Komfort-Zäune Traditions-Zäune Sichtschutz Terrassenhölzer Pergolen Gartenelemente Carports
Produktgruppe hier auswählen Carports

Carport Aufbauanleitung von SCHEERER: Birkenweiß

Carport Variant aus Leimholz mit zwei Stellplätzen Carport Variant in 6 x 6m, Leimholz Duo-Color Kesseldruckimprägniertes Carport in KDG grau mit Senkrechtblende und Alu-Abdeckung Q4 – Verändert Seh- und Einparkgewohnheiten Geräteraum Mellum Für preisbewusste Einsteiger: Kompakt Carports als Einzel- oder Doppelstellplatz Hoch-Carport in 6 x 10m mit Senkrechtblende und Stahlpfosten XXL-Carports zum Raumgewinn im Großformat Gerätehaus 4 x 3,7 kesseldruckimprägniert KD + braun Sonderausführung Gerätehaus 3 x 5, kesseldruckimprägniert KD + braun All-Wetter-Schutz: Bike-Port 7 x 3m in KDG grau Terrassenträume durch Sonderanfertigungen nach Maß verwirklichen

Carport Aufbauanleitung von SCHEERER

Zweifellos erhält man auch in Ihrer Nähe die umfangreiche Carport-Vielfalt von SCHEERER. Wenn Carport Ihr Thema ist, geben wir Ihnen an dieser Stelle gerne alle von Ihnen erwarteten Informationen. Neben allgemeinen Hinweisen zur Konzeption und der Montage eines Carports, finden Sie auch alles Wissenswerte über unsere Carport-Serien Variant, Kompakt und Q4. Für jedes Carport-Modell bekommt man bei SCHEERER zusätzlich jede denkbare Erweiterung bis hin zur Sonderlösung.

Klicken Sie sich hier direkt in unseren Online-Katalog:
Carport Serie Variant Carport Q4 Carport Kompakt Gerätehäuser Seitenwände / Sichtschutz Terrassenüberdachungen


 

SCHEERER Carport Aufbauanleitung

Carport-Montageanleitung

SCHEERER vertreibt vollständige Bausätze einschließlich aller Baumaterialien. Der Aufbau ist durch die vorgerichteten Einzelteile unkompliziert durchführbar. Außerdem finden Sie eine umfangreiche Montageanleitung. Beim Aufbau sollte Sie dennoch mindestens eine Hilfe unterstützen. Bei technischen Problemen im Verlauf der Errichtung des Carports hilft Ihnen unsere Carportabteilung.

Als tragende Konstruktion werden gehobelte Fichten- oder Leimholzpfosten 11 x 11 cm genutzt. Diese haben bei der Ankermontage eine Länge von 2,10 Meter. Die mindeste Höhe beträgt damit an den Seiten serienmäßig gut 2,01 Meter in Bezug auf die Dach-Unterkante; diese Höhe kann natürlich durch die Pfostenlänge angepasst werden. Dafür ist die Statik zu beachten.


Grundriss SCHEERER Flachdach Carport Variant

Flachdach Carport Variant



Aufbau-Dokumentationen

Carport Variant Flachdach Alu-o. Kunststoff
» Aufbauanleitung_Carport_Variant_Flachdach_Alu_oder_Kunststoff.pdf

Carport Variant Ökodach
» Aufbauanleitung_Carport_Variant_Oekodach.pdf

Carport Variant Bitumendach
» Aufbauanleitung_Carport_Variant_Bitumendach.pdf

Carport Variant EPDM-Dach
» Aufbauanleitung_Carport_Variant_EPDM-Dach.pdf


Bei einem Spitzdach-Carport erfolgt die Dachkonstruktion aus Dreiecksbindern, die wir Ihnen im Bausatz mit 25 Grad Dachneigung bieten. Es handelt sich hierbei um einen vollständigen Bausatz ohne Dacheindeckung, der Ihnen die freie Wahl der Bedachung lässt: Sie erhalten die gesamte Holzkonstruktion inklusive Latten - aber ohne Dachrinne und -pfannen. Diese Dachelemente können Sie dann farblich zu Ihrem Haus ordern, also Sie erhalten diese bei Ihrem bekannten Dachdecker oder Lieferant für Dachziegel und Regenanlagen.


Grundriss SCHEERER Spitzdach Carport Variant

Spitzdach Carport Variant


Carport Variant Spitzdach
» Aufbauanleitung_Carport_Variant_Spitzdach.pdf


Carports von SCHEERER - sorgsam geplant, schnell gebaut

Ihr Eigenheim ist erbaut, die Wohnung übergeben - dann braucht es nur noch einen sicheren Stellplatz für den PKW. Wenn es um "Carport oder Garage" geht, glänzt ein SCHEERER Carport mehrfach: Es passt sich flexibel an Haus- und Geländetyp an, steht allein oder wird unmittelbar an das Haus angebaut. Und die Luft kann zirkulieren, so dass der Wagen viel weniger anfällig für Rost ist.

SCHEERER fertigt Carports in maßgeschneiderten Varianten, beginnend mit der Standardversion für einen Wagen bis hin zu Hochcarports für Lkw oder Wohnwagen. Dabei lässt sich ein Carport nach der SCHEERER Sytembauweise deutlich erweitern, beispielsweise um einen zweiten Stellplatz oder einen Abstellraum. Dieser sollte so konzipiert sein, dass sich die Türen auch bei vorhandenen Fahrzeug mühelos nutzen lassen; mit soliden Schiebetüren klappt das besonders einfach.

Link zu Anfrage-Bestellformular Carport:
» Bestellformular_SCHEERER_Carport_1-18.pdf


An alles gedacht? Kontrolle bietet die SCHEERER Carport-Checkliste

1. Baugenehmigung, ja oder nein?
Ein klares "Nein" wäre fein, aber leider ist das in jedem Bundesland verschieden geregelt. Darum idealerweise noch im Vorwege das zuständige Bauamt einschaltet. Jederzeit übernimmt SCHEERER auch für Sie den Bauantrag. So gehen Sie auf Nummer sicher und vermeiden teure Rückbauten oder Geldbußen.

2. Aus welchem Material sollte ein Carport sein?
Wichtiger: Was bevorzugen Sie optisch? Besonders viel Gestaltungsspielraum und eine äußerst gute Ökobilanz wegen goßer Nachhaltigkeit bieten Carports aus FSC®- oder PEFCTM-zertifiziertem Massivholz. Sie sind in individuellen Bauformen, Ausmaßen, Farbausführungen, mit verschiedenen Dacheindeckungen und mit oder ohne Zusatzkammer.

Verlinkungen zu Zertifikaten:
FSC®-Zertifikat: SCS.FSC-Zertifikat.2014-2019.pdf
PEFCTM-Zertifikat: SCS.PEFC-Zertifikat.2014-2019.pdf

3. Welches Baumaterial ist besonders lange haltbar und pflegearm?
Für alle Liebhaber von elegantem Grau: Carports aus Leimholz mit grauer Kesseldruckimprägnierung in RAL-Qualität sind absolut pflegefrei und zeigen eine ausgiebig lange Haltbarkeit. Ebenso haltbar ist die bei uns zu findende Douglasie. Wichtig ist auch dabei der konstruktive Holzschutz durch die fachkonforme Konzipierung und üppig ausfallende Dachüberstände. Auf Wunsch werden die Wetterprofile zusätzlich mit Aluprofilen geschützt. Um Erdkontakt an den Stützpfosten auszuschließen, werden sie von einbetonierten H-Ankern fixiert. Eine weitere Pflege ist bei RAL-kesseldruckimprägnierten Hölzern zur Verlängerung der Haltbarkeit nicht erforderlich. Bei farblich verändertem Holz empfehlen wir allein aus optischen Gesichtspunkten turnusmäßig eine Auffrischung.

Verlinkung zu Kesseldruckimprägnierung in Grau:
» Produkte in Kesseldruck Grau (KDG)

4. Wie viel Zeit verlangt der Aufbau eines Carports?
Wer Wert auf Qualität legt, ist gerne bereit bis zu drei Wochen auf ein nach Ihren Vorgaben erstelltes Holz-Carport zu warten. Ein mehrschichtiger Farbauftrag kostet extra Zeit, deshalb dauert es bei solchen Versioen bis zu 30 Arbeitstage. Der Aufbau vor Ort erfordert, je nach Geschick des Aufbauers, bis zu vier Tage.

Links zu Aufbauanleitungen:
» Aufbauanleitung_Carport_Variant_Flachdach_Alu_oder_Kunststoff.pdf
» Geraeteraum_Schiebetuer.pdf
» Aufbauanleitung_Geraetehaus_Nordmark.pdf
» Aufbauanleitung_Geraeteraum_Wedemark_Allertal.pdf


Ihr Carport von SCHEERER


Carport Ein Carport aus dem Hause SCHEERER ist einfach an Ihre exakten Wünsche auszugestalten. Daher bieten wir Carports in praktisch jeder erforderlichen Abmessung und Bauform. Insbesondere jungen Familien ist es häufig äußerst wichtig, dass wichtige Gartenelemente wie das Carport nicht als einzige mit der gewählten Gartengestaltung und dem Wohnhaus harmonieren. Auch Sichtschutzelemente um einen Garten dürfen gerne gestalterisch zum Carport passend ausgewählt werden können. Entsprechend sollen weitere Gartenelemente in Güte, Struktur und Farbgebung hierauf abgestimmt sein. Diese Ideen lassen sich nicht selten - beispielsweise wenn der finanzielle Rahmen nach einem Immobilienbau begrenzt ist - nicht immer adhoc erfüllen. Den Ausweg bietet das Baukastensystem von SCHEERER. Noch viele Jahre später können zum Beispiel anlehnend an den gewählten Carport Sichtschutzzaunelemente hinzu gekauft werden. Dann kann zusätzlich das Eigenheim auch mit einem attraktiven Zaun abgegrenzt werden, der exakt auf die schon vorhandenen Elemente angelehnt ist. Oder Sie errichten sich noch einen Ort der Entspannung mit einer Sommerterrasse und vielleicht auch einer dazu passenden Pergola. So wird Ihr Garten stufenweise laufend schöner.

Im Vergleich zur Garage können bei einem Carport schädliche Autoabgase leichter entweichen und krebserregender Feinstaub ganz einfach entweichen. Des Weiteren wird anhaftende Nässe durch Regenwasser effektiver trocknen. Aufgrund dieser rascheren Trocknung des unter einem Carport abgestellten PKWs wird die Rost-Gefahr beträchtlich reduziert. Die sich ergebende freie Nutzfläche des Daches wird vermehrt als Ort für für Solarenergie verwendet.

Im Folgenden erhalten Sie nähere Erklärungen zum Bereich Carport.
Beratung erhalten Sie auch bei unseren Fachhandelspartner


Carport in unserer typischen Qualität

Ein Carport aus unserem Hause ist stets eine optimale Entscheidung.

Der Ausdruck Carport heißt eigentlich "Autohafen". Ein Carport ist ein an eine Immobilie angebauter oder auch einzeln platzierter Unterstand für Autos. Das Wort Carport wurde um 1924 vom bekannten US-Architekten Frank Lloyd Wright eingeführt, der mit solchen Unterständen seine viel gerühmten "Prärie-Häuser" versah.

Für jeden Stellplatz gibt es das optimale Carport, da die Wahl an verschiedenen Größen sehr vielfältig ist. Sofern Sie mit den klassischen Maßen nicht auskommen, kann man Ihr Carport von SCHEERER präzise auf das jeweilige Grundstück anpassen. Weil Sonderproduktionen sind bei uns zu fairen Einkaufspreisen zu bekommen. Idealerweise erhalten Sie einen guten Überblick, indem Sie Ihren Traumcarport mittels unseres Carport-Konfigurators planen. Passend zum Heim definieren Sie ein Flachdach-Carport oder ein Spitzdach-Carport, das beispielsweise mit Schindeln bedeckt werden kann, die perfekt an ihre Hausziegel abgestimmt sind. Farbüberarbeitungen sind ebenfalls möglich, um ein gutes Gesamterscheinungsbild zu erreichen. Soll die Holzstruktur noch sichtbar sein, empfiehlt es sich das Carport tunlichst bereits beim Hersteller mit einem Pflege-Öl bzw. einer Lasur versehen zu lassen. Auch deckende Beschichtungen in schicken Trendfarben sind ab Werk wählbar.


Online zum Top-Carport

Mit dem SCHEERER Carport-Konfigurator können Sie jederzeit Ihr Traum-Carport sehr simpel am Computer zusammenstellen.


Ein Carport vom Hersteller SCHEERER: Optimal für fast alle Aufgabenstellungen

Ein Carport ist in diversen Modellen mit wahlweise 1 oder 2 PKW-Plätzen zu bestellen. Prinzipell differenziert man nach "allein stehend" und an einem Gebäude drangesetzt (ein sog. Anlehncarport). Die Bauformen unterscheidet man nach deren Dachform, also zum Beispiel Flach- oder Satteldach. Desweiteren gibt es jedes Carport in diversen Holzarten und Colorierungen.

Ein Carport kann an allen Seiten offen sein oder über ein bis drei Wände verfügen. Die Seitenwände können bis unters Dach aber auch so gefertigt werden, dass der leichte Wesenszug des Carports bestehen bleibt. Ohne Frage sind alle Seitenwndversionen beliebig kombinierbar und in zahllosen Farben zu erwerben. Man kann selbstverständlich ein Carport auch nachträglich noch mit Seitenwänden schließen.

Die Auswahl der Dachbauweise ist die oft bedeutendste Entscheidung. Ob Satteldach-Carport oder Flachdach-Carport - da können etliche Vorteile detailliert ins Verhätnis gesetzt werden. Jederzeit stehen wir unseren Kunden bei dieser Frage mit mit all unseren Kenntnissen zur Seite. Wenn Sie spezielle Auskünkte zum Thema Carport benötigen, informieren Sie aber auch unsere speziellen Holzfachhändler in Ihrer Nähe.

Bauliche und rechtliche Aspekte bei einem Carport

Zumeist werden Carports leichter genehmigt als Garagen, denn Brandschutzanforderungen entfallen in der Regel. Zusätzlich werden nicht wie bei einer Garage nur Punkt- und keine Flächen- opder Linienfundamente zu erstellen sein. In Deutschland ist nach den seit 2014 geltenden gesetzlichen Regelungen eine Hersteller-Qualifizierung nach DIN EN 1090 erforderlich.
Wenn Sie Unklarheiten zu rechtlichen Bedingungen haben, richten Sie Ihre telefonische Anfrage jederzeit an unsere Fachhandelspartner in Ihrer Nachbarschaft.

Carport an die Farben des Eigenheims angleichen

Wenn Sie Ihren gegenwärtigen Unterstand oder Stellplatz verbessern und ein neues Carport errichten wollen, erhält man eine besonders schöne Ansicht stets dann, wenn Sie Form und Materialien passend zu Ihrem Wohnhaus wählen. Am Anfang steht die Bauform des Daches. Hier stehen zur Wahl zwischen einem Carport mit Walmdach, Flachdach oder Satteldach. Danach definieren Sie die Größe des Carports und ob es ein Doppelcarport oder Einzelcarport werden darf. Bei Scheerer können Sie die Größe der Carports frei vorgeben. Dank unseres Carport-Konfigurators können Sie besonders viele zusätzliche Gestaltungsoptionen bestellen.

Für das Eindecken des Daches stehen Ihnen auf Wunsch eine große Bandbreite an Möglichkeiten zur Auswahl, die unsere Kunden am besten kennenlernen können, wenn Sie unseren bewährten Carport-Konfigurator einmal selbst verwenden. Dabei können Sie Ihr Carport-Walmdach z.B. mit Biberdach, Betonpfannen oder Foliendach kaufen. Im Einzelfall natürlich ebenso ohne Eindeckung, wenn Sie diese Leistung selbst erbringen möchten. Neben den exakten Größen steht Ihnen bei uns ebenfalls weiteres Zubehör zur Verfügung. Bei einigen Ausführungen unserer Carports kann ergänzend ein nützlicher Abstellraum eingebaut werden.


Ergänzende Infos:
» Carport Aufbau
» Carport Qualitätskriterien
» Carport Bauantrag


Carport Aufbauanleitung

Online zum Wunsch-Carport

Mit dem 3D-Planer bzw. Carport-Konfigurator stellen Sie sich ein Carport in wenigen Minuten zusammen.








Hintergrund-Informationen

Douglasie

Die Douglasie wird häufig irrtümlich auch Douglastanne, Douglasfichte oder Douglaskiefer genannt. Dabei ist die Douglasie eine eigene Pflanzengattung aus der Familie der Kieferngewächse. Die Gattung der Douglasien hat nur zirka sechs Arten, von denen vier in einigen wenigen Verbreitungsgebieten in Ostasien und zwei im westlichen Nordamerika wachsen. In Europa war die Douglasie einst im Tertiär vorzufinden, im Verlauf der Eiszeit ist sie hierzulande allerdings ausgestorben. Das eigentliche Verbreitungsareal der Douglasie ist der Westen Nordamerikas.

Der schottische Botaniker David Douglas brachte den nach ihm benannten Baum im 19. Jahrhundert von einer nordamerikanischen Tour mit nach Europa. Als eingeführte Art hat sich die Douglasie mittlerweile in besonders vielen Ländern etabliert. In Deutschland kommt die Douglasie vorrangig in Rheinland Pfalz vor. Auffällige Merkmale der Douglasie sind: Besondere Maserung, breiere Jahresringe, rötliches Kernholz und große natürliche Beständigkeit.



Kiefer

Die Kiefer ist ein Baum der Pflanzengattung Nadelholzgewächsen aus der Familie der Kieferngewächse. Die Kiefer ist ein immergrüner Baum mit nadelförmigen Blätter, die büschelig oder spiralig angeordnet sind. Kiefer-Bäume bilden Zapfen, in denen auch die Samen reifen. Der feminine Zapfen besteht aus verholzenden Samenschuppen, an deren Basis 2 zur Basis gerichtete Samenanlagen stehen.

Zwischen Bestäubung und Befruchtung verstreicht bei etlichen Kiefer-Arten ein komplettes Jahr, meistens ist am Anfang noch nicht einmal die weibliche Megaspore gebildet. Bei der Fichte dagegen befinden sich zum Vergleich Bestäubung und Samenreife in einer Vegetationsperiode.

Systematik
Unterreich: Gefäßpflanzen (Tracheobionta)
Überabteilung: Samenpflanzen (Spermatophyta)
Abteilung: Pinophyta
Klasse: Pinopsida
Ordnung: Kiefernartige (Pinales)
Familie: Kieferngewächse



Holz: Verkernung

Eine sog. Verkernung von Holz entsteht, wenn die internen Wasserleitbahnen eines Baumstammes unterbrochen werden und die Zellen abgetötet werden. Ist der Kernbereich genau durch eine dunkle Färbung zu erkennen, redet man von Kernholzbäumen (beispielsweise Lärche, Kiefer, Douglasie, Eiche, Robinie). Wenn kein Farbunterschied zu erkennen ist, aber über den verringerten Feuchtigkeitsanteil darauf geschlossen werden kann, dass der Innenbereich verkernt ist, spricht man von Reifholzbäumen (zum Beispiel Linde, Birnbaum, Tanne, Fichten). Reifholz ist natürliches Kernholz.

Zahllose Bäume neigen demgegenüber zu einer fakultativen Verkernung (beispielsweise Buche, Esche, Kirsche. Der Kern ist zwar farblich abgesetzt, man spricht allerdings von einem Falschkern, da die Kernbildung nicht endogen und jedesmal stattfindet, sondern durch Verletzungen angestoßen wird. Der Falschkern hat keine erhöhte Haltbarkeit.




Carport Erfurt   Carport Konfigurator Würzburg   Carport Rotenburg   Carport Planer Frankfurt   Carport-Zubehör Wiesbaden   Carport Konfigurator Wittingen   Carport Uelzen   Carports Neumünster   Carport Öko-Dacheindeckungen Uelzen   Carports Aufbauanleitung Leipzig   Doppelcarport Stuttgart   Carport Öko-Dacheindeckungen Heilbronn   Carport Öko-Dacheindeckungen Ludwigshafen   Carports Bauantrag Heilbronn   Spitzdach-Carport Bremerhaven   Doppel-Carport München   Spitzdach-Carport Duisburg   Doppel-Carport Potsdam   Spitzdach-Carport Karlsruhe   Spitzdach-Carport Kassel   Bitumendach-Carport Lüneburg   Carport aus Holz Bremen   Spitzdach-Carport Mönchengladbach   Carport aus Holz Heilbronn   Carport aus Holz Lüdenscheid   Flachdach-Carport Magdeburg   Carport Konfigurator Flensburg   Flachdach-Carport Rotenburg   Carport Planer Nürnberg   Carport Planer Stuttgart   Carports Aufbauanleitung Kiel   Carport Bauantrag Delmenhorst   Carport Dachblenden Mainz   Carport Bauantrag Leipzig   Carports Bauantrag Aachen   Carport Öko-Dacheindeckungen Leipzig   Doppel-Carport Lüdenscheid   Bitumendach-Carport Tübingen   Carport mit Geräteraum Hamburg   Carport aus Holz Stuttgart   Flachdach-Carport Leipzig   Carports Qualität Dortmund   Carports Qualität Frankfurt   Carports Duisburg   Flachdach-Carport Nürnberg   Flachdach-Carport Bonn