Komfort-Zäune Traditions-Zäune Sichtschutz Terrassenhölzer Pergolen Gartenelemente Carports
Produktgruppe hier auswählen Carports

Carport Variant aus Leimholz mit zwei Stellplätzen

Holz-Carport mit zwei Stellplätzen. Leimholz bzw. Brettschichtholz kommt häufig bei Holzbauten mit statischer Beanspruchung zum Einsatz. Holz-Carport mit zwei Stellplätzen und umlaufender Walmdachblende aus Brettschichtholz Carports aus kesseldruckimprägniertem Nadelholz mit Senkrechtblende und Alu-Abdeckung Carports aus Holz mit nur vier Pfosten, für bequemes Ein- und Aussteigen Geräteraum aus Massivholz mit geriffelten Latten, rehbraun gebeizt Carports aus Douglasienholz als Einzel- oder Doppelstellplatz für preisbewusste Einsteiger Carports für Wohnmobile und Co, aus Massivholz oder Leimholz Carport im Großformat, aus Leimholz oder Vollholz, für Raumgewinn und flexible Aufteilung Carport-Geräteraum aus Vollholz oder Brettschichtholz Carport-Geräteraum aus Holz, besonders haltbar dank Kesseldruckimprägnierung Holz-Bike-Port, besonders haltbar dank Kesseldruckimprägnierung Terrassen-Überdachung aus Leimholz, schön und haltbar mit Kesseldruckimprägnierung KD+ braun

Carport Bauantrag

Ganz sicher erhalten Sie auch in Ihrer Nähe die enorme Carport-Vielfalt von SCHEERER. Wenn Carport Ihr Thema ist, erhalten Sie hier gerne alle von Ihnen benötigten Informationen. Neben einfachen Hinweisen zur Konzeption und der Montage eines Carports, erhalten Sie auch alles Wissenswerte über unsere Carport-Serien Kompakt, Variant und Q4. Für jede Carport-Variante bekommt man bei SCHEERER zusätzlich jede nur erdenkliche Erweiterung bis hin zur Speziallösung.

Klicken Sie sich hier direkt in unseren Online-Katalog:
Carport Serie Variant Carport Q4 Carport Kompakt Gerätehäuser Seitenwände / Sichtschutz Terrassenüberdachungen


 

Der Carport-Bauantrag

Sie bekommen von SCHEERER alle technischen Bauantragsdokumente - bereits vorab

Als Carport-Profi und langjähriger Hersteller sind wir auch bei der Verfassung des Bauantrags stets und umfangreich für Sie zur Stelle. Die meisten Bundesländer benötigen eine Carport-Baugenehmigung vor. Die verlangten technischen Papiere des Carports sind natürlich in der Lieferung unserer Standard-Bausätze enthalten.
Wünschen Sie die entsprechenden Bauantragspapiere für Ihr Standard-Carport im Vorwege, fordern wir dafür jedoch eine Schutzgebühr in Höhe von 100 Euro. Diesen Betrag rechnen wir Ihnen beim Kauf des Carports in Gänze an oder schreiben sie Ihnen bei Ablehnung des Bauantrages gut. Bei Sonderanfertigungen bis 6 x 9 m Grundfläche berechnen wir Ihnen für die Anfertigung der erforderlichen Bauzeichnungen eine fixe Pauschale von € 129,00.


Stellen wir auch den vollständigen Bauantrag für Sie? Und ob!

Falls es beliebt, erstellen wir für Ihr SCHEERER Standard-Carport den voll umfänglichen Bauantrag nach dem vereinfachten Baugenehmigungsverfahren. Hierfür fordern wir eine günstige Kostenpauschale in Höhe von € 198,00. Wichtig: Örtlich können mitunter ergänzende Dokumente wie z.B. ein Entwässerungsantrag oder Ansichten des zugehörigen Hauses mit Carport vorzulegen sein. Diese werden nach Rücksprache mit Ihnen ergänzend abgerechnet (Kosten auf Anfrage).

Der voll umfängliche Bauantrag von SCHEERER besteht aus ...
  • Berechnung der Grundflächenzahl und Anfertigung eines Freiflächenplanes nach Angabe des Bauherrn
  • Ausfüllen des Bauantragsformulares
  • Berechnung des umbauten Raumes und der Grundfläche
  • Einzeichnen des Carports in den Lageplan
  • Bauzeichnung
  • Erklärung des Aufstellers bautechnischer Nachweise
  • Erklärung des Entwurfsverfassers
Übrigens: Für die Carport-Statik ist die Schneelastzone 2 bis 300 m ü. NN und die Windlastzone 1 u. 2 (Binnen) das zu beachtende Maß. Höhere Lasten vor Ort müssen Sie uns durchgeben.

Carport Bauantragsskizze

Benötigte Dokumente zur Bauantragserstellung nach vereinfachtem Baugenehmigungsverfahren:

1) 3x beglaubigter Lageplan, maximal ein Jahr alt.
Diesen Plan können Sie beim zuständigen Katasteramt oder einem öffentlich bestellten Vermessungsingenieur erhalten. Eventuell, zum Beispiel bei einer Grenzbebauung über 9 m, kann ein qualifizierter Lageplan notwendig sein. Stimmen Sie dies unbedingt mit Ihrem nächsten Bauamt ab!

2) 1x Kopie des Lageplans mit verbindlicher Lagebeschreibung des Carports:
Die Lage des geplanten Carports muss einwandfrei und maßstabsgetreu eingetragen und zu den Grenzen vermessen werden. Die Zuwegung zum Carport muss mit einem Pfeil verdeutlich werden. Desweiteren sind alle befestigten Flächen (Zuwegungen, Zufahrten, Terrassen, Wohnhaus ...) in die Kopie des Grundstückplanes maßstabsgerecht einzutragen und mit exakten Maßen zu versehen. Falls nicht anders im B-Plan niederlegt, werden Bauanträge in der Regel ohne Grenzabstand oder mehr als 1,00 Meter (dazwischen stets nur mit Bescheingung des Bauamts) bis zu einer Höhe von max. 3,00 m und einer max. zulässigen Länge von 9,00 Metern genehmigt. Sie sollten sich vor Antragstellung beim jeweiligen Bauamt erkundigen, ob für Ihr Grundstück ein gültiger Bebauungsplan existiert. Ein solcher sollte den Unterlagen zum Bauantrag besser beigefügt werden.


Ein Carport maßgeschneidert von SCHEERER


Carport Ein Carport aus dem Hause SCHEERER ist ohne Probleme an Ihre exakten Vorstellungen erweiterbar. Daher liefern wir Carports in praktisch jeder erforderlichen Größe und Form. Ganz besonders jungen Hausbesitzern ist es oftmals besonders wichtig, dass die meisten Gartenelemente wie das Carport nicht allein mit der vorhandenen Gartengestaltung und dem Wohngebäude eine Einheit bilden. Auch Sichtschutzbauteile ums Grundstück dürfen gerne optisch mit dem Carport harmonieren. Genauso sollten zusätzliche Elemente in Qualität, Struktur und Farbe darauf abgestimmt sein. Diese Vorlieben lassen sich häufig - z.B. wenn das Geld nach einem Immobilienerwerb eingeschränkt ist - nicht immer sogleich umsetzen. Eine Lösung gewährt das Baukastensystem von SCHEERER. Noch Jahre später können z.B. passend zum ausgewählten Carport Sichtschutzzaunelemente dazu erworben werden. Dann kann danach das Heim auch mit einem optisch ansprechenden Zaun abgegrenzt werden, der genau auf die schon erworbenen Elemente angepasst ist. Oder Sie gestalten sich noch einen Wohlfühlort mit einer Sommerterrasse und vielleicht einer dazu passenden Pergola. Auf diese Weise wird Ihr Garten Schritt für Schritt laufend schöner.

Verglichen mit einer komplett geschlossenen Garage können bei einem Carport schädliche Autoabgase leichter sich verflüchtigen und cancerogener Feinstaub problemlos sich verteilen. Zudem wird vorhandene Feuchtigkeit durch Regen und Spritzwasser nachhaltiger abtrocknen. Durch diese raschere Trocknung des untergestellten Fahrzeugs wird die Rost-Gefahr deutlich reduziert. Die gewonnene freie Dachfläche wird immer häufiger als Platz für die Gewinnung von Solarenergie verwendet.

Im Folgenden gibt es nähere Fakten zum Begriff Carport.
Besuchen Sie am besten noch heute einen der Lieferanten


Carport in Spitzen-Qualität

Ein Carport vom Holzfachhandel ist stets eine optimale Wahl.

Der Begriff Carport kommt aus dem Englischen und heißt direkt übersetzt "Autohafen". Ein Carport ist ein an eine Wohnimmobilie angebauter oder auch einzeln platzierter Unterstand für ein Auto. Die Bezeichnung Carport wurde um 1924 vom bekannten US-Architekten Frank Lloyd Wright verwendet, der mit solchen überdachten Stellplätzen seine besonderen "Prärie-Häuser" ergänzte.

Für eigentlich jeden Kfz-Stellplatz finden sich das geeignete Carport, da die Wahl an abweichenden Größen sehr groß ist. Wenn Sie mit den üblichen Standarddimensionen nicht hinkommen, kann man Ihr Carport aus Holz genau auf den zur Verfügung stehenden Raum anfertigen. Weil Spezialabmessungen sind bei uns zu guten Preisen zu bekommen. Idealerweise verschaffen Sie sich einen Überblick, indem Sie Ihren idealen Carport mit Hilfe unseres Carport-Konfigurators gestalten. Angepasst an Ihr Haus bestimmen Sie ein Flachdachcarport oder ein Spitzdachcarport, das zum Beispiel mit Schindeln gedeckt werden kann, die exakt an ihre Wohnhausziegel angepasst sind. Farbänderungen sind ebenso realisierbar, um ein harmonishes Gesamterscheinungsbild zu erzielen. Muss die Holzstruktur noch erkennbar sein, empfiehlt es sich das Carport tunlichst schon bei der Herstellung mit einem pflegenden Öl bzw. einer Holzlasur versehen zu lassen. Auch deckende Colorierungen in schicken Trendfarben sind bei SCHEERER erhältlich.


Im Internet zum Traum-Carport

Mit dem SCHEERER Carport-Konfigurator können Sie Ihr Wunsch-Carport ganz einfach online bestimmen.


Ein Carport von SCHEERER: Ideal für die meisten Aufgabenstellungen

Das Carport ist in verschiedenen Varianten mit 1 oder 2 PKW-Plätzen zu bestellen. Vor allem unterscheidet man nach "frei stehend" und an einer Immobilie angebaut (ein so genanntes Anlehncarport). Die Versionen differenziert man nach deren Dachform, also beispielsweise Sattel- oder Flachdach. Ferner gibt es jedes Carport in vielfältigen Holzarten und Farbgebungen.

Ein Carport kann komplett offen sein oder über 1 bis 3 Seitenwände verfügen. Die Seitenwände können in voller Höhe aber auch so gefertigt werden, dass der schlanke Charakter bestehen bleibt. Selbstverständlich sind alle Seitenwandarten auch miteinander kombinierbar und in vielen Farbtönen erhältlich. Man kann den Carport auch Jahre später noch mit Seitenwänden ausstatten.

Die Wahl der Dachform ist die vielleicht kritischste Entscheidung. Ob Spitzdach-Carport oder Flachdach-Carport - da sollten etliche Vorteile weitsichtig in Relation gesetzt werden. Gern stehen wir unseren Kunden bei dieser Frage mit all unserer Erfahrung zur Seite. Wenn Sie spezielle Auskünkte zum Thema Carport benötigen, helfen Ihnen aber auch gerne unsere kooperierenden Fachhandelspartner vor Ort.

Bauliche und rechtliche Aspekte bei einem Carport

Im Allgemeinen werden Carports unkomplizierter genehmigt als geschlossene Garagen, Brandschutzanforderungen existieren nicht in aller Regel. Zusätzlich werden im Gegensatz zu einer Garage nur Punkt- und keine Flächen- opder Linienfundamente benötigt. In Deutschland ist nach den seit dem Jahr 2014 in Kraft getretenen Regelungen eine Hersteller-Qualifizierung nach DIN EN 1090 nachzuweisen.
Wenn Sie Unklarheiten zu rechtlichen Fragen haben, richten Sie Ihre telefonische Anfrage einfach an unsere Fachhändler in Ihrer Nachbarschaft.

Carport dem Design des Eigenheims angleichen

Falls Sie Ihren gegenwärtigen Unterstand oder Stellplatz erneuern und ein neues Carport errichten wollen, erfolgt eine besonders ansprechende Ansicht i.d.R. dann, sofern Sie Bauart und Farben analog zu Ihrem Haus wählen. Besonders bedeutend ist hierfür die Bauform. Hier stehen zur Wahl zwischen einem Carport mit Spitzdach, Flachdach oder Walmdach. Als nächstes bestimmen Sie die Größe des Carports und ob es ein Doppelcarport oder Einzelcarport werden soll. Bei uns können Sie die Dimensionen der Carports ohne Beschränkungen aussuchen. Mit Hilfe unseres Carport-Konfigurators können Sie zahllose zusätzliche Optionen wählen.

Für das Eindecken des Daches stehen Ihnen in unserem Sortiment eine Vielzahl an Alternativen zur Auswahl, die unsere Kunden am besten kennenlernen, wenn Sie unseren beliebten Konfigurator gleich verwenden. Dabei dürfen Sie ein Carport-Walmdach z.B. mit Betonpfannen, Biberdach oder Foliendach in Auftrag geben. Unter Umständen natürlich ebenso ohne Eindeckung, falls Sie diese Leistung selbst übernehmen wollen. Neben den konkreten Abmessungen steht den Kunden bei uns auch optionales Zubehör zur Wahl. Bei speziellen Ausführungen unserer Carports kann auch ein kleiner Abstellraum eingebaut werden.


Ergänzende Anmerkungen:
» Carport Aufbauanleitung
» Carport Qualität
» Carport Bauantrag


Carport Bauantrag

Online zum Wunsch-Carport

Mit dem 3D-Planer bzw. Carport-Konfigurator stellen Sie sich ein Carport in wenigen Minuten zusammen.








Hintergrund-Informationen

Douglasie

Die Douglasien gelten als eine Pflanzengattung aus der Familie der Kieferngewächse. Der britische Botaniker David Douglas brachte den nach ihm benannten Baum im 19. Jahrhundert von einer nordamerikanischen Tour mit nach Europa. Die Gattung umfasst 7 Arten von Douglasien im Westen von Nordamerika, in Japan und in China. Douglasien waren bis zur letzten Eiszeit ebenfalls in Europa heimisch. Im Verlaufe der Eiszeiten sind die europäischen Vertreter der Gattung jedoch ausgestorben.

Sämtliche Douglasien-Arten sind immergrüner Bäume. Das Holz ist schwer, langlebig mit dunklen Kern und Harzkanälen. Die Borke ist bei jungen Bäumen glatt und wird mit der Zeit rötlich-braun und dicker. Die Äste hängen für gewöhnlich. Die nadelförmigen Blätter sind wechselständig und separat am Zweig angeordnet. Die Nadeln besitzen im Querschnitt 2 Harzgänge. Sie überdauern i.d.R. 6-8 Jahre.
Systematik
Abteilung: Pinophyta
Klasse: Pinopsida
Ordnung: Kiefernartige (Pinales)
Familie: Kieferngewächse (Pinaceae)
Unterfamilie: Laricoideae



Kiefern

Kiefern sind überall auf der Welt die meistverwendeten Baumsorten der Forstwirtschaft. Kiefern riechen sehr speziell. Das Holz der Kiefern ist sehr oft harzreich und leicht. Die Kiefer wird im Außenbereich für Zäune, Carports, Türen, Tore, sowie Pergolen, Sichtschutz, Spielgeräte und Gartenelemente eingesetzt.

Kiefern werden zudem zur Pech- und Harzgewinnung eingesetzt. Die Samen einzelner Kiefernarten sind so dimensioniert, dass diese als Nahrungsmittel dienen (Pinienkerne). Die Kiefer hat ab und zu grünes Holz.



Bauholz

Bauholz ist Holz, das als Baustoff zur Errichtung von Häusern und ähnlichen Bauwerken zum Einsatz kommt. Je nach Verarbeitungsgrad und Form wird zwischen verschiedenen Bauholzprodukten unterschieden. In Deutschland sind nur einige Holzarten zur Verwendung für tragende Zwecke gestattet (nach DIN 1052):
- Nadelhölzer: Fichte, Douglasie, Kiefer, Tanne, Southern Pine, Lärche sowie Yellow Cedar.
- Laubholz: Buche, Eiche, Keruing, Bongossi, Afzelia, Teak, Merbau und Greenheart.

Je nachdem, welche Holzart genutzt wird, verzeichnet das Bauholz unterschiedliche Eigenschaften, insbesondere was Tragfähigkeit und natürliche Haltbarkeit anbelangt.




Carport München   Spitzdach-Carport Aachen   Carport Dachblenden Bonn   Carport Planer Köln   Carport Gifhorn   Carport Qualität Mönchengladbach   Carport Aufbauanleitung Aachen   Bitumendach-Carport Lüdenscheid   Carport Öko-Dacheindeckungen Würzburg   Carports Bauantrag Mönchengladbach   Flachdach-Carport Dortmund   Carport Planer Husum   Carport Dachblenden Tübingen   Carport Konfigurator Wiesbaden   Doppelcarport Karlsruhe   Carport Öko-Dacheindeckungen Rotenburg   Bitumendach-Carport Flensburg   Flachdach-Carport Lübeck   Carport Aufbauanleitung Würzburg   Doppelcarport Frankfurt   Carports Bauantrag Flensburg   Flachdach-Carport Wiesbaden   Carport Bremerhaven   Carport Kassel   Carports Bauantrag Tübingen   Carports Bauantrag Dortmund   Carport-Zubehör Mönchengladbach   Doppelcarport Hamburg   Carport Öko-Dacheindeckungen Erfurt   Carport Qualität Mannheim   Carport mit Geräteraum Hamburg   Carport mit Geräteraum Nürnberg   Carport mit Geräteraum Potsdam   Carports Qualität Tübingen   Carports Gifhorn   Carport Bauantrag Lüneburg   Carport mit Geräteraum Lüdenscheid   Carport mit Geräteraum Bremen   Carport Bauantrag Heilbronn   Carport Aufbauanleitung Düsseldorf   Carport aus Holz Köln   Doppelcarport Mainz   Flachdach-Carport Bochum   Carport Erfurt   Doppelcarport Dortmund   Carport Dachblenden Düsseldorf