Komfort-Zäune Traditions-Zäune Sichtschutz Terrassenhölzer Pergolen Gartenelemente Carports
Produktgruppe hier auswählen Carports

Carport Variant aus Leimholz mit zwei Stellplätzen

Holz-Carport mit zwei Stellplätzen. Leimholz bzw. Brettschichtholz kommt häufig bei Holzbauten mit statischer Beanspruchung zum Einsatz. Holz-Carport mit zwei Stellplätzen und umlaufender Walmdachblende aus Brettschichtholz Carports aus kesseldruckimprägniertem Nadelholz mit Senkrechtblende und Alu-Abdeckung Carports aus Holz mit nur vier Pfosten, für bequemes Ein- und Aussteigen Geräteraum aus Massivholz mit geriffelten Latten, rehbraun gebeizt Carports aus Douglasienholz als Einzel- oder Doppelstellplatz für preisbewusste Einsteiger Carports für Wohnmobile und Co, aus Massivholz oder Leimholz Carport im Großformat, aus Leimholz oder Vollholz, für Raumgewinn und flexible Aufteilung Carport-Geräteraum aus Vollholz oder Brettschichtholz Carport-Geräteraum aus Holz, besonders haltbar dank Kesseldruckimprägnierung Holz-Bike-Port, besonders haltbar dank Kesseldruckimprägnierung Terrassen-Überdachung aus Leimholz, schön und haltbar mit Kesseldruckimprägnierung KD+ braun

Spitzdach-Carport in Wittingen

Wenn Sie sich für das Thema Spitzdach-Carport interessieren, finden Sie an dieser Stelle gerne alle von Ihnen gewünschten Fachinformationen. Neben einfachen Anregungen zur Konzeption und der Installation eines Carports, erhalten Sie auch alles Wissenswerte über unsere Carport-Versionen Q4, Kompakt und Variant. Für jede Carport-Version erhält man bei SCHEERER außerdem jede mögliche Erweiterung bis hin zur Spezialanfertigung.

Klicken Sie sich hier direkt in unseren Online-Katalog:
Carport Serie Variant Carport Q4 Carport Kompakt Gerätehäuser Seitenwände / Sichtschutz Terrassenüberdachungen


Besuchen Sie uns in Behren!

Sie benötigen Unterstützung bei der Wahl des geeigneten Carports? Wir bei SCHEERER helfen Ihnen bei allen Fragen rund um die Errichtrung eines Carports. Lassen Sie sich von der Vielfalt unserer Musterausstellung inspirieren. Sie wollten schon immer einem Carporthersteller über die Schulter schauen und sehen, wie Ihre neue Fahrzeugüberdachung entsteht? Mittendrin und mit echter Hingabe dabei - SCHEERER bietet Ihnen nach Anmeldung auch Werksführungen an. Wir freuen uns auf Sie!

Erich SCHEERER GmbH
Holz- und Imprägnierwerk
Behrener Dorfstraße 2
29365 Sprakensehl-Behren
Tel: 05837 - 97 97-0
info@scheerer.de


Geschäftszeiten

Sommersaison (01.04. bis 30.09.)

Mo – Do:     07:00 – 16:50 Uhr
Fr:      07:00 – 13:00 Uhr

Wintersaison (01.10. bis 31.03.)

Mo – Do:      07:00 – 16:15 Uhr
Fr:     07:00 – 12:15 Uhr


Carport-Hersteller Scheerer

SCHEERER - Aus dem Herzen Niedersachsens

Bereits in dritter Generation entsteht jedes einzelne SCHEERER Produkt in unserem Familienunternehmen in Behren. So haben wir unser Produktspektrum über Jahrzehnte Stück für Stück weiterentwickelt und systematisch ergänzt. Auch mit dem Ergebnis, optisch wie konstruktiv ganz neue Akzente im Carportangebot zu setzen. Damit hat sich das Unternehmen SCHEERER über die Grenzen Deutschlands hinaus einen Namen gemacht. Wobei sich unser gesamtes Carport-Programm in einem Merkmal gleicht: Jedes einzelne Produkt ist ein Qualitätserlebnis.

Unsere Qualitätsprodukte brauchen zur Erhaltung des Holzes keine Pflege

Unsere Hölzer sind widerstandsfähig. Entweder von Natur aus, wie z.B. die Douglasie. Oder sie werden durch geeignete Holzschutzverfahren wie unsere gütegeprüfte RAL-Kesseldruckimprägnierung, die vom Bundesverbraucherministerium ausdrücklich empfohlen wird, dauerhaft geschützt und haltbar gemacht. Wir geben Ihnen auf alle unsere RAL-Produkte eine Qualitätsgarantie von 10 Jahren gegen Schäden durch holzzerstörende Organismen wie Insekten, Pilze oder Moderfäule.


SCHEERER fertigt moderne Satteldach- und Spitzdach-Carports aus Holz


Spitzdach-Carport Ein Spitzdach-Carport ist ein Unterstand für ein Kfz, das ein Spitzdach beziehungsweise Giebeldach hat. Dies sind 2 gegeneinander angeschrägte Dachflächen - unabhängig vom Gefälle. Ein Satteldach, Giebeldach oder Spitzdach kennt man von üblichen Wohnhäusern.

Ein Satteldach ist der Dachform der zahlreichsten Wohnhäuser am nächsten und schafft den Eindruck, dass ein Spitzdach-Carport wie ein kleines Zusatzgebäude wirkt. Das wird durch die Wahl von Seitenwandelementen oder einem ergänzenden Geräteschuppen zudem unterstützt. Auch die Wahl der sinnvollsten Dacheindeckung gibt dem Bauherren die Gelegenheit, Ihren geplanten Carport nicht nur an das vorhandene Wohnhaus optisch anzugleichen, sondern es zudem individuell noch weiter zu verschönern.


Per Internet zum geplanten Satteldach bzw. Spitzdach Carport

Mit dem Carport-Konfigurator können Sie sofort Ihr Traum-Carport kinderleicht daheim aussuchen und ausgestalten.

Für praktisch jeden Stellplatz gibt es das passende Carport aus Holz, da das Sortiment an voneinander abweichenden Abmessungen sehr umfassend ist. Für den Fall, dass Sie mit den üblichen Abmessungen nicht klarkommen, läßt sich Ihr SCHEERER Carport exakt auf den zur Verfügung stehenden Raum anfertigen. Weil Spezialanfertigungen sind bei SCHEERER zu fairen Preisen zu bekommen. Am besten bekommen Sie einen Überblick, indem Sie Ihren optimalen Spitz- oder Satteldach Carport mithilfe unseres Carport-Konfigurators konzipieren. Angepasst an Ihr Wohnhaus definieren Sie die genaue Anmutung Ihres neuen Spitzdach-Carport, das z.B. mit Dachpfannen gedeckt werden kann, die ideal an ihre Wohnheimbedachung angepasst sind. Farbänderungen sind ebenfalls denkbar, um ein abgestimmtes Gesamterscheinungsbild zu erreichen. Darf die Struktur des Holzes noch zu erkennen sein, empfiehlt es sich das Carport tunlichst bereits ab Werk mit einem pflegenden Öl bzw. einer Holzlasur versehen zu lassen. Auch deckende Beschichtungen in attraktiven Trendfarben sind ab Werk erhältlich.


Etliche Vorteile bei einem Satteldach bzw. Spitzdach Carport vom Spezialisten SCHEERER

  • Vorteil 1: Großartige Angleichung an den Baustil Ihres Grundstücks.

  • Vorteil 2: Keine Probleme durch schwere Schneelagen in den Wintermonaten.

  • Vorteil 3: Kein bürokratischer Aufwand bei der Verwendung von Solaranlagen, weil die aufwendige schräge Halterungskonstruktion nicht von Nöten ist.

Ein Spitzdachcarport aus dem Hause SCHEERER ist einfach an Ihre speziellen Pläne erweiterbar. Daher erstellen wir Spitzdachcarports in so ziemlich jeder erforderlichen Dimension und Gestaltung. Ganz besonders jungen Eigenheimbesitzern ist es häufig äußerst wichtig, dass spezielle Gartenelemente wie das Spitzdachcarport nicht allein mit der gewählten Bepflanzung und dem Haus eine harmonische Einheit bilden. Auch Sichtschutzmaßnahmen um ein Gartengrundstück sollten farblich zum Design des Carports passen. Gleichfalls sollten zusätzliche Gartenelemente in Güte, Form und Farbe hierauf abgestimmt sein. Diese Vorgaben lassen sich aber - beispielsweise wenn das Kapital nach einem Eigenheimbau eingeschränkt ist - nicht immer adhoc erfüllen. Eine Lösung gewährt das Baukastensystem von SCHEERER. Noch etliche Jahre später können beispielsweise anlehnend an den gewählten Carport Sichtschutzzaunelemente dazu gekauft werden. Dann kann zusätzlich das Heim auch mit einem geschmackvollen Zaun umgrenzt werden, der exakt auf die bereits erworbenen Elemente abgestimmt ist. Oder Sie errichten sich noch einen Wohlfühlort mit einer Holzterrasse und einer dazu passenden Pergola. Dadurch wird Ihr Garten schrittweise immer reizvoller.

Die Wahl der Dachgestaltung ist die vielleicht weitreichendste Entscheidung. Ob Flachdachcarport oder Spitzdachcarport - da können viele Pluspunkte exakt in Relation gesetzt werden. Gerne stehen wir Ihnen hierbei mit Rat und Tat zur Seite. Bei akuten Fragestellungen informieren Sie aber auch gerne unsere kooperierenden Fachhändler in Ihrer Nähe.


Flachdach-Carports, Sichtschutzelemente, Carport oder Geräteräume vom Fachhändler in Wittingen, Hankensbüttel und Bad Bodenteich


Unser Firmensitz befindet sich bei Wittingen, einem begehrten Wohnsitz für etliche stolze Besitzer von eigenheimen. Wittingen ist eine Kleinstadt im Landkreis Gifhorn im Bundesland Niedersachsen. Wittingen findet man im nordöstlichen Bereich des Kreises Gifhorn an der Landesgrenze zum Bundesland Sachsen-Anhalt. Die Stadt befindet sich zwischen der Lüneburger Heide und der Altmark. Das heutige Gebiet der Stadt Wittingen und den verbundenen Dörfer erstreckt sich über eine Gesamtfläche von zirka 225,09 km², wovon ungefähr 7,8 % Siedlungs- und Verkehrsfläche sind. Nächstgelegene Städte sind zum Beispiel Gifhorn (25 km entfernt), Wolfsburg (30 km), Uelzen (30 km), Celle (50 km) und Salzwedel (35 km). Durch die Stadt fließt der Fluß Ohre; der Ortsteil Ohrdorf wurde danach benannt.

Die erste Benennung von Wittingen kommt aus einer Urkunde aus dem Jahr 781, in der die Grenzen des Bistums Hildesheim umrissen werden. Eine weitere frühe Erwähnung findet man in einer Schrift von Karl dem Großen aus dem Jahr 803, in der die Landesgrenzen des neuen Bistums Halberstadt beschrieben werden. Aus diesen Urkunden kann allerdings kaum auf die tatsächliche Gründungszeit des Ortes Wittingen gefolgert werden, denn da es zu jener Zeit bereits eine Ansiedlung namens Wittingau gab, kann eine frühere Entstehungszeit vermutet werden.

In seiner Frühzeit gehörte Wittingen zu Brandenburg. Erst um 1340 kam der Ort zu Celle und dadurch zu den Welfen. Nach der Besetzung durch Frankreich erfolgte 1810 eine neue Einteilung der Ämter. Wittingen gehörte von 1885 bis 1932 zum Landkreis Isenhagen, der dann später im Landkreis Gifhorn aufging. Im Zuge der Verwaltungs und Gebietsreformen schlossen sich im Jahre 1974 die Samtgemeinden Wittingen, Schneflingen, Knesebeck sowie die Gemeinden Radenbeck und Ohrdorf zur neuen Stadt Wittingen zusammen. Bis zum 31. Januar 1978 gehörte Wittingen zum Regierungsbezirk Lüneburg, bis zum 31. Dezember 2004 anschließend zum Regierungsbezirk Braunschweig, der im Zuge einer weiteren Verwaltungsreform mit Ablauf dieses Datums aufgelöst wurde.

Am 1. März 1974 wurden die Gemeinden Rade, Wollerstorf, Kakerbeck, Darrigsdorf, Glüsingen, Lüben, Gannerwinkel, Suderwittingen, Erpensen und Stöcken eingemeindet. Am gleichen Tag wurden die Gemeinden Mahnburg, Wunderbüttel, Eutzen, Vorhop und Hagen bei Knesebeck in die Gemeinde Knesebeck eingegliedert. Ebenso wurden Boitzenhagen, Zasenbeck, Teschendorf, Schneflingen, Radenbeck und Plastau in die Gemeinde Ohrdorf eingegliedert. Im Anschluß kamen bereits am 1. April 1974 die neu vergrößerten Gemeinden Ohrdorf und Knesebeck zur Gemeinde Wittingen.

Nach offiziellen Bekanntgebungen wohnten im Jahre 2005 in der Stadt Wittingen über 12.300 Bürger in ungefähr 3745 Wohnhäusern mit insgesamt über 5.399 Wohneinheiten. Seit dem steigert sich die Zahl der Anwohner stetig.

Hankensbüttel

Hankensbüttel ist eine Ansiedlung im Kreis Gifhorn in Niedersachsen. Die nächstgelegenen Städte sind Celle, Uelzen, Gifhorn und Wolfsburg. Ursprünglich gehört Hankensbüttel zu der Gruppe der Büttel-Ortschaften.

Die erste Benennung von Hankensbüttel kommt aus einer Beurkundung von Kaiser Heinrich III. aus dem Jahre 1051, in welcher der Ort als "Honengesbuthele" nachweislich genannt wird. Zu diesem Zeitpunkt regierte das Geschlecht der Billunger, Gefolgschaft der Kaiser des Heiligen Römischen Reiches, in dem Landkreis. An wichtigen Reise- und Speditionsstraßen gelegen, kam es rasch zu einer dynamischen Entwicklung. Nachdem die Billunger 1106 verschwanden, kam das Gebiet unter die Herrschaft der Welfen, ab 1267 zur Lüneburger Linie. Seit dem Jahr 1996 ist Hankensbüttel Verwaltungszentrum der gleichnamigen Samtgemeinde.

In Hankensbüttel besteht seit dem Jahre 1988 das Otter-Zentrum auf einem circa sechs Hektar umfassenden Areal, das vom Verein "Aktion Fischotterschutz e. V." betrieben wird. Diese Institution befindet sich direkt am Isenhagener See. Dieser See wurde in den 1960er Jahren durch Ausbaggern künstlich angelegt. An selbiger Stelle gab es über etliche Jahrhunderte Fischteiche des nahe gelegenen Klosters Isenhagen, die im 19. Jahrhundert als Wiese eingeebnet wurden. Das Kloster Isenhagen am Stadtrand von Hankensbüttel entstand in der Zeit von 1345-1350 als Zisterzienserinnenkloster und ist seit 1540 ein evangelisches Damenstift.

Bad Bodenteich

Bad Bodenteich ist eine Ortschaft in der Lüneburger Heide im Kreis Uelzen, im Bundesland Niedersachsen. Die Samtgemeinde Bodenteich hatte an dieser Stelle bis zu ihrer Beendigung am 31. Oktober 2011 den Verwaltungssitz. Seit dieser Zeit gehört die Gemeinde zur Samtgemeinde Aue mit Hauptsitz in Wrestedt. Diese betreibt im früheren Verwaltungsgebäude ein Bürgerbüro. Nachbaransiedlungen von Bad Bodenteich sind Soltendieck, Wrestedt und Lüder. Desweiteren grenzt Bad Bodenteich an das Bundesland Sachsen-Anhalt. Bad Bodenteich ist seit 1973 staatlich anerkannter Luftkurort, und bietet seit 1985 als Kneippkurort Schrothkuren an. Seit dem 1. Oktober 1998 trägt der Ort den Zusatz Bad. Die Ortschaft Bad Bodenteich besteht aus dem Kern Bad Bodenteich und den Stadtteilen Abbendorf, Kuckstorf, Häcklingen, Flinten, Schostorf, Schafwedel, Bomke und Overstedt. Die Ortschaft Bad Bodenteich ist über die B 4 und die Landesstraßen 265, 266 und 270 per PKW zu erreichen. Bad Bodenteich hat einen Bahnhof an der Bahnstrecke Braunschweig-Wieren.


Diese Themen könnten auch für Sie interessant sein:
Spitzdach-Carport Wittingen

Online zum Wunsch-Carport

Mit dem 3D-Planer bzw. Carport-Konfigurator stellen Sie sich ein Carport in wenigen Minuten zusammen.








Hintergrund-Informationen

Douglasie

Die Douglasien gelten als eine Pflanzengattung aus der Familie der Kieferngewächse. Der britische Botaniker David Douglas brachte den nach ihm benannten Baum im 19. Jahrhundert von einer nordamerikanischen Tour mit nach Europa. Die Gattung umfasst 7 Arten von Douglasien im Westen von Nordamerika, in Japan und in China. Douglasien waren bis zur letzten Eiszeit ebenfalls in Europa heimisch. Im Verlaufe der Eiszeiten sind die europäischen Vertreter der Gattung jedoch ausgestorben.

Sämtliche Douglasien-Arten sind immergrüner Bäume. Das Holz ist schwer, langlebig mit dunklen Kern und Harzkanälen. Die Borke ist bei jungen Bäumen glatt und wird mit der Zeit rötlich-braun und dicker. Die Äste hängen für gewöhnlich. Die nadelförmigen Blätter sind wechselständig und separat am Zweig angeordnet. Die Nadeln besitzen im Querschnitt 2 Harzgänge. Sie überdauern i.d.R. 6-8 Jahre.
Systematik
Abteilung: Pinophyta
Klasse: Pinopsida
Ordnung: Kiefernartige (Pinales)
Familie: Kieferngewächse (Pinaceae)
Unterfamilie: Laricoideae



Kiefern

Kiefern sind überall auf der Welt die meistverwendeten Baumsorten der Forstwirtschaft. Kiefern riechen sehr speziell. Das Holz der Kiefern ist sehr oft harzreich und leicht. Die Kiefer wird im Außenbereich für Zäune, Carports, Türen, Tore, sowie Pergolen, Sichtschutz, Spielgeräte und Gartenelemente eingesetzt.

Kiefern werden zudem zur Pech- und Harzgewinnung eingesetzt. Die Samen einzelner Kiefernarten sind so dimensioniert, dass diese als Nahrungsmittel dienen (Pinienkerne). Die Kiefer hat ab und zu grünes Holz.



Bauholz

Bauholz ist Holz, das als Baustoff zur Errichtung von Häusern und ähnlichen Bauwerken zum Einsatz kommt. Je nach Verarbeitungsgrad und Form wird zwischen verschiedenen Bauholzprodukten unterschieden. In Deutschland sind nur einige Holzarten zur Verwendung für tragende Zwecke gestattet (nach DIN 1052):
- Nadelhölzer: Fichte, Douglasie, Kiefer, Tanne, Southern Pine, Lärche sowie Yellow Cedar.
- Laubholz: Buche, Eiche, Keruing, Bongossi, Afzelia, Teak, Merbau und Greenheart.

Je nachdem, welche Holzart genutzt wird, verzeichnet das Bauholz unterschiedliche Eigenschaften, insbesondere was Tragfähigkeit und natürliche Haltbarkeit anbelangt.




Carports Aufbauanleitung Augsburg   Carport Dortmund   Bitumendach-Carport Kiel   Carport-Zubehör Lüneburg   Flachdach-Carport Wittingen   Bitumendach-Carport Dortmund   Carport Dachblenden Bochum   Carport Dachblenden Braunschweig   Carport Planer Gelsenkirchen   Carport aus Holz Hamburg   Carport aus Holz Stuttgart   Carport Planer Tübingen   Carports Aufbauanleitung München   Spitzdach-Carport Heilbronn   Spitzdach-Carport Kassel   Carports Qualität Kassel   Carport-Zubehör Wittingen   Carport Wittingen   Doppelcarport Mannheim   Doppel-Carport Köln   Carport Planer Delmenhorst   Carports Qualität Augsburg   Carport Dachblenden Leipzig   Doppel-Carport Lüneburg   Doppel-Carport München   Carports Kiel   Doppelcarport Köln   Carport Qualität Tübingen   Carport Planer Augsburg   Flachdach-Carport Uelzen   Carport-Zubehör Wolfsburg   Carport-Zubehör   Carports Qualität Lübeck   Carports Bonn   Doppelcarport Uelzen   Doppelcarport Kiel   Carport Konfigurator Braunschweig   Carport-Zubehör Bremerhaven   Doppelcarport Düsseldorf   Carport Planer Oldenburg   Carport Konfigurator Nürnberg   Doppelcarport Neumünster   Flachdach-Carport Bochum   Carport Bauantrag Darmstadt   Doppelcarport Dortmund   Carport aus Holz Ludwigshafen