Komfort-Zäune Traditions-Zäune Sichtschutz Terrassenhölzer Pergolen Gartenelemente Carports
Produktgruppe hier auswählen Carports

Carport Variant aus Leimholz mit zwei Stellplätzen

Holz-Carport mit zwei Stellplätzen. Leimholz bzw. Brettschichtholz kommt häufig bei Holzbauten mit statischer Beanspruchung zum Einsatz. Holz-Carport mit zwei Stellplätzen und umlaufender Walmdachblende aus Brettschichtholz Carports aus kesseldruckimprägniertem Nadelholz mit Senkrechtblende und Alu-Abdeckung Carports aus Holz mit nur vier Pfosten, für bequemes Ein- und Aussteigen Geräteraum aus Massivholz mit geriffelten Latten, rehbraun gebeizt Carports aus Douglasienholz als Einzel- oder Doppelstellplatz für preisbewusste Einsteiger Carports für Wohnmobile und Co, aus Massivholz oder Leimholz Carport im Großformat, aus Leimholz oder Vollholz, für Raumgewinn und flexible Aufteilung Carport-Geräteraum aus Vollholz oder Brettschichtholz Carport-Geräteraum aus Holz, besonders haltbar dank Kesseldruckimprägnierung Holz-Bike-Port, besonders haltbar dank Kesseldruckimprägnierung Terrassen-Überdachung aus Leimholz, schön und haltbar mit Kesseldruckimprägnierung KD+ braun

Spitzdach-Carport in Uelzen

Wenn Sie sich für das Thema Spitzdach-Carport interessieren, finden Sie an dieser Stelle gerne alle von Ihnen gewünschten Fachinformationen. Neben einfachen Anregungen zur Konzeption und der Installation eines Carports, erhalten Sie auch alles Wissenswerte über unsere Carport-Versionen Q4, Kompakt und Variant. Für jede Carport-Version erhält man bei SCHEERER außerdem jede mögliche Erweiterung bis hin zur Spezialanfertigung.

Klicken Sie sich hier direkt in unseren Online-Katalog:
Carport Serie Variant Carport Q4 Carport Kompakt Gerätehäuser Seitenwände / Sichtschutz Terrassenüberdachungen


Besuchen Sie uns in Behren!

Sie benötigen Unterstützung bei der Wahl des geeigneten Carports? Wir bei SCHEERER helfen Ihnen bei allen Fragen rund um die Errichtrung eines Carports. Lassen Sie sich von der Vielfalt unserer Musterausstellung inspirieren. Sie wollten schon immer einem Carporthersteller über die Schulter schauen und sehen, wie Ihre neue Fahrzeugüberdachung entsteht? Mittendrin und mit echter Hingabe dabei - SCHEERER bietet Ihnen nach Anmeldung auch Werksführungen an. Wir freuen uns auf Sie!

Erich SCHEERER GmbH
Holz- und Imprägnierwerk
Behrener Dorfstraße 2
29365 Sprakensehl-Behren
Tel: 05837 - 97 97-0
info@scheerer.de


Geschäftszeiten

Sommersaison (01.04. bis 30.09.)

Mo – Do:     07:00 – 16:50 Uhr
Fr:      07:00 – 13:00 Uhr

Wintersaison (01.10. bis 31.03.)

Mo – Do:      07:00 – 16:15 Uhr
Fr:     07:00 – 12:15 Uhr


Carport-Hersteller Scheerer

SCHEERER - Aus dem Herzen Niedersachsens

Bereits in dritter Generation entsteht jedes einzelne SCHEERER Produkt in unserem Familienunternehmen in Behren. So haben wir unser Produktspektrum über Jahrzehnte Stück für Stück weiterentwickelt und systematisch ergänzt. Auch mit dem Ergebnis, optisch wie konstruktiv ganz neue Akzente im Carportangebot zu setzen. Damit hat sich das Unternehmen SCHEERER über die Grenzen Deutschlands hinaus einen Namen gemacht. Wobei sich unser gesamtes Carport-Programm in einem Merkmal gleicht: Jedes einzelne Produkt ist ein Qualitätserlebnis.

Unsere Qualitätsprodukte brauchen zur Erhaltung des Holzes keine Pflege

Unsere Hölzer sind widerstandsfähig. Entweder von Natur aus, wie z.B. die Douglasie. Oder sie werden durch geeignete Holzschutzverfahren wie unsere gütegeprüfte RAL-Kesseldruckimprägnierung, die vom Bundesverbraucherministerium ausdrücklich empfohlen wird, dauerhaft geschützt und haltbar gemacht. Wir geben Ihnen auf alle unsere RAL-Produkte eine Qualitätsgarantie von 10 Jahren gegen Schäden durch holzzerstörende Organismen wie Insekten, Pilze oder Moderfäule.


SCHEERER ist Ihr Fachmann fü erstklassige Spitzdach- und Satteldach-Carports aus Holz


Spitzdach-Carport Das Spitzdach-Carport ist eine Überdachung für ein Auto, das ein Spitzdach bzw. Giebeldach hat. Dazu verwendet man 2 gegeneinander geneigte Dachflächen mit variablem Gefälle. Ein Satteldach, Spitzdach oder Giebeldach kennt man von üblichen Eigenheimen.

Ein Spitzdach ist der Dachform der allermeisten Einfamilienhäuser am nächsten und schafft den Eindruck, dass ein Spitzdach-Carport wie ein separates Zusatzgebäude erscheint. Dieser Eindruck wird durch die Wahl von Seitenwänden oder einem integrierten Abstellschuppen zusätzlich verstärkt. Auch die Auswahl der passendsten Dachbedeckung gibt dem Bauherren die Möglichkeit, Ihren geplanten Carport nicht nur an das eigene Haus optisch anzugleichen, sondern es außerdem individuell noch weiter zu verschönern.


Online zum optimalen Spitz- oder Satteldach Carport

Mit unserem Carport-Konfigurator können Sie Ihr Wunsch-Carport ganz einfach am Computer zusammenstellen.

Für eigentlich jeden Stellplatz existiert das geeignete Holz-Carport, da die Wahl an sich unterscheidenden Abmessungen sehr umfassend ist. Im Falle, dass Sie mit den klassischen Standardabmessungen nicht zurechtkommen, läßt sich Ihr Carport genau auf den jeweiligen Ort zuschneiden. Denn Sonderanfertigungen sind bei uns zu attrraktiven Einkaufspreisen zu bekommen. Idealerweise verschaffen Sie sich einen Überblick, indem Sie Ihren optimalen Spitz- oder Satteldach Carport mithilfe unseres Carport-Planers zusammenstellen. Passend zum Haus wählen Sie die genaue Anmutung Ihres neuen Spitzdachcarport, das zum Beispiel mit Dachpfannen bedeckt werden kann, die perfekt an ihre Wohnhausbedachung angepasst sind. Farbänderungen sind auch denkbar, um ein gelungenes Gesamterscheinungsbild zu gewährleisten. Muss die Holzstruktur noch erkennbar sein, empfiehlt es sich das Carport nach Möglichkeit bereits ab Werk mit einem Pflege-Öl oder einer Lasur versehen zu lassen. Auch Colorierungen in attraktiven Trendfarben sind beim Hersteller wählbar.


Viele Vorteile bei einem Sattel- oder Spitzdach Carport aus unserem Hause

  • Vorteil 1: Perfekte Übernashme von dem Baustil Ihres Wohnhauses.

  • Vorteil 2: Keine Probleme durch nicht abrutschende Schneelagen im Winter.

  • Vorteil 3: Kein aufreibender Aufwand bei der Nutzung von Solarzellen, weil die komplizierte geneigte Halterung nicht nötig ist.

Ein Spitzdach-Carport aus dem Hause SCHEERER ist ohne Probleme an Ihre präzisen Vorstellungen auszugestalten. Daher produzieren wir Spitzdachcarports in so ziemlich jeder gewünschten Abmessung und Gestaltung. Ganz besonders jungen Eigenheimbesitzern ist es oft sehr wichtig, dass besondere Gartenbestandteile wie das Spitzdach Carport nicht als einzige mit der gewählten Bepflanzung und dem Wohnheim harmonieren. Auch Sichtschutzbauteile um das Wohnhaus sollten in Form und Farbe mit dem Giebeldach-Carport harmonieren. Gleichfalls sollten andere Elemente in Qualität, Form und Farbe darauf abgestimmt sein. Diese Wünsche lassen sich häufig - zum Beispiel wenn das Geld nach einem Immobilienbau begrenzt ist - nicht immer sofort erfüllen. Die Lösung gewährt das Baukastensystem von SCHEERER. Noch Jahre später können beispielsweise passend zum ausgewählten Carport Sichtschutzelemente hinzu erworben werden. Dann kann später das Grundstück auch mit einem reizvollen Zaun geschmückt werden, der präzise auf die schon verbauten Elemente angelehnt ist. Oder Sie schaffen sich noch einen Wohlfühlbereich mit einer Sommerterrasse und vielleicht auch einer passenden Pergola. Auf diese Weise wird so ein Garten nach und nach laufend schöner.

Die Bestimmung der Dachart ist die oft kritischste Entscheidung. Ob Flach- oder Spitzdach-Carport - da sollten sehr viele Vorteile genau abgewogen werden. Gern stehen wir unseren Kunden dabei mit all unserer Erfahrung zur Seite. Für Fragen helfen Ihnen aber auch gerne unsere erfahrenen Holzfachhändler in Ihrer Nachbarschaft.


SCHEERER Doppelcarports, Geräteräume, Sichtschutzelemente oder Flachdach-Carports in Uelzen und Munster

Die Hansestadt Uelzen ist eine mittelgroße Stadt im im nördlichen Niedersachsen. Uelzen liegt in der Metropolregion Hamburg und ist die Kreisstadt des Kreises Uelzen. Als drittgrößter Ort der Lüneburger Heide wurde Uelzen bundesweit bekannt, nachdem Friedensreich Hundertwasser für die Neugestaltung des Bahnhofs engagiert werden konnte. Das jüngste Werk des Wiener Künstlers und Architekten wurde zum Beginn der Weltausstellung Expo 2000 als Hundertwasserbahnhof Uelzen präsentiert und ist von da an ein beliebtes Touristenziel. Im Jahre 1971 wurden die Ortschaften Hambrock und Halligdorf eingegliedert. Im Jahre 1972 kamen Klein Süstedt, Kirchweyhe, Groß Liedern, Holdenstedt, Masendorf, Hanstedt II, Mehre, Hansen, Veerßen, Oldenstadt, Molzen, Ripdorf, Tatern, Woltersburg, Riestedt und Westerweyhe hinzu. Die Stadt Uelzen hat annähernd 33.500 Menschen ist Kern eines Umlandes mit knapp 93.000 Einwohnern. Im Jahr 1270 konnte sich Uelzen Stadt nennen. Als Mitglied der Hanse kam die an der Ilmenau gelegene Stadt durch ausgiebigen Handel zu einem ziemlichen Wohlstand, was man bis in die Neuzeit sieht. das alte Zentrum mit ihren nicht wenigen historischen Gebäuden ist von Fachwerkarchitektur dominiert und hat zudem zahlreiche sehenswerte Häuser der norddeutschen Backsteingotik.

Uelzen befindet sich am Rand der Lüneburger Heide. Wegen ihrer Lage an der Nord-Süd-Achse Hannover-Hamburg sowie der West-Ost-Achse Bremen-Berlin ist Uelzen ein zentraler Eisenbahnknotenpunkt. Von ökonomischer Wcihtigkeit ist zusätzlich die Nähe zum Elbe-Seitenkanal. Reizvoll ist die Lage der Stadt am Heidefluss Ilmenau mit grün bewachsenen Ufern, idyllischen Parks und Auen. In der Nachbarschaft wurden große Areale als Naturparks mit Seen, Mooren, Heideflächen und Wäldern gestaltet: Naturpark Elbhöhen-Wendland, Naturpark Lüneburger Heide, Naturpark Südheide und Biosphärenreservat Niedersächsische Elbtalaue.

Zur Stadt Uelzen zählen die Stadtteile Groß Liedern, Hansen, Halligdorf, Kirchweyhe, Holdenstedt, Klein Süstedt, Hanstedt II, Masendorf, Hambrock, Mehre, Westerweyhe, Riestedt, Tatern, Woltersburg, Veerßen, Molzen, Ripdorf und Oldenstadt. Zusätzlich gibt es noch drei Bereiche im Stadtraum, die den Titel "Sonstige Ortsteile" haben: Klein Liedern, Pieperhöfen, Borne. Als Mittelpunkt eines Anbaugebietes landwirtschaftlicher Produkte hat Uelzen eine wichtige Position im Bereich der Nahrungsmittelproduktion und des Dienstleistungsbereichs. Um dieses Zentrum haben sich zusätzliche Wirtschaftssektoren angesiedelt. Grundsätzlich wird die Wirtschaftsstruktur von KMU's dominiert und von Groß- und Zweigbetrieben großer Konzerne erweitert.

Von den rd. 15.900 Beschäftigten (Zahlen von 2014) sind ungefähr 8.300 im Dienstleistungssektor, gut 3.400 in der Produktion und dem Handwerk, zirka 4.050 im Handel, Gastgewerbe und Verkehr und außerdem 185 in der Landwirtschaft aktiv. Der Kreis Uelzen ist von der Europäischen Union zur Nummer-1-Region ernannt worden, um die Entwicklung und Ansiedlung von Wirtschaftsunternehmen zu begünstigen. Stadt und Kreis Uelzen sind Teil der Metropolregion Hamburg. Im Rahmen der Wirtschaftsförderung arbeiten Land und Ballungsgebiet emsig zusammen, um Informationsfluss und Infrastruktur zu verbessern, Unternehmensansiedlungen zu steigern und gemeinsam Märkte zu erschließen.

Ansässige Unternehmen in Uelzen

Uelzen ist Firmensitz der zweitgrößten Zuckerfabrik Europas. Sie ist ein Werk der Nordzucker AG, dem zweitgrößten Hersteller dieser Art in Deutschland. Die Uelzena eG ist ein überregional bedeutender Anbieter von Getränke- und Milchpulvern, Fetten & Butter und speziellen Produkten wie zum Beispiel Kondensmilch. Außerdem betreibt Nestlé in Uelzen ein Produktionswerk mit rd. 500 Beschäftigten zur Herstellung von Becher- und Stieleiscreme sowie Tiefkühlbackwaren.

Uelzen liegt in der Mitte eines der weitläufigsten nicht von Autobahnen durchzogenen Areale Deutschlands. Die A 39 wird seit einigen Jahren geplant; mit einer Umsetzung vor 2020 rechnet allerdings keiner. Befahrendster Verkehrsweg von Uelzen ist die Bundesstraße 4, die über Braunschweig und Gifhorn nach Bad Harzburg führt und Kraftverkehr weiter nach Süden über den Harz nach Nordhausen bringt. In der Gegenrichtung bringt die B 4 über Bad Bevensen und Lüneburg Richtung Norden nach Hamburg.


Diese Themen dürften für Sie ebenfalls nützlich sein:
Spitzdach-Carport Uelzen

Online zum Wunsch-Carport

Mit dem 3D-Planer bzw. Carport-Konfigurator stellen Sie sich ein Carport in wenigen Minuten zusammen.








Hintergrund-Informationen

Douglasie

Die Douglasien verkörpern eine Pflanzengattung aus der Familie der Kieferngewächse. Der schottische Botaniker David Douglas brachte den nach ihm benannten Baum im 19. Jahrhundert von einer Tour durch Nordamerika mit nach England. Die Gattung beinhaltet 7 Arten von Douglasien im Westen von Nordamerika, in Japan und in China. Douglasien waren bis zur letzten Eiszeit ebenso auf dem europäischen Kontinent zuhause. Im Verlaufe der Eiszeiten sind die europäischen Vertreter der Gattung jedoch ausgestorben.

Sämtliche Douglasien-Arten sind immergrüner Bäume. Das Holz ist schwer, langlebig mit dunklen Kern und Harzkanälen. Die Borke ist bei jüngeren Exemplaren glatt und wird mit den Jahren rötlich-braun und dicker. Die Äste hängen häufig. Die nadelförmigen Blätter sind wechselständig und separat am Zweig anzutreffen. Die Nadeln besitzen im Querschnitt zwei Harzgänge. Sie überleben sehr oft 6 bis 8 Jahre.
Systematik
Abteilung: Pinophyta
Klasse: Pinopsida
Ordnung: Kiefernartige (Pinales)
Familie: Kieferngewächse (Pinaceae)
Unterfamilie: Laricoideae



Kiefern

Kiefern sind weltweit die meistverwendeten Baumarten der Forstwirtschaft. Kiefern riechen sehr aromatisch. Das Holz der Kiefern ist in der Regel leicht und harzreich. Die Kiefer wird im Garten für Carports, Türen, Zäune, Tore, als auch Gartenelemente, Sichtschutz, Pergolen und Spielgeräte verwendet.

Kiefern werden ferner zur Pech- und Harzgewinnung eingesetzt. Die Samen mancher Kiefernsorten sind so dimensioniert, dass diese als Nahrungsmittel verwendet werden (Pinienkerne). Die Kiefer hat manchmal grünes Holz.



Holz: Verkernung

Eine sog. Verkernung von Holz entsteht, wenn die inneren Wasserleitbahnen des Baumstammes unterbrochen werden und die Zellen abgetötet werden. Ist der Kernbereich genau durch eine dunkle Färbung zu identifizieren, redet man von Kernholzbäumen (z.B. Eiche, Kiefer, Douglasie, Lärche, Robinie). Wenn kein Farbunterschied zu identifizieren ist, aber über den verringerten Feuchtigkeitsanteil darauf geschlossen werden kann, dass der Innenbereich verkernt ist, redet man von Reifholzbäumen (z.B. Linde, Fichten, Tanne, Birnbaum). Reifholz ist natürliches Kernholz.

Zahlreiche Bäume neigen demgegenüber zu einer fakultativen Verkernung (zum Beispiel Buche, Esche, Kirsche. Der Kern ist zwar farblich abgesetzt, man redet aber von einem Falschkern, da die Kernbildung nicht endogen und jedesmal stattfindet, sondern durch Verletzungen angestoßen wird. Der Falschkern hat keine bessere Dauerhaftigkeit.




Carport aus Holz Dortmund   Carport Öko-Dacheindeckungen Essen   Carport Aufbauanleitung Augsburg   Carport Bauantrag München   Doppelcarport Lübeck   Doppel-Carport Frankfurt   Carports Bauantrag Mainz   Carport Dachblenden Mannheim   Spitzdach-Carport Aachen   Doppel-Carport Wolfsburg   Carport Aufbauanleitung Stuttgart   Carports Aufbauanleitung Mainz   Carport Aufbauanleitung Dortmund   Bitumendach-Carport Essen   Carports Aufbauanleitung Duisburg   Carport Qualität Düsseldorf   Carport Würzburg   Carports Flensburg   Bitumendach-Carport Leipzig   Carport Heide   Carport Öko-Dacheindeckungen Lüneburg   Carport mit Geräteraum Essen   Bitumendach-Carport Uelzen   Doppelcarport Augsburg   Carports Aufbauanleitung Würzburg   Carport Öko-Dacheindeckungen Neumünster   Carport Planer Hamburg   Carport mit Geräteraum Magdeburg   Carports Tübingen   Flachdach-Carport Duisburg   Carport Qualität Tübingen   Carport mit Geräteraum Wolfsburg   Bitumendach-Carport Kassel   Carport mit Geräteraum Leipzig   Carports Kiel   Carport Bauantrag Braunschweig   Carport Aufbauanleitung Darmstadt   Spitzdach-Carport Bochum   Carport Öko-Dacheindeckungen Frankfurt   Carports München   Carport mit Geräteraum Bochum   Doppel-Carport Bremen   Carport Qualität Essen   Carport mit Geräteraum Flensburg   Carport Qualität München   Carport Flensburg