Komfort-Zäune Traditions-Zäune Sichtschutz Terrassenhölzer Pergolen Gartenelemente Carports
Produktgruppe hier auswählen Carports

Flachdach-Carport in Wittingen: Birkenweiß

Carport Variant aus Leimholz mit zwei Stellplätzen Carport Variant in 6 x 6m, Leimholz Duo-Color Kesseldruckimprägniertes Carport in KDG grau mit Senkrechtblende und Alu-Abdeckung Q4 – Verändert Seh- und Einparkgewohnheiten Umweltbewusst und natürlich: Carport mit Dachbegrünung und Geräteraum Für preisbewusste Einsteiger: Kompakt Carports als Einzel- oder Doppelstellplatz Hoch-Carport in 6 x 10m mit Senkrechtblende und Stahlpfosten XXL-Carports zum Raumgewinn im Großformat Gerätehaus 4 x 3,7 kesseldruckimprägniert KD + braun Sonderausführung Gerätehaus 3 x 5, kesseldruckimprägniert KD + braun All-Wetter-Schutz: Bike-Port 7 x 3m in KDG grau Terrassenträume durch Sonderanfertigungen nach Maß verwirklichen

Flachdach-Carport in Wittingen

Wenn Sie sich für das Thema Flachdach-Carport interessieren, erhalten Sie an dieser Stelle gerne sämtliche von Ihnen benötigten Hintergrundinformationen. Neben allgemeinen Hinweisen zur Planung und der Montage eines Carports, erhalten Sie auch alles Wissenswerte über unsere Carport-Versionen Kompakt, Variant und Q4. Für jede Carport-Version findet man bei SCHEERER zudem jede nur erdenkliche Erweiterung bis hin zur Sonderlösung.

Klicken Sie sich hier direkt in unseren Online-Katalog:
Carport Serie Variant Carport Q4 Carport Kompakt Gerätehäuser Seitenwände / Sichtschutz Terrassenüberdachungen


Besuchen Sie uns in Behren!

Sie benötigen Unterstützung bei der Wahl des geeigneten Carports? Wir bei SCHEERER helfen Ihnen bei allen Fragen rund um die Errichtrung eines Carports. Lassen Sie sich von der Vielfalt unserer Musterausstellung inspirieren. Sie wollten schon immer einem Carporthersteller über die Schulter schauen und sehen, wie Ihre neue Fahrzeugüberdachung entsteht? Mittendrin und mit echter Hingabe dabei - SCHEERER bietet Ihnen nach Anmeldung auch Werksführungen an. Wir freuen uns auf Sie!

Erich SCHEERER GmbH
Holz- und Imprägnierwerk
Behrener Dorfstraße 2
29365 Sprakensehl-Behren
Tel: 05837 - 97 97-0
info@scheerer.de


Geschäftszeiten

Sommersaison (01.04. bis 30.09.)

Mo – Do:     07:00 – 16:50 Uhr
Fr:      07:00 – 13:00 Uhr

Wintersaison (01.10. bis 31.03.)

Mo – Do:      07:00 – 16:15 Uhr
Fr:     07:00 – 12:15 Uhr


Carport-Hersteller Scheerer

SCHEERER - Aus dem Herzen Niedersachsens

Bereits in dritter Generation entsteht jedes einzelne SCHEERER Produkt in unserem Familienunternehmen in Behren. So haben wir unser Produktspektrum über Jahrzehnte Stück für Stück weiterentwickelt und systematisch ergänzt. Auch mit dem Ergebnis, optisch wie konstruktiv ganz neue Akzente im Carportangebot zu setzen. Damit hat sich das Unternehmen SCHEERER über die Grenzen Deutschlands hinaus einen Namen gemacht. Wobei sich unser gesamtes Carport-Programm in einem Merkmal gleicht: Jedes einzelne Produkt ist ein Qualitätserlebnis.

Unsere Qualitätsprodukte brauchen zur Erhaltung des Holzes keine Pflege

Unsere Hölzer sind widerstandsfähig. Entweder von Natur aus, wie z.B. die Douglasie. Oder sie werden durch geeignete Holzschutzverfahren wie unsere gütegeprüfte RAL-Kesseldruckimprägnierung, die vom Bundesverbraucherministerium ausdrücklich empfohlen wird, dauerhaft geschützt und haltbar gemacht. Wir geben Ihnen auf alle unsere RAL-Produkte eine Qualitätsgarantie von 10 Jahren gegen Schäden durch holzzerstörende Organismen wie Insekten, Pilze oder Moderfäule.


SCHEERER bietet hochwertige Flachdach und Spitzdach Carports aus Holz


Flachdach-Carport Ein Flachdach hat eine Dachart mit keiner oder nur geringer Dachneigung. In Deutschland redet man vom Flachdach, wenn die Dachschräge 5° und weniger verzeichnet. Regelmäßig verzeichnen Carport Flachdächer eine Neigung von circa 1,2 Grad. Die Abdichtung vor durchtropfendem Regenwasser bewirkt eine wasserundurchlässige Dachabdichtung durch z.B. Bitumenbahnen.

Das Flachdach-Carport ist inzwischen eine klassische Bauform für ein Carport. Wegen seiner einfachen Konstruktion ist ein Flachdach-Carport sehr begehrt, primär als individuell zusammengestellter Bausatz für technisch versierte Bauherren. Trotz simpelr Architektur bietet ein Flachdach-Carport eine Vielzahl an Variationsalternativen. Je nach Wunsch und dem Platzangebot vor Ort kann ein Flachdach-Carport frei stehen oder als direkter Anbau an ein Haus umgesetzt werden. Das jeweilige Modell kann sowohl als Einzel- oder Doppel-Carport aufgestellt werden. Bei einem Flachdach-Carport haben sie auch die Möglichkeit auf vielfache Weisen das Aussehen an das Umfeld anzugleichen. Dazu gehören die Wahl der Seitenwandgestaltung, der Dachblende, der Dacheindeckung, der Wahl der Holzart, der Leimholzbögen und natürlich die auf Ihre Ziele abgestimmte Größe. Sämtliche Entscheidungen führen zu einen äußerst einzigartigen Flachdach-Carport.

Hier erhalten Sie zusätzliche Fakten zum Angebot Holz-Carport.
SCHEERER Produkte erhalten Sie bei diesen Holzfachmärkte und Händler


Flachdach Carport: Parken im Garten

Die Vereinbarkeit von funktionaler und attraktiver Gartenerrichtung steht bei nicht wenigen Hausbesitzern ganz oben auf der Liste. Alle Elemente sollen nach Möglichkeit gut harmonieren. Dazu zählt ebenfalls Kfz-Stellplatz am Wohngebäude. Jedoch klobige Fertigaragen wirken häufig störend. Sie verhindern nicht nur die Aussicht auf mit Liebe gestaltet Beete und tadellose Grünbereiche, sondern liefern kalte Schattenbereiche, in denen sich keiner so richtig wohlfühlen möchte. Die leichtere Alternative sind stabile Flachdach-Carports aus Holz, zum Beispiel aus Leimholz oder Kiefernholz mit Kesseldruckimprägnierung zur längeren Haltbarkeit. Ein angepasster Geräteraum schafft Raum für Fahrräder und Gartengeräte. Weil es sich bei Holz um einen naturgetreuen Rohstoff handelt, erscheinen solche Carports stets lebendig und warm. Dadurch passen sie auch hervorragend in eine blumige Gartenlandschaft ein. Der Parkplatz für das Fahrzeug wird nicht mehr als unschön oder als unausweichliches Übel wahrgenommen. Vielmehr werden Carports zu einem harmonischen Bestandteil des Ganzen. Und je nachdem, wie viel Einblick auf Ihren Garten Sie Spaziergängern zubilligen wollen, können Sie Flachdach-Carports zusätzlich mit Sichtschutzelementen errichten. Der Vorteil ist: Sie können auch nur einzelne Seiten ganz oder komplett blickdicht mit Sichtschutzbauteilen ausstatten. Auf diese Weise bleibt der wunderbare Eindruck von Luftigkeit und Offenheit erhalten.

Vom Carport-Traum zum Traum-Carport

Für im Grunde jeden Kfz-Stellplatz findet man das richtige Carport, da die Auswahl an diversen Dimensionen sehr umfangreich ist. Im Falle, dass Sie mit den üblichen Standardabmessungen nicht zurechtkommen, läßt sich Ihr Carport aus Holz genau auf den zur Verfügung stehenden Raum zuschneiden. Weil Sonderanfertigungen sind bei SCHEERER zu günstigen Preisen zu bekommen. Idealerweise erhalten Sie einen guten Überblick, indem Sie Ihren Wunsch-Carport mittels unseres Carport-Konfigurators konfigurieren. In Anlehnung an Ihr Haus bestimmen Sie ein Flachdachcarport oder ein Spitzdachcarport, das beispielsweise mit Schindeln gedeckt werden kann, die präzise an ihre Hausbedachung abgestimmt sind. Farbüberarbeitungen sind auch möglich, um ein gutes Gesamtbild zu bekommen. Sollte die Holzstruktur noch sichtbar sein, empfiehlt es sich das Flachdach-Carport tunlichst bereits beim Hersteller mit einem pflegenden Öl bzw. einer Holzlasur versehen zu lassen. Auch deckende Beschichtungen in angesagten Trendfarben sind beim Hersteller wählbar.

Die Bestimmung der Dachart ist die vielleicht schwerste Entscheidung. Ob Flachdachcarport oder Satteldachcarport - da müssen besonders viele Vorzüge weitsichtig ins Verhätnis gesetzt werden. Gern stehen wir Ihnen bei dieser Frage mit Rat und Tat zur Seite. Bei kurzen Fragen informieren Sie aber auch unsere erfahrenen Fachhändler in Ihrer Nachbarschaft.


SCHEERER Sichtschutzelemente, Geräteräume, Flachdach-Carports oder Doppelcarports bekommen Sie beim Fachhandel in Hankensbüttel, Wittingen und Bad Bodenteich


Unser Firmensitz befindet sich bei Wittingen, einem begehrten Lebensmittelpunkt für zahlreiche Familien mit Kuindern. Wittingen ist ein Or im Kreis Gifhorn im Flächenland Niedersachsen. Wittingen befindet sich im nordöstlichen Bereich des Kreises Gifhorn an der Grenze zum Bundesland Sachsen-Anhalt. Wittingen befindet sich zwischen der Lüneburger Heide und der Altmark. Das aktuelle Gebiet der Stadt Wittingen und den angeschlossenen Dörfer zieht sich über eine Gesamtfläche von zirka 225,09 qkm, wovon rund 7,8 Prozent Verkehrs- und Siedlungsfläche sind. Nächstgelegene Städte sind unter anderem Gifhorn (25 km entfernt), Wolfsburg (30 km), Uelzen (30 km), Celle (50 km) und Salzwedel (35 km). Durch die Sadt Wittingen fließt die Ohre; der Ortsteil Ohrdorf wurde nach ihr benannt.

Der erste Hinweis auf Wittingen befindet sich in einer Niederschrift von 781, in der die Landesgrenzen des Bistums Hildesheim beschrieben werden. Eine weitere frühe Erwähnung findet man in einer Schrift Karls des Großen aus dem Jahr 803, in der die Abgrenzungen des neuen Bistums Halberstadt beschrieben werden. Aus diesen Urkunden kann jedoch nicht auf die korrekte Entstehung des Ortes Wittingen geschlossen werden, denn da es zu dieser Zeit schon eine Ansiedlung namens Wittingau gab, kann eine frühere Entstehungszeit vermutet werden.

In seiner Frühzeit gehörte Wittingen zu Brandenburg. Erst um 1340 kam der Ort zu Celle und dadurch zu den Welfen. Nach der Besetzung durch Napoleons Truppen ergab sich 1810 eine veränderte Einteilung der Ämter. Wittingen gehörte von 1885 bis 1932 zum Landkreis Isenhagen, der dann im Landkreis Gifhorn verschmolz. Im Wege der Verwaltungs und Gebietsreformen schlossen sich 1974 die Samtgemeinden Wittingen, Schneflingen, Knesebeck sowie die Gemeinden Radenbeck und Ohrdorf zur neuen Stadt Wittingen zusammen. Bis zum 31.01.1978 zählte die Stadt Wittingen zum Regierungsbezirk Lüneburg, bis zum 31.12.2004 anschließend zum Regierungsbezirk Braunschweig, der in Folge einer weiteren Verwaltungsreform mit Ablauf dieses Datums eliminiert wurde.

Am 1. März 1974 wurden die Gemeinden Kakerbeck, Glüsingen, Erpensen, Rade, Gannerwinkel, Darrigsdorf, Suderwittingen, Wollerstorf, Stöcken und Lüben eingemeindet. Am selben Tag wurden die Gemeinden Hagen bei Knesebeck, Wunderbüttel, Mahnburg, Vorhop und Eutzen in die Gemeinde Knesebeck eingemeindet. Ebenso wurden Plastau, Radenbeck, Teschendorf, Boitzenhagen, Schneflingen und Zasenbeck in die Gemeinde Ohrdorf eingegliedert. Darauf kamen bereits am 1. April 1974 die neu gegliederten Gemeinden Knesebeck und Ohrdorf zur Gemeinde Wittingen.

Nach dem Niedersächsischen Landesamt für Statistik wohnten im Jahre 2005 in der Stadt Wittingen über 12.300 Anwohner in in etwa 3745 Wohnimmobilien mit insgesamt rund 5.400 Wohnungen. Seither steigert sich die Zahl der Anwohner stetig.

Hankensbüttel

Hankensbüttel ist eine Gemeinde im Landkreis Gifhorn in Niedersachsen. Die nächstgelegenen Städte sind Uelzen, Celle, Gifhorn und Wolfsburg. Ursprünglich rechnet man Hankensbüttel zu der Gruppe der Büttel-Ortschaften.

Der erste Hinweis auf Hankensbüttel findet man in einer Amtsschrift von Kaiser Heinrich III. von 1051, in welcher der Ort als "Honengesbuthele" eindeutig genannt wird. Zu dieser Zeit regierte das Geschlecht der Billunger, Gefolgschaft der Kaiser des Heiligen Römischen Reiches, in dem Landkreis. An zahlreich genutzten Transit- und Handelsstraßen gelegen, kam es rasch zu einer günstigen Entwicklung. Nachdem die Billunger 1106 verschwanden, kam der Landstrich unter die Herrschaft der Welfen, ab 1267 zur Lüneburger Linie. Seit dem Jahr 1996 ist Hankensbüttel Verwaltungszentrum der gleichnamigen Samtgemeinde.

In Hankensbüttel besteht seit 1988 das Otter-Zentrum auf einem gut 6 Hektar großen Gelände, das vom Verein "Aktion Fischotterschutz e. V." betrieben wird. Das Gelände befindet sich unmittelbar am Isenhagener See. Der Isenhagener See wurde in den 1960er Jahren als ehemaliges Baggerloch künstlich geschaffen. An selbiger Stelle befanden sich über viele Jahrhunderte Fischteiche des nahe gelegenen Klosters Isenhagen, die im 19. Jahrhundert zu einer Wiese gemacht wurden. Das Kloster Isenhagen am Rand von Hankensbüttel entstand in den Jahren 1345–1350 als Zisterzienserinnenkloster und ist seit dem Jahre 1540 ein evangelisches Damenstift.

Bad Bodenteich

Bad Bodenteich ist ein Flecken in der Lüneburger Heide im Landkreis Uelzen, Niedersachsen. Die Samtgemeinde Bodenteich hatte an dieser Stelle bis zu ihrer Eliminierung am 31. Oktober 2011 den Verwaltungssitz. Seit dieser Zeit gehört die Gemeinde zur Samtgemeinde Aue mit Sitz in Wrestedt. Diese unterhält im ehemaligen Verwaltungsgebäude ein Bürgerbüro. Nachbarorte von Bad Bodenteich sind Lüder, Soltendieck und Wrestedt. Desweiteren grenzt Bad Bodenteich an Sachsen-Anhalt. Bad Bodenteich ist seit 1973 anerkannter Luftkurort, und bietet seit 1985 als Kneippkurort Schrothkuren an. Seit dem 1. Oktober 1998 trägt die Ortschaft den Namenszusatz Bad. Die Gemeinde Bad Bodenteich besteht aus dem Kernort Bad Bodenteich und den Stadtteilen Häcklingen, Abbendorf, Overstedt, Schostorf, Schafwedel, Kuckstorf, Flinten und Bomke. Die Ortschaft Bad Bodenteich ist über die B 4 und die Landesstraßen 265, 266 und 270 mit dem PKW zu erreichen. Bad Bodenteich hat einen Bahnhof an der Bahnstrecke Wieren-Braunschweig.


Diese Informationen sollten für Sie ebenfalls weiterführend sein:
Flachdach-Carport Wittingen

Online zum Wunsch-Carport

Mit dem 3D-Planer bzw. Carport-Konfigurator stellen Sie sich ein Carport in wenigen Minuten zusammen.








Hintergrund-Informationen

Douglasie

Die Douglasie wird mitunter irrtümlich auch Douglastanne, Douglasfichte oder Douglaskiefer genannt. Dabei ist die Douglasie eine eigene Pflanzengattung aus der Familie der Kieferngewächse. Die Gattung der Douglasien umfasst nur zirka 6 Arten, von denen 4 in einigen wenigen Verbreitungsgebieten im östlichen Asien und 2 im westlichen Teil von Nordamerika zu finden sind. In Europa war die Douglasie ehemals im Tertiär vorzufinden, im Zuge der Eiszeit ist sie auf unserem Kontinent jedoch ausgestorben. Das traditionelle Verbreitungsgebiet der Douglasie ist der Westen Nordamerikas.

Der schottische Botaniker David Douglas brachte den nach ihm benannten Baum im 19. Jahrhundert von einer Nordamerika-Reise mit nach Europa. Als eingeführte Spezies hat sich die Douglasie mittlerweile in zahllosen Ländern etabliert. In Deutschland kommt sie meistens in Rheinland Pfalz vor. Besondere Eigenschaften der Douglasie sind: Spezielle Maserung, breite Jahresringe, rot gefärbtes Kernholz und hohe naturgegebene Beständigkeit.



Kiefer

Die Kiefer ist ein Baum der Gattung Nadelholzgewächsen aus der Familie der Kieferngewächse. Die Kiefer ist ein immergrüner Baum mit nadelförmigen Blätter, die büschelig oder spiralig angeordnet sind. Kiefer-Gewächse bilden Zapfen, in denen auch die Samen reifen. Der feminine Zapfen besteht aus verholzenden Samenschuppen, an deren Basis 2 zur Basis gerichtete Samenanlagen stehen.

Zwischen Bestäubung und Befruchtung vergeht bei zahlreichen Kiefer-Bäumen ein komplettes Jahr, für gewöhnlich ist zu Beginn noch nicht einmal die weibliche Megaspore entstanden. Bei der Fichte dagegen befinden sich im Gegensatz dazu Bestäubung und Samenreife in einer Vegetationsperiode.

Systematik
Unterreich: Gefäßpflanzen (Tracheobionta)
Überabteilung: Samenpflanzen (Spermatophyta)
Abteilung: Pinophyta
Klasse: Pinopsida
Ordnung: Kiefernartige (Pinales)
Familie: Kieferngewächse



Holz als Baustoff

Holz findet im Bauwesen zumeist als sog. Bauholz umfangreiche Nutzung. Holz wird im Bau z.B. als Brettschichtholz, Vollholz oder in Form von Holzwerkstoffen eingesetzt werden. Es wird sowohl für isolierende, konstruktive als auch für ästhetische Anwendungen in Form von Verkleidungen verwendet. Auf tragfähigen Holzkonstruktionen basiert der Holzrahmenbau, der Holzskelettbau sowie der normale Fachwerkbau.

Holz überzeugt durch eine große Stabilität bei minimalen Gewicht aus. Von allen Festigkeiten des Holzes hat seine Zugfestigkeit die besten Werte, während die Druckfestigkeit des Holzes rd. 50 % und die Schubfestigkeit nur rd. 10 Prozent der Zugfestigkeitswerte erreichen. Die Zugfestigkeit von Stahl ist zwar 5-6 mal besser als die Zugfestigkeit von Bauholz, letzteres ist dagegen 16-mal leichter.




Carport Dachblenden   Carport Bochum  Carport Dachblenden Lüneburg  Carport Dachblenden Heilbronn  Carport aus Holz Essen  Carport Dachblenden Kassel  Spitzdach-Carport Oldenburg  Carports Bremen  Carports Bochum  Flachdach-Carport Rotenburg  Carport Konfigurator Bonn  Carport Konfigurator Gifhorn  Carport aus Holz Braunschweig  Carport Öko-Dacheindeckungen Lüdenscheid  Carport Dachblenden Köln  Carport aus Holz München  Carport Konfigurator Gelsenkirchen  Bitumendach-Carport Neumünster  Carport Tübingen  Bitumendach-Carport Duisburg  Carport aus Holz Delmenhorst  Carport Konfigurator Oldenburg  Bitumendach-Carport Erfurt  Carport Flensburg  Spitzdach-Carport Lüdenscheid  Carport Planer Wolfsburg  Carport Dachblenden Delmenhorst  Doppelcarport Neumünster  Carport mit Geräteraum Lüneburg  Carport-Zubehör Mönchengladbach  Carport aus Holz Karlsruhe  Carport Aachen