Komfort-Zäune Traditions-Zäune Sichtschutz Terrassenhölzer Pergolen Gartenelemente Carports
Produktgruppe hier auswählen Carports

Carport Variant aus Leimholz, transparent lasiert

Holz-Carport mit Geräteraum. Douglasienholz ist natürlich dauerhaft haltbar. Holz-Carport mit zwei Stellplätzen und umlaufender Walmdachblende aus Brettschichtholz Carports aus kesseldruckimprägniertem Nadelholz mit Senkrechtblende und Alu-Abdeckung Carports aus Holz mit nur vier Pfosten, für bequemes Ein- und Aussteigen Carports aus Douglasienholz als Einzel- oder Doppelstellplatz für preisbewusste Einsteiger Hochcarport aus Leimholz mit Wohnmobil. Leimholz bzw. Brettschichtholz kommt häufig bei Holzbauten mit statischer Beanspruchung zum Einsatz. Carport im Großformat, aus Leimholz oder Vollholz, für Raumgewinn und flexible Aufteilung Carport-Geräteraum aus Vollholz oder Brettschichtholz Carport-Geräteraum aus Holz, besonders haltbar dank Kesseldruckimprägnierung Holz-Bike-Port, besonders haltbar dank Kesseldruckimprägnierung Terrassen-Überdachung aus Leimholz, schön und haltbar mit Kesseldruckimprägnierung KD+ braun

Carport Bauantrag

Ganz sicher erhalten Sie auch in Ihrer Nähe die enorme Carport-Vielfalt von SCHEERER. Wenn Carport Ihr Thema ist, erhalten Sie hier gerne alle von Ihnen benötigten Informationen. Neben einfachen Hinweisen zur Konzeption und der Montage eines Carports, erhalten Sie auch alles Wissenswerte über unsere Carport-Serien Kompakt, Variant und Q4. Für jede Carport-Variante bekommt man bei SCHEERER zusätzlich jede nur erdenkliche Erweiterung bis hin zur Speziallösung.

Klicken Sie hier zu unseren Favoriten: Carport Auswahl und Preise

Online zum Wunsch-Carport

Mit dem 3D-Konfigurator stellen Sie sich ein Carport in wenigen Minuten mit Preisübersicht zusammen.


 

SCHEERER hilft beim Carport-Bauantrag

Unsere Kunden erhalten von SCHEERER alle relevanten Bauantragspapiere - bereits vorab

Als Carport-Fachmann und kompetenter Lieferant sind wir auch bei der Verfassung des Bauantrages gerne und in jeder Hinsicht für unsere Kunden zur Stelle. Fast alle Bundesländer erfordern eine Carport-Baugenehmigung vor. Die nötigen technischen Daten des Carports sind natürlich im Lieferumfang unserer Standardbausätze dabei.
Benötigen Kunden die nötigen Bauantragsdokumente für Ihr Standard-Carport vorab, brauchen wir hierfür jedoch eine Schutzgebühr in Höhe von 100 Euro. Diesen Betrag rechnen wir Ihnen beim Erwerb des Carports komplett an oder schreiben sie Ihnen bei Ablehnung des Bauantrages gut. Bei Sonderanfertigungen bis 6 x 9 m Grundfläche berechnen wir Ihnen für die Anfertigung der erforderlichen Bauzeichnungen eine fixe Pauschale von € 129,00.


Stellen wir auch den vollständigen Bauantrag für Sie? Selbstverständlich!

Falls Sie wollen, erstellen wir für Ihr Standard-Carport von SCHEERER den ganzen Bauantrag nach dem vereinfachten Baugenehmigungsverfahren. Dafür verlangen wir eine günstige Kostenpauschale in Höhe von 198 Euro. Hinweis: Von Landkreis zu Landkreis können u.U. zusätzliche Dokumente wie beispielsweise ein Entwässerungsantrag oder Ansichtszeichnungen des existierenden Eigenheims mit Carport nötig sein. Diese werden nach Rücksprache mit unseren Kunden ergänzend berechnet (Kosten auf Anfrage).

Der komplettn Bauantrag von SCHEERER umfasst
  • Berechnung der Grundflächenzahl und Anfertigung eines Freiflächenplanes nach Angabe des Bauherrn
  • Ausfüllen des Bauantragsformulares
  • Berechnung des umbauten Raumes und der Grundfläche
  • Erklärung des Entwurfsverfassers
  • Einzeichnen des Carports in den Lageplan
  • Erklärung des Aufstellers bautechnischer Nachweise
  • Bauzeichnung
Nebenbei: Für die Statik des Carports ist die Schneelastzone 2 bis 300 m ü. NN und die Windlastzone 1 u. 2 (Binnen) die zu beachtendeen Eckdaten. Höhere Werte bei Ihnen sind uns zu melden.

Carport Skizze Bauantrag

Nötige Dokumente zur Erstellung eines Bauantrags nach vereinfachtem Baugenehmigungsverfahren:

1) 3x beglaubigter Lageplan, maximal aus dem Vorjahr.
Diesen dürfen Sie beim ansässigen Katasteramt oder einem öffentlich bestellten Vermessungsingenieur anfragen. Vielleicht, zum Beispiel bei Grenzbebauung über 9 m, kann ein qualifizierter Lageplan beizubringen sein. Klären Sie dies stets mit Ihrem zuständigen Bauamt ab!

2) 1x Kopie des Lageplans mit konkreter Lagebeschreibung:
Der Aufbauort des zu genehmigenden Carports muss exakt und maßstabsgetreu eingetragen und zu den Grenzen vermessen werden. Die Zuwegung zum Carport darf dabei mit einem Pfeil angezeigt werden. Zusätzlich sind alle befestigten Flächen (Zufahrten, Zuwegungen, Wohnhaus, Terrassen usw.) in die Kopie des Lageplanes maßstabsgerecht einzutragen und zu vermaßen. Falls nicht speziell im Bebauungsplan bestimmt, werden Bauanträge in der Regel ohne Grenzabstand oder größer 1,00 m (dazwischen stets nur mit Genehmigung des Bauamtes) bis zu einer Höhe von max. 3,00 m und einer maximalen Länge von 9,00 m genehmigt. Sie sollten sich besser vor Antragstellung beim zuständigen Bauamt nachfragen, ob für das Grundstück ein rechtsgültiger Bebauungsplan einzusehen ist. Dieser sollte den Unterlagen zum Bauantrag unbedingt beigefügt werden.


Carport in Spitzenqualität


Carport Carports sind in verschiedenartigen Bauarten mit je nach Bedarf 1 oder 2 Stellplätzen erhältlich. Im Pinzip unterscheidet man nach "frei stehend" und an einer Immobilie angebaut (ein sog. Anlehncarport). Die Versionen unterscheidet man nach deren Dachart, also beispielsweise Sattel- oder Flachdach. Desweiteren gibt es jedes Carport in unterschiedlichen Holzarten und Farbgebungen.

Ein Carport kann an allen Seiten offen sein oder über 1 bis 3 Wände verfügen. Die Seitenwände können bis unters Dach aber auch so gefertigt werden, dass der leichte Wesenszug des Carports erhalten bleibt. Grundsätzlich sind alle Seitenwandarten frei kombinierbar und in etlichen Farben zu bestellen. Man kann selbstverständlich seinen Carport auch später noch mit einem Wandfeld schließen.

An dieser Stelle gibt es nähere Erklärungen zum Bereich Carport.
Hilfe erhalten Sie auch bei unseren Holzfachmärkte und Händler


Carport in unserer typischen Qualität

Ein Carport vom Markenhersteller ist stets eine günstige Entscheidung.

Der Fachausdruck Carport heißt auf Deutsch genau übersetzt "Autohafen". Ein Carport ist ein an eine Wohnimmobilie angebauter oder auch frei aufgestellter Unterstand für Autos. Der Ausdruck Carport wurde in den 1920er-Jahren vom bekannten US-Architekten Frank Lloyd Wright verwendet, der mit solchen Unterständen seine vielfach bewunderten "Prärie-Häuser" ergänzte.

Für im Grunde jeden Stellplatz finden sich das optimale Carport, da die Wahl an voneinander abweichenden Dimensionen sehr vielfältig ist. Im Falle, dass Sie mit den üblichen Standardgrößen nicht klarkommen, läßt sich Ihr Carport von SCHEERER exakt auf den zur Verfügung stehenden Raum anfertigen. Denn Sonderproduktionen sind bei uns zu attrraktiven Konditionen zu bekommen. Idealerweise verschaffen Sie sich einen Überblick, indem Sie Ihren Wunsch-Carport mithilfe unseres Carport-Konfigurators konzipieren. In Anlehnung an Ihr Heim wählen Sie ein Flachdach-Carport oder ein Spitzdach-Carport, das beispielsweise mit Schindeln gedeckt werden kann, die exakt an ihre Wohnhausziegel angepasst sind. Farbanpassungen sind ebenfalls möglich, um ein harmonishes Gesamtbild zu bekommen. Soll die Maserung des Holzes noch erkennbar sein, empfiehlt es sich das Carport möglichst bereits beim Hersteller mit einem Pflege-Öl oder einer Lasur versehen zu lassen. Auch deckende Beschichtungen in schicken Trendfarben sind ab Werk bestellbar.


Im Internet zum Wunsch-Carport

Mit dem Carport-Konfigurator können Sie jederzeit Ihr perfekten Carport sehr einfach zuhause bestimmen.


Ein Carport aus dem Hause SCHEERER: Ideal für im Grunde alle Grundstücke

Ein Carport von SCHEERER ist problemlos an Ihre individuellen Wünsche auszugestalten. Daher liefern wir Carports in praktisch jeder gewünschten Dimension und Gestaltung. Vor allem jungen Eigenheimbesitzern ist es häufig äußerst wichtig, dass die meisten Gartenbestandteile wie das Carport nicht allein mit der vorhandenen Bepflanzung und dem Haus eine Einheit bilden. Auch Sichtschutzelemente um ein Gartengrundstück dürfen gerne gestalterisch zum Carport passend ausgewählt werden können. Gleichfalls sollen weitere Elemente in Güte, Holzart und Farbe darauf abgestimmt sein. Diese Ideen lassen sich aber - beispielsweise wenn das Kapital nach einem Hauserwerb begrenzt ist - nicht immer sofort realisieren. Eine optimale Alternative gewährt das Baukastensystem von SCHEERER. Noch viele Jahre später können zum Beispiel anlehnend an den gewählten Carport Sichtschutzzäune dazu angeschafft werden. Dann kann zusätzlich das eigene Grundstück auch mit einem schönen Zaun geschmückt werden, der genau auf die bereits verbauten Elemente abgestimmt ist. Oder Sie errichten sich noch einen Wohlfühlort mit einer Holzterrasse und einer dazu passenden Pergola. So wird so ein Garten schrittweise laufend schöner.

Im Vergleich zur komplett geschlossenen Garage können beim Carport gesundheitsgefährdende Abgase rasch sich verflüchtigen und krebsfördernder Feinstaub ohne Schwierigkeiten entweichen. Weiter wird auftretende Feuchtigkeit wirksamer abtrocknen. Aufgrund dieser rascheren Trocknung des unter einem Carport abgestellten PKWs wird die Gefahr durch Rost erheblich gemindert. Die geschaffene freie Fläche des Daches wird zunehmend als Platz für für Solarenergie verwendet.

Die Bestimmung der Dachbauweise ist die vielleicht weitreichendste Entscheidung. Ob Flachdach-Carport oder Satteldach-Carport - da können besonders viele Pluspunkte exakt in Relation gesetzt werden. Gern stehen wir unseren Kunden bei diesem Problem mit mit all unserem Wissen zur Seite. Für Fragen beim Thema Carport helfen Ihnen aber auch gerne unsere erfahrenen Handelspartner in Ihrer Nachbarschaft.


Weitere Infos:
» Carport Aufbauanleitung
» Carport Qualitätsmerkmale
» Carport Bauantrag


Carport Bauantrag


Hintergrund-Informationen

Douglasie

Die Douglasie wird mitunter irrtümlich auch Douglastanne, Douglasfichte oder Douglaskiefer genannt. Dabei ist die Douglasie eine eigene Pflanzengattung aus der Familie der Kieferngewächse. Die Gattung der Douglasien umfasst nur zirka 6 Arten, von denen 4 in einigen wenigen Verbreitungsgebieten im östlichen Asien und 2 im westlichen Teil von Nordamerika zu finden sind. In Europa war die Douglasie ehemals im Tertiär vorzufinden, im Zuge der Eiszeit ist sie auf unserem Kontinent jedoch ausgestorben. Das traditionelle Verbreitungsgebiet der Douglasie ist der Westen Nordamerikas.

Der schottische Botaniker David Douglas brachte den nach ihm benannten Baum im 19. Jahrhundert von einer Nordamerika-Reise mit nach Europa. Als eingeführte Spezies hat sich die Douglasie mittlerweile in zahllosen Ländern etabliert. In Deutschland kommt sie meistens in Rheinland Pfalz vor. Besondere Eigenschaften der Douglasie sind: Spezielle Maserung, breite Jahresringe, rot gefärbtes Kernholz und hohe naturgegebene Beständigkeit.



Kiefer

Die Kiefer ist ein Baum der Gattung Nadelholzgewächsen aus der Familie der Kieferngewächse. Die Kiefer ist ein immergrüner Baum mit nadelförmigen Blätter, die büschelig oder spiralig angeordnet sind. Kiefer-Gewächse bilden Zapfen, in denen auch die Samen reifen. Der feminine Zapfen besteht aus verholzenden Samenschuppen, an deren Basis 2 zur Basis gerichtete Samenanlagen stehen.

Zwischen Bestäubung und Befruchtung vergeht bei zahlreichen Kiefer-Bäumen ein komplettes Jahr, für gewöhnlich ist zu Beginn noch nicht einmal die weibliche Megaspore entstanden. Bei der Fichte dagegen befinden sich im Gegensatz dazu Bestäubung und Samenreife in einer Vegetationsperiode.

Systematik
Unterreich: Gefäßpflanzen (Tracheobionta)
Überabteilung: Samenpflanzen (Spermatophyta)
Abteilung: Pinophyta
Klasse: Pinopsida
Ordnung: Kiefernartige (Pinales)
Familie: Kieferngewächse



Holz als Baustoff

Holz findet im Bauwesen zumeist als sog. Bauholz umfangreiche Nutzung. Holz wird im Bau z.B. als Brettschichtholz, Vollholz oder in Form von Holzwerkstoffen eingesetzt werden. Es wird sowohl für isolierende, konstruktive als auch für ästhetische Anwendungen in Form von Verkleidungen verwendet. Auf tragfähigen Holzkonstruktionen basiert der Holzrahmenbau, der Holzskelettbau sowie der normale Fachwerkbau.

Holz überzeugt durch eine große Stabilität bei minimalen Gewicht aus. Von allen Festigkeiten des Holzes hat seine Zugfestigkeit die besten Werte, während die Druckfestigkeit des Holzes rd. 50 % und die Schubfestigkeit nur rd. 10 Prozent der Zugfestigkeitswerte erreichen. Die Zugfestigkeit von Stahl ist zwar 5-6 mal besser als die Zugfestigkeit von Bauholz, letzteres ist dagegen 16-mal leichter.




Doppelcarport Delmenhorst   Carports Aufbauanleitung Darmstadt   Bitumendach-Carport Kassel   Carport-Zubehör Braunschweig   Doppelcarport Ingolstadt   Flachdach-Carport Freiburg   Carports Qualität Hannover   Spitzdach-Carport Gelsenkirchen   Bitumendach-Carport München   Carport Aufbauanleitung Berlin   Carport-Zubehör Hamburg   Carports Dortmund   Bitumendach-Carport Nürnberg   Carport Bauantrag Flensburg   Carports Aufbauanleitung Essen   Carport Planer Wittingen   Carport Öko-Dacheindeckungen Darmstadt   Carports Aufbauanleitung Freiburg   Qualität Carport Freiburg   Carport Öko-Dacheindeckungen Kiel   Doppel-Carport Frankfurt   Carport aus Holz Berlin   Carport Qualität Münster   Carports Bauantrag Bonn   Bitumendach-Carport Ingolstadt   Carport Planer Offenburg   Carport aus Holz Bochum   Carport Heide   Carport Aufbauanleitung Kiel   Carport Dachblenden Hamburg   Carport mit Geräteraum Lübeck   Carports Darmstadt   Carports Aufbauanleitung Trier   Flachdach-Carport Augsburg   Carports Bauantrag Braunschweig   Carport Planer Bremerhaven   Flachdach-Carport Wuppertal   Aufbauanleitung Carport Ingolstadt   Doppel-Carport Wittingen   Carport Planer Osnabrück   Doppel-Carport Aachen   Aufbauanleitung Carport Bielefeld   Qualität Carport Trier   Carport Qualität Karlsruhe   Spitzdach-Carport Bochum   Carport Konfigurator Hannover

SCHEERER Carport Aufbau

Carport-Montage
SCHEERER liefert komplette Bausätze einschließlich der Schrauben und Beschläge. Die Montage ist durch die vorgerichteten Bauteile problemlos durchzuführen. Weiterlesen...