Komfort-Zäune Traditions-Zäune Sichtschutz Terrassenhölzer Pergolen Gartenelemente Carports
Produktgruppe hier auswählen Carports

Carport Variant aus Leimholz mit zwei Stellplätzen

Holz-Carport mit zwei Stellplätzen. Leimholz bzw. Brettschichtholz kommt häufig bei Holzbauten mit statischer Beanspruchung zum Einsatz. Holz-Carport mit zwei Stellplätzen und umlaufender Walmdachblende aus Brettschichtholz Carports aus kesseldruckimprägniertem Nadelholz mit Senkrechtblende und Alu-Abdeckung Carports aus Holz mit nur vier Pfosten, für bequemes Ein- und Aussteigen Geräteraum aus Massivholz mit geriffelten Latten, rehbraun gebeizt Carports aus Douglasienholz als Einzel- oder Doppelstellplatz für preisbewusste Einsteiger Carports für Wohnmobile und Co, aus Massivholz oder Leimholz Carport im Großformat, aus Leimholz oder Vollholz, für Raumgewinn und flexible Aufteilung Carport-Geräteraum aus Vollholz oder Brettschichtholz Carport-Geräteraum aus Holz, besonders haltbar dank Kesseldruckimprägnierung Holz-Bike-Port, besonders haltbar dank Kesseldruckimprägnierung Terrassen-Überdachung aus Leimholz, schön und haltbar mit Kesseldruckimprägnierung KD+ braun

Spitzdach-Carport in Uelzen

Wenn Sie sich für das Thema Spitzdach-Carport interessieren, finden Sie an dieser Stelle gerne alle von Ihnen gewünschten Fachinformationen. Neben einfachen Anregungen zur Konzeption und der Installation eines Carports, erhalten Sie auch alles Wissenswerte über unsere Carport-Versionen Q4, Kompakt und Variant. Für jede Carport-Version erhält man bei SCHEERER außerdem jede mögliche Erweiterung bis hin zur Spezialanfertigung.

Klicken Sie sich hier direkt in unseren Online-Katalog:
Carport Serie Variant Carport Q4 Carport Kompakt Gerätehäuser Seitenwände / Sichtschutz Terrassenüberdachungen


Besuchen Sie uns in Behren!

Sie benötigen Unterstützung bei der Wahl des geeigneten Carports? Wir bei SCHEERER helfen Ihnen bei allen Fragen rund um die Errichtrung eines Carports. Lassen Sie sich von der Vielfalt unserer Musterausstellung inspirieren. Sie wollten schon immer einem Carporthersteller über die Schulter schauen und sehen, wie Ihre neue Fahrzeugüberdachung entsteht? Mittendrin und mit echter Hingabe dabei - SCHEERER bietet Ihnen nach Anmeldung auch Werksführungen an. Wir freuen uns auf Sie!

Erich SCHEERER GmbH
Holz- und Imprägnierwerk
Behrener Dorfstraße 2
29365 Sprakensehl-Behren
Tel: 05837 - 97 97-0
info@scheerer.de


Geschäftszeiten

Sommersaison (01.04. bis 30.09.)

Mo – Do:     07:00 – 16:50 Uhr
Fr:      07:00 – 13:00 Uhr

Wintersaison (01.10. bis 31.03.)

Mo – Do:      07:00 – 16:15 Uhr
Fr:     07:00 – 12:15 Uhr


Carport-Hersteller Scheerer

SCHEERER - Aus dem Herzen Niedersachsens

Bereits in dritter Generation entsteht jedes einzelne SCHEERER Produkt in unserem Familienunternehmen in Behren. So haben wir unser Produktspektrum über Jahrzehnte Stück für Stück weiterentwickelt und systematisch ergänzt. Auch mit dem Ergebnis, optisch wie konstruktiv ganz neue Akzente im Carportangebot zu setzen. Damit hat sich das Unternehmen SCHEERER über die Grenzen Deutschlands hinaus einen Namen gemacht. Wobei sich unser gesamtes Carport-Programm in einem Merkmal gleicht: Jedes einzelne Produkt ist ein Qualitätserlebnis.

Unsere Qualitätsprodukte brauchen zur Erhaltung des Holzes keine Pflege

Unsere Hölzer sind widerstandsfähig. Entweder von Natur aus, wie z.B. die Douglasie. Oder sie werden durch geeignete Holzschutzverfahren wie unsere gütegeprüfte RAL-Kesseldruckimprägnierung, die vom Bundesverbraucherministerium ausdrücklich empfohlen wird, dauerhaft geschützt und haltbar gemacht. Wir geben Ihnen auf alle unsere RAL-Produkte eine Qualitätsgarantie von 10 Jahren gegen Schäden durch holzzerstörende Organismen wie Insekten, Pilze oder Moderfäule.


SCHEERER produziert hochwertige Spitzdach- und Satteldach-Carports aus Holz


Spitzdach-Carport Das Spitzdach-Carport ist eine Überdachung für ein Kfz, das ein Spitzdach bzw. Satteldach hat. Dazu verwendet man zwei gegeneinander herbfallende Dachflächen - unabhängig vom Gefälle. Ein Satteldach, Spitzdach oder Giebeldach ist die klassische Dachform bei zahlreichen Wohnhäusern.

Ein Satteldach kommt der Dachform der zahlreichsten Einfamilienhäuser am nächsten und schafft den Eindruck, dass ein Spitzdach-Carport wie ein eigenes Gebäude erscheint. Dies wird durch die Erweiterung um Seitenwänden oder einem zusätzlichen Abstellschuppen noch untermauert. Auch die Auswahl der passenden Dachbedeckung gibt dem Hausbesitzer die Option, Ihren geplanten Carport nicht nur an das bestehende ohngebäude optisch anzugleichen, sondern es desweiteren speziell noch weiter zu verschönern.


Im Internet zum perfekten Spitzdach bzw. Satteldach Carport

Mit unserem Carport-Konfigurator können Sie jederzeit Ihr Traum-Carport sehr simpel online konfigurieren.

Für im Grunde jeden Autostellplatz finden sich das passende Holz-Carport, da das Sortiment an voneinander abweichenden Größen sehr groß ist. Falls Sie mit den üblichen Standarddimensionen nicht hinkommen, sollte man Ihr SCHEERER Carport exakt auf den genauen Platz anpassen. Denn Sonderanfertigungen sind bei uns zu fairen Konditionen zu bekommen. Am besten verschaffen Sie sich einen Überblick, indem Sie Ihren optimalen Spitz- oder Satteldach Carport mit Hilfe unseres Carport-Planers gestalten. Angepasst an Ihr Wohnhaus wählen Sie die genaue Ausgestaltung Ihres neuen Spitzdachcarport, das zum Beispiel mit Dachpfannen gedeckt werden kann, die präzise an ihre Wohnheimbedachung angepasst sind. Farbüberarbeitungen sind auch denkbar, um ein stimmiges Gesamtbild zu gewährleisten. Soll die Maserung des Holzes noch sichtbar sein, empfiehlt es sich das Carport tunlichst bereits ab Werk mit einem pflegenden Öl bzw. einer Holzlasur versehen zu lassen. Auch deckende Anstriche in attraktiven Trendfarben sind werkseitig lieferbar.


Sehr viele Vorteile bei einem Giebel- oder Spitzdach Carport von SCHEERER

  • Vorteil 1: Großartige Anpassung an den Baustil Ihres Hauses.

  • Vorteil 2: Keine Komplikationen durch schwer liegende Schneelagen im Winter.

  • Vorteil 3: Kein unnötiger Ärger bei der Nutzung von Solarplatten, weil die aufwendige schräge Halterung weggelassen werden kann.

Ein Spitzdach Carport vom Spezialisten SCHEERER ist problemlos an Ihre eigenen Wünsche erweiterbar. Daher bieten wir Spitzdach Carports in fast jeder benötigten Größe und Bauform. Insbesondere jungen Familien ist es oftmals äußerst wichtig, dass spezielle Gartenelemente wie das Spitzdachcarport nicht als einzige mit der gewählten Gartengestaltung und dem Wohngebäude eine harmonische Einheit bilden. Auch Sichtschutzelemente um eine Wohnimmobilie sollen in Form und Farbe mit dem Giebeldach-Carport harmonieren. Ebenfalls wollen weitere Elemente in Güte, Form und Farbgebung darauf abgestimmt sein. Diese Ziele lassen sich häufig - z.B. wenn das Kapital nach einem Eigenheimerwerb eingeschränkt ist - nicht immer sofort umsetzen. Eine Lösung gewährt das Baukastenprinzip von SCHEERER. Noch etliche Jahre später können beispielsweise anlehnend an den gewählten Carport Sichtschutzzäune dazu erworben werden. Dann kann danach das Heim auch mit einem attraktiven Zaun umzogen werden, der exakt auf die bereits vorhandenen Elemente abgestimmt ist. Oder Sie gestalten sich noch einen Wohlfühlort mit einer Holzterrasse und vielleicht einer zusätzlichen Pergola. So wird Ihr Garten mit der Zeit immer schöner.

Die Auswahl der Dachform ist die häufig wichtigste Entscheidung. Ob Satteldachcarport oder Flachdachcarport - da müssen viele Vorteile präzise in Relation gesetzt werden. Jederzeit stehen wir unseren Kunden dabei mit mit all unserem Wissen zur Seite. Für Informationen bei bestimmten Fragestellungen helfen Ihnen aber auch gerne unsere kooperierenden Handelspartner in Ihrer Nähe.


Doppelcarports, Geräteräume, Flachdach-Carports oder Sichtschutzwände erhalten Sie beim Holzfachhandel in Uelzen und Munster

Uelzen ist eine mittelgroße Stadt im im nördlichen Niedersachsen. Uelzen gehört zur Metropolregion Hamburg und ist die Kreisstadt des Kreises Uelzen. Als drittgrößter Ort der Lüneburger Heide wurde Uelzen bundesweit bekannt, nachdem Friedensreich Hundertwasser für den Umbau des Bahnhofs engagiert werden konnte. Das letzte Werk des österreichischen Architekten und Künstlers wurde zum Beginn der Weltausstellung Expo 2000 als Hundertwasserbahnhof Uelzen der Öffentlichkeit vorgestellt und ist von diesem Tage an ein beliebtes Besucherziel. Am 1. Januar 1971 wurden die Ortschaften Hambrock und Halligdorf eingegliedert. Am 1. Juli 1972 kamen die Gemeinden Groß Liedern, Masendorf, Hansen, Mehre, Klein Süstedt, Hanstedt II, Holdenstedt, Kirchweyhe, Westerweyhe, Ripdorf, Riestedt, Molzen, Veerßen, Tatern, Woltersburg und Oldenstadt hinzu. Die Stadt Uelzen hat rund 33.500 Einwohner ist Herz eines Gebietes mit um und bei 93.000 Anwohnern. Im Jahr 1270 konnte sich Uelzen Stadt nennen. Als Hansestadt kam die an der Ilmenau liegende Stadt durch umfassenden Handel zu gewissem Vermögen, was man auch heute noch erkennen kann. Die alte City mit ihren zahlreichen Baudenkmalen ist von Fachwerkhäusern geprägt und hat außerdem zahlreiche stattliche Gebäude der norddeutschen Backsteingotik.

Uelzen findet man am Rande der Lüneburger Heide. Wegen der Lage an der Nord-Süd-Achse Hamburg-Hannover als auch der West-Ost-Achse Berlin-Bremen ist die Stadt ein zentraler Eisenbahnknotenpunkt. Von wirtschaftlicher Relevanz ist zusätzlich die Nähe zum Elbe-Seitenkanal. Reizvoll ist die Lage Uelzens am Fluss Ilmenau mit grün bewachsenen Ufern, kleinen Parks und Auen. Im Umfeld wurden große Gebiete als Naturparks mit Heideflächen, Wäldern, Seen und Mooren gestaltet: Naturpark Südheide, Naturpark Elbhöhen-Wendland, Biosphärenreservat Niedersächsische Elbtalaue und Naturpark Lüneburger Heide.

Zur Hansestadt Uelzen zählen die Stadtteile Hambrock, Masendorf, Hansen, Groß Liedern, Kirchweyhe, Hanstedt II, Klein Süstedt, Holdenstedt, Halligdorf, Mehre, Westerweyhe, Woltersburg, Riestedt, Veerßen, Ripdorf, Oldenstadt, Tatern und Molzen. Außerdem gibt es noch 3 Bereiche im Stadtraum, die den Status "Sonstige Stadtteile" haben: Pieperhöfen, Klein Liedern, Borne. Als Mittelpunkt eines Anbaugebietes agrarischer Waren hat Uelzen eine besondere Stellung im Bereich der Lebensmittelproduktion und des Dienstleistungsbereichs. Um dieses Zentrum haben sich zusätzliche Wirtschaftssektoren angesiedelt. Gemeinhin wird die gewerbliche Struktur von mittelständischen und kleinen Unternehmen dominiert und von Groß- und Zweigbetrieben bedeutender Konzerne ergänzt.

Von den rund 15.900 Beschäftigten (Zahlen von 2014) sind circa 8.300 im Dienstleistungssektor, etwa 3.400 in der Produktion und dem Handwerk, über 4.050 im Handel, Gastgewerbe und Verkehr und außerdem 185 in der Forst- und Landwirtschaft tätig. Der Landkreis Uelzen ist von der Europäischen Union zur Nummer-1-Region erklärt worden, um die Entwicklung und Ansiedlung von Firmen zu erleichtern. Kreis und Stadt Uelzen sind Bestandteil der Metropolregion Hamburg. Im Rahmen der wirtschaftlichen Fördermaßnahmen arbeiten Land und Ballungsgebiet emsig zusammen, um Infrastruktur und Informationsfluss zu verbessern, Unternehmenswachstum zu fördern und gemeinsam neue Märkte zu erschließen.

Angesiedelte Firmen in Uelzen

Uelzen ist Sitz der zweitgrößten Zuckerfabrik in Europa. Es ist ein Werk der Nordzucker AG, dem zweitgrößten deutschen Hersteller dieser Art. Die Uelzena eG ist ein bundesweit wichtiger Anbieter von Getränke- und Milchpulvern, Butterfetten, Butter und Spezialprodukten wie zum Beispiel Kondensmilch. Zudem betreibt Nestlé Schöller in Uelzen ein Werk mit gut 500 Beschäftigten zur Herstellung von Stiel- und Bechereiscreme sowie tiefgekühlten Backwaren.

Uelzen befindet sich im Kern eines der weitläufigsten nicht von Autobahnen erschlossenen Areale Deutschlands. Die Autobahn A 39 ist seit vielen Jahren angedacht; mit einer Umsetzung vor 2020 rechnet allerdings keiner. Größter Verkehrsweg von Uelzen ist die Bundesstraße 4, die über Gifhorn und Braunschweig nach Bad Harzburg führt und Autoverkehr weiter gen Süden über den Harz nach Nordhausen bringt. In der Gegenrichtung führt die Bundesstraße 4 über Bad Bevensen und Lüneburg nach Norden nach Hamburg.


Diese Informationsseiten dürften für Sie ebenfalls weiterführend sein:
Spitzdach-Carport Uelzen

Online zum Wunsch-Carport

Mit dem 3D-Planer bzw. Carport-Konfigurator stellen Sie sich ein Carport in wenigen Minuten zusammen.








Hintergrund-Informationen

Douglasie

Die Douglasien gelten als eine Pflanzengattung aus der Familie der Kieferngewächse. Der britische Botaniker David Douglas brachte den nach ihm benannten Baum im 19. Jahrhundert von einer nordamerikanischen Tour mit nach Europa. Die Gattung umfasst 7 Arten von Douglasien im Westen von Nordamerika, in Japan und in China. Douglasien waren bis zur letzten Eiszeit ebenfalls in Europa heimisch. Im Verlaufe der Eiszeiten sind die europäischen Vertreter der Gattung jedoch ausgestorben.

Sämtliche Douglasien-Arten sind immergrüner Bäume. Das Holz ist schwer, langlebig mit dunklen Kern und Harzkanälen. Die Borke ist bei jungen Bäumen glatt und wird mit der Zeit rötlich-braun und dicker. Die Äste hängen für gewöhnlich. Die nadelförmigen Blätter sind wechselständig und separat am Zweig angeordnet. Die Nadeln besitzen im Querschnitt 2 Harzgänge. Sie überdauern i.d.R. 6-8 Jahre.
Systematik
Abteilung: Pinophyta
Klasse: Pinopsida
Ordnung: Kiefernartige (Pinales)
Familie: Kieferngewächse (Pinaceae)
Unterfamilie: Laricoideae



Kiefern

Kiefern sind überall auf der Welt die meistverwendeten Baumsorten der Forstwirtschaft. Kiefern riechen sehr speziell. Das Holz der Kiefern ist sehr oft harzreich und leicht. Die Kiefer wird im Außenbereich für Zäune, Carports, Türen, Tore, sowie Pergolen, Sichtschutz, Spielgeräte und Gartenelemente eingesetzt.

Kiefern werden zudem zur Pech- und Harzgewinnung eingesetzt. Die Samen einzelner Kiefernarten sind so dimensioniert, dass diese als Nahrungsmittel dienen (Pinienkerne). Die Kiefer hat ab und zu grünes Holz.



Bauholz

Bauholz ist Holz, das als Baustoff zur Errichtung von Häusern und ähnlichen Bauwerken zum Einsatz kommt. Je nach Verarbeitungsgrad und Form wird zwischen verschiedenen Bauholzprodukten unterschieden. In Deutschland sind nur einige Holzarten zur Verwendung für tragende Zwecke gestattet (nach DIN 1052):
- Nadelhölzer: Fichte, Douglasie, Kiefer, Tanne, Southern Pine, Lärche sowie Yellow Cedar.
- Laubholz: Buche, Eiche, Keruing, Bongossi, Afzelia, Teak, Merbau und Greenheart.

Je nachdem, welche Holzart genutzt wird, verzeichnet das Bauholz unterschiedliche Eigenschaften, insbesondere was Tragfähigkeit und natürliche Haltbarkeit anbelangt.




Carports Neumünster   Carports Qualität Hamburg   Carport mit Geräteraum Delmenhorst   Carport Bauantrag Frankfurt   Carport Aufbauanleitung Ludwigshafen   Carport Planer Bonn   Carport Planer Neumünster   Doppelcarport Darmstadt   Carport-Zubehör Delmenhorst   Carport Kiel   Bitumendach-Carport Wiesbaden   Doppelcarport Essen   Carport Öko-Dacheindeckungen Nürnberg   Carports Qualität Oldenburg   Doppelcarport Karlsruhe   Carport mit Geräteraum Berlin   Carport mit Geräteraum Dortmund   Carport Dachblenden Leipzig   Carport Bauantrag Lübeck   Carports Bauantrag Kiel   Carports Qualität Magdeburg   Carport Bauantrag Karlsruhe   Carports München   Spitzdach-Carport Frankfurt   Flachdach-Carport Husum   Carports Qualität Hannover   Carports Aufbauanleitung Aachen   Carports Bauantrag Heide   Flachdach-Carport Berlin   Carport mit Geräteraum Wolfsburg   Carport Öko-Dacheindeckungen Lübeck   Carport mit Geräteraum Oldenburg   Flachdach-Carport Bremerhaven   Carport Konfigurator München   Carport Qualität Husum   Carports Bauantrag Potsdam   Carport-Zubehör Mainz   Carports Darmstadt   Carport mit Geräteraum Mannheim   Carports Aufbauanleitung Nürnberg   Bitumendach-Carport Ludwigshafen   Carports Aufbauanleitung Potsdam   Carports Bauantrag Duisburg   Carport Leipzig   Doppel-Carport Bremen   Carport aus Holz Ludwigshafen