeistern durch durchdachte Flexibilität

Carports offerieren wir in mehr als 720 verschiedenen Basismodellen. Unsere Carports kann man für jedes Gebäude und jedes Gelände anpassen: Allein stehend, als Wand- oder gar Eckanbau, mit integriertem Abstell- oder Geräteraum.
Sie können zwischen 24 Abmessungsvarianten, sechzehn Farbtönen und 6 unterschiedlichen Bedachungsarten allein beim Flachdachcarport auswählen. Sondergrößen sind ohne Probleme zwischen den vierundzwanzig Standardgrößen erhältlich. Übergrößen nach Sonderbestellung ebenfalls. Zum rundum sorglosen Paket von SCHEERER zählt auch unser Service im Bereich Carports. Wir beraten, konstruieren, sichern Bauanträge, geben professionelle Montagetipps. Unsere Aufstellanleitungen sind ohne Frage schon so einfach zu verstehen, praxisnah und ausführlich. Ergänzt um unsere Hinweise und Montagetipps, wird die Errichtung zum Kinderspiel und die Freude mit unseren Carports steht außer Frage.


Schnelle Lieferung

Carports von SCHEERER bedeuten Wertarbeit aus Niedersachsen. Die Fertigung dauert für gewöhnlich zwei bis drei Wochen. Bei farbbeschichteten Carports vier bis sechs Wochen. Wir verfügen über einen eigenen Fuhrpark und wir liefern deswegen immer pünktlich.

Hier bieten wir Ihnen ergänzende Anmerkungen zum Angebot Carports.
Unsere hochwertigen Produkte erhalten Sie ausschließlich bei diesen Holzfachmärkte und Händler


Über das Internet zum Ideal-Carport

Mit unserem Carport-Konfigurator können Sie Ihr Traum-Carport sehr einfach zuhause planen. >> Carport-Konfigurator

Die Kombination von zweckmäßiger und schöner Gartengestaltung steht bei etlichen Grundstückseigentümern auf der höchsten Prioritätsstufe. Alle Elemente sollen möglichst ideal harmonieren. Dazu gehört auch Kfz-Stellplatz am Haus. Doch klobige Garagen sind nicht schön aber oft sehr teuer. Sie versperren nicht nur die Aussicht auf geschmackvoll angelegte Beete und tadellose Rasenflächen, sondern bescheren kalte Schattenbereiche, in denen sich kaum jemand so richtig wohlfühlen möchte. Die weniger wuchtige Alternative sind hochwertige Carports aus Holz, zum Beispiel aus Leimholz oder Kiefernholz mit RAL-Kesseldruckimprägnierung zur längeren Haltbarkeit. Ein passender Geräteraum gewährt Raum für Gartengeräte und Fahrräder. Weil es sich bei Holz um einen naturgetreuen Werkstoff handelt, wirken diese Holz-Carports grundsätzlich lebendig und warm. Aus diesem Grund fügen sie sich ideal in eine blühende Gartenanlage ein. Der Parkraum für das Fahrzeug wird nicht mehr als Fremdkörper oder als nicht zu verhinderndes Übel angesehen. Vielmehr werden Carports zu einem stilvollen Faktor des Ganzen. Und je nachdem, wie viel Einblick auf Ihr Grundstück Sie Nachbarn zubilligen wollen, lassen sich Carports zusätzlich mit Sichtschutzelementen bauen. Der Vorteil ist: Sie können auch einzelne Seiten ganz oder komplett Blicke abwendend mit Zaunbauteilen versehen. Auf diese Weise bleibt der angenehme Eindruck von Offenheit und Luftigkeit erhalten.


Carport in hervorragender Qualität

Carport oder Garage: Die Entscheidung ist nicht schwer.

Carports sorgen nicht allein optimalen Schutz für Ihr Auto. Wenn ein Auto zu breit ist, gewährt ein offenes Carport die Gelegenheit komfortabel aus dem geparktem Auto einzusteigen, zumindest aber leichter als in einer engen Garage mit immer vorhandenen Seitenwänden. Carports sind auch viel günstiger, besser anpassbar als eine Garage und zudem auch ein praktischer Regenschutz für die nächste Gartenparty.

Ob Regen, Sturm, Hagel oder Schnee, es finden sich viele Gründe, sich einen sicheren Unterstand für das eigene Kraftfahrzeug zu besorgen. Eine Garage lässt sich zwar abschließen, sie ist aber im Verhältnis zum Carport teurer und benötigt mehr Platz. Neben dem niedrigeren Kaufpreis gewähren Carports noch weitere Annehmlichkeiten: Es eignet sich gleichzeitig als Sichtschutzelement ohne gleichzeitig störend auszusehen. Bei Modellen mit Geräteraum können zudem direkt erreichbar Gartengerätschaften, Fahrräder und Terrassenmöbel untergestellt werden. In aller Regel können Carports überall errichtet werden. Diese Variabilität macht den besonderen Reiz aus.

Im Vergleich zur komplett geschlossenen Garage können bei einem Carport gesundsschädliche Autoabgase besser verbreiten und krebsfördernder Feinstaub einfach verteilen. Weiter wird anhaftende Nässe durch Regenwasser effizienter abtrocknen. Aufgrund dieser rascheren Trocknung des unter einem Carport abgestellten PKWs wird die Rost-Gefahr erheblich gemindert. Die gewonnene freie Dachfläche wird vermehrt als Standort für eine Solaranlage verwendet.


Mehr Informationen:
» Carport Aufbauanleitung
» Carport Qualitätsmerkmale
» Carport Bauantrag


Carport-Bauantrag

Sie erhalten von SCHEERER alle erforderlichen Bauantragsdokumente - bereits vorab

Als Carport-Experte und erfahrener Dienstleister sind wir auch bei der Verfassung des Bauantrags gerne und vollumfänglich für Sie da. Die meisten Bundesländer verlangen eine Carport-Baugenehmigung vor. Die verlangten technischen Papiere des Carports sind natürlich in der Lieferung unserer Standardbausätze inkludiert.
Brauchen Kunden die technischen Bauantragspapiere für Ihr Standard-Carport vorab, erheben wir dafür allerdings eine Schutzgebühr in Höhe von € 100,00. Diese rechnen wir Ihnen beim Kauf des Carports vollständig an oder schreiben sie Ihnen bei Ablehnung des Bauantrages gut. Bei Sonderanfertigungen bis 6 x 9 m Grundfläche verlangen wir für die Anfertigung der technischen Bauzeichnungen eine feste Pauschale von € 129,00.


Stellen wir auch den vollständigen Bauantrag für Sie? Na klar!

Falls Sie möchten, erstellen wir für Ihr SCHEERER Standard-Carport den erforderlichen Bauantrag nach dem vereinfachten Baugenehmigungsverfahren. Dafür erheben wir eine faire Kostenpauschale von € 198,00. Wichtig: Von Region zu Region können womöglich ergänzende Papiere wie beispielsweise ein Entwässerungsantrag oder Ansichtszeichnungen des existierenden Wohnhauses mit Carport beizubringen sein. Diese werden nach Rücksprache mit unseren Kunden zusätzlich abgerechnet (Kosten auf Anfrage).

Der geforderte Bauantrag von SCHEERER besteht aus ...
  • Berechnung des umbauten Raumes und der Grundfläche
  • Ausfüllen des Bauantragsformulares
  • Berechnung der Grundflächenzahl und Anfertigung eines Freiflächenplanes nach Angabe des Bauherrn
  • Erklärung des Entwurfsverfassers
  • Einzeichnen des Carports in den Lageplan
  • Erklärung des Aufstellers bautechnischer Nachweise
  • Bauzeichnung
Nebenbei: Für die Statik des Carports ist die Schneelastzone 2 bis 300 m ü. NN und die Windlastzone 1 u. 2 (Binnen) zugrunde gelegt. Höhere Zahlen in Ihrer Region müssen Sie uns melden.

Carport Skizze Bauantrag

Erforderliche Dokumente zur Bauantragserstellung nach vereinfachtem Baugenehmigungsverfahren:

1) 3x offizieller Lageplan, maximal ein Jahr alt.
Diesen Plan dürfen Sie beim nächsten Katasteramt oder einem öffentlich bestellten Vermessungsingenieur einholen. Eventuell, beispielsweise bei Grenzbebauung über 9 m, kann ein qualifizierter Lageplan erforderlich sein. Klären Sie so etwas auf jeden Fall mit Ihrem nächsten Bauamt ab!

2) 1x Kopie des Lageplans mit präziser Lagebeschreibung des Carports:
Die Lage des zu errichtenden Carports muss exakt und im richtigen Maßstab eingezeichnet und zu den Grenzen vermaßt werden. Die Einfahrt zum Carport sollte mit einem Pfeil eingezeichnet werden. Ferner sind alle befestigten Flächen (Wohnhaus, Zuwegungen, Zufahrten, Terrassen etc.) in die Kopie des Grundstückplanes maßstabsgerecht einzutragen und zu vermaßen. Wenn nicht extra im Bebauungsplan festgelegt, werden Bauanträge in der Regel ohne Grenzabstand oder mehr als 1,00 Meter (dazwischen nur mit Erlaubnis des Bauamts) bis zu einer Höhe von max. 3,00 Meter und einer maximal möglichen Länge von 9,00 Metern genehmigt. Sie sollten sich unbedingt vor Antragstellung beim zuständigen Bauamt nachfragen, ob für Ihr Baugrundstück ein gültiger Bebauungsplan einzusehen ist. Dieser sollte den Bauantragsunterlagen auf jeden Fall beigelegt werden.


Carports Bauantrag Augsburg

SCHEERER Geräteräume, Doppelcarports, Flachdach-Carports oder Sichtschutzelemente erhalten Sie beim Holzfachhandel in Augsburg


Augsburg ist eine kreisfreie bedeutende Großstadt im Südwesten Bayerns. Die Universitätsstadt ist Sitz der Regierung von Schwaben sowie Sitz des Bezirks Schwaben und des Landratsamtes Augsburg. 1909 wurde Augsburg zur Großstadt und ist heute mit inzwischen weit über 263.000 Anwohnern nach München und Nürnberg die drittgrößte Stadt im Freistaat Bayern. Der Raum Augsburg liegt hinsichtlich Wirtschaftskraft und Bevölkerung im Freistaat Bayern ebenso an dritter Position und ist Teil der übergeordneten Planungsregion Augsburg, in der um und bei 830.000 Anwohnern leben. Die Nachbarschaft zu München macht Augsburg für viele Pendler als Wohnort attraktiv, ist doch das Wohnen hier viel günstiger als in der Landeshauptstadt. Die günstige Anbindung mit Zugverkehr und der A8 tragen ihr Übriges dazu bei.

Der Name der Stadt Augsburg geht auf die römische Provinzhauptstadt Augusta Vindelicorum zurück, die 15 v. Chr. unter dem römischen Kaiser Augustus als Castra entstand. Damit rechnet man die "Fuggerstadt" zu den ältesten Siedlungen in Deutschland. Altuell machen eine große Anzahl an Ausstellungen, Theateraufführungen, kulturellen Veranstaltungen und Musik-Events sowie ein breites Angebot an Kaufhäusern und Läden Augsburg zu einer Stadt mit hohem Lebensstandard.

An Augsburg grenzen die Städte bzw. Kreis Gersthofen, Aichach-Friedberg, Königsbrunn, Stadtbergen, Neusäß, die alle mit ihrem Siedlungszentrum unmittelbar an der bebauten Fläche Augsburgs liegen und für besonders viele Unternehmen als auch als Lebensraum vorteilhaft sind.

Bauen in Augsburg

Die ehemaligen Kasernen- und Wohngebiete der US-Streitkräfte haben nach dem Abzug der letzten amerikanischen Truppen 1998 ihre von diesen gewählten Namen behalten. Dazu gehören Reese, Sullivan Heights, Centerville, Cramerton, Sheridan und Supply-Center. Hier entstehen momentan neue Wohngebiete.


Diese Informationsseiten sollten für Sie auch von Interesse sein:

Online zum Wunsch-Carport

Mit dem 3D-Planer bzw. Carport-Konfigurator stellen Sie sich ein Carport in wenigen Minuten zusammen.








Hintergrund-Informationen

Douglasie

Die Douglasie ist ein dauergrüner Baum, der in seiner in Europa vorkommenden Art zirka 60m hoch wird. Im Herkunftsgebiet der Douglasie kann dieser sogar rund 120 Meter hoch werden. Die höchste Douglasie, die jemals registriert wurde, war genau 133m hoch. Die kräftigsten Douglasie-Bäume verfügen über einen Stamm von in etwa 4 Metern Durchmesser. Die Douglasie zeigt eine relativ schlanke, kegelförmige Krone.

Die Douglasie wächst recht schnell und kann je nach Unterart ein Maximalalter von zirka 400 bis 1400 Jahren erreichen. Die Nadeln sind grün bis blaugrün, einzeln stehend, weich und stumpf. Sie sind rund 3 bis 4 Zentimeter lang und verströmen, wenn man sie zerreibt, einen aromatisch angenehmen Duft. Im Unterschied zur Fichte sitzen die Douglasie-Nadeln unmittelbar auf dem Zweig auf. Die Zapfen der Douglasie weisen eine Länge von gut 4 bis 9 cm und einen Durchmesser von 3 bis 3,5 Zentimetern auf. Zur Reifezeit hängen sie und fallen wie bei der Fichte als Ganzes ab. Die Douglasie blüht auf der Nordhalbkugel für gewöhnlich in der Zeit von April bis Mai. Die Samen reifen bis September und werden von Oktober bis November freigegeben.



Kiefern

Die Kiefern, auch Föhren oder Forlen genannt, bilden eine Pflanzengattung von Nadelholzgewächsen aus der Familie der Kieferngewächse. Der Begriff Kiefer ist vermutlich durch Zusammenziehung von Kienföhre entstanden und ist erst ab dem 16. Jahrhundert dokumentiert.

Die meisten Kiefern-Arten wachsen als Bäume, einige auch als Sträucher. Kiefern sind immergrün und riechen stark. Kiefern werden durchschnittlich beinahe 45 m hoch und können bis zu um und bei 600 Jahre alt werden. Ihre Nadelblätter der Kiefern sind im Verhältnis zu anderen Nadelbäumen besonders lang.



Holz: Verkernung

Eine sogenannte Verkernung von Holz besteht, wenn die internen Wasserleitbahnen des Baumstammes unterbrochen werden und die Zellen abgetötet werden. Ist der Kernbereich genau durch eine dunkle Färbung zu identifizieren, redet man von Kernholzbäumen (beispielsweise Robinie, Kiefer, Eiche, Douglasie, Lärche). Wenn kein Farbunterschied zu identifizieren ist, aber über den verringerten Feuchtigkeitsanteil überlegt werden kann, dass der Innenbereich verkernt ist, redet man von Reifholzbäumen (z.B. Linde, Birnbaum, Tanne, Fichten). Reifholz ist wirkliches Kernholz.

Sehr viele Bäume neigen demgegenüber zu einer fakultativen Verkernung (beispielsweise Buche, Esche, Kirsche. Der Kern ist zwar farblich abgesetzt, man spricht allerdings von einem Falschkern, da die Kernbildung nicht endogen und regelmäßig stattfindet, sondern durch exogene Einflüsse ausgelöst wird. Der Falschkern hat keine höhere Haltbarkeit.




Carports Lübeck   Spitzdach-Carport Darmstadt   Carport Planer Nürnberg   Carport mit Geräteraum Neumünster   Carport Aufbauanleitung Dortmund   Doppelcarport Bochum   Carport aus Holz Heide   Carport-Zubehör Essen   Carport Bauantrag Berlin   Carports Aufbauanleitung Karlsruhe   Carport Planer Heilbronn   Carport Öko-Dacheindeckungen Neumünster   Carports Qualität Essen   Spitzdach-Carport Lübeck   Doppel-Carport Wiesbaden   Carport Konfigurator Tübingen   Carport Qualität Wolfsburg   Carport Dachblenden Dortmund   Carport Öko-Dacheindeckungen   Carport-Zubehör Kiel   Carport Mainz   Carport Aufbauanleitung Frankfurt   Carport Dachblenden Flensburg   Carport Bauantrag Leipzig   Carport Qualität Leipzig   Carport-Zubehör Düsseldorf   Carports Aufbauanleitung Lüdenscheid   Flachdach-Carport Wiesbaden   Carport-Zubehör Wolfsburg   Carport Qualität Dortmund   Carport mit Geräteraum Flensburg   Flachdach-Carport Ludwigshafen   Flachdach-Carport Lübeck   Doppelcarport Mainz   Carport mit Geräteraum Ludwigshafen   Spitzdach-Carport Wiesbaden   Doppelcarport Ludwigshafen   Carport Konfigurator Hannover   Carport aus Holz Augsburg   Carports Qualität Duisburg   Carport Öko-Dacheindeckungen Kiel   Carports Bauantrag Düsseldorf   Carport Dachblenden Duisburg   Carport Aufbauanleitung Mönchengladbach   Carport Planer   Carports Qualität Bochum