Komfort-Zäune Traditions-Zäune Sichtschutz Terrassenhölzer Pergolen Gartenelemente Carports
Produktgruppe hier auswählen Carports

Carport Variant aus Leimholz mit zwei Stellplätzen

Holz-Carport mit zwei Stellplätzen. Leimholz bzw. Brettschichtholz kommt häufig bei Holzbauten mit statischer Beanspruchung zum Einsatz. Holz-Carport mit zwei Stellplätzen und umlaufender Walmdachblende aus Brettschichtholz Carports aus kesseldruckimprägniertem Nadelholz mit Senkrechtblende und Alu-Abdeckung Carports aus Holz mit nur vier Pfosten, für bequemes Ein- und Aussteigen Geräteraum aus Massivholz mit geriffelten Latten, rehbraun gebeizt Carports aus Douglasienholz als Einzel- oder Doppelstellplatz für preisbewusste Einsteiger Carports für Wohnmobile und Co, aus Massivholz oder Leimholz Carport im Großformat, aus Leimholz oder Vollholz, für Raumgewinn und flexible Aufteilung Carport-Geräteraum aus Vollholz oder Brettschichtholz Carport-Geräteraum aus Holz, besonders haltbar dank Kesseldruckimprägnierung Holz-Bike-Port, besonders haltbar dank Kesseldruckimprägnierung Terrassen-Überdachung aus Leimholz, schön und haltbar mit Kesseldruckimprägnierung KD+ braun

Carport Bauantrag in Essen

Ohne Frage erhalten Sie auch in der Region Essen die enorme Carport-Vielfalt von SCHEERER. Wenn Carport Bauantrag Ihr aktuelles Anliegen ist, geben wir Ihnen hier alle von Ihnen gewünschten Hintergrundinformationen. Neben allgemeinen Hinweisen zur Planung und der Errichtung eines Carports, erhalten Sie auch alles Wissenswerte über unsere Carport-Serien Variant, Kompakt und Q4. Für jedes Carport-Modell bekommt man bei SCHEERER außerdem jede denkbare Erweiterung bis hin zur Spezialanfertigung.

Klicken Sie sich hier direkt in unseren Online-Katalog:
Carport Serie Variant Carport Q4 Carport Kompakt Gerätehäuser Seitenwände / Sichtschutz Terrassenüberdachungen


Unsere Händler im Raum Essen

Gartenzäune, Sichtschutzelemente und Carports aus dem Hause SCHEERER finden Sie nur in führenden Holzfachmärkten. Unsere Kunden haben einen hohen Anspruch in Hinblick auf Qualität, Haltbarkeit, Optik und Funktionalität. Daher arbeiten wir in der Region Essen mit den folgenden ausgesuchten Fachhandelspartnern zusammen. Für die Region Essen befinden sich unsere Fachhändler zum Beispiel in den Orten Marl, Dorsten-Wulfen und Gladbeck:

HolzLand Kummer
Bornstr. 219-239
44145 Essen
Tel: 0231-567873-0
www.holz-kummer.de
schyns@holz-kummer.de

HolzLand von der Stein
Frillendorfer Str. 148
45036 Essen
Tel: 0201-89802-0
www.holzland-vonderstein.de
info@holzland-vonderstein.de

Bunzel Holzfachmarkt
Zechenstr. 12-14
45772 Marl
Tel: 02365-9678-0
www.bunzel.de
info@bunzel.de

Holz-Hegener
Stollenstr. 7
45966 Gladbeck
Tel: 02043-4008-0
www.holz-hegener.de
info@holz-hegener.de

Theo Brokamp GmbH
Baddenkamp 15
46286 Dorsten-Wulfen
Tel: 02369-8431
www.brokamp-holz.de
brokamp-holz@t-online.de


Zäune, Sichtschutzwände und Carports im Blickpunkt
Untersuchungen zur Folge haben die Einwohner von Essen mit fast 37 Prozent ein deutliches Interesse an den Themenbereichen Hausbau, Garten und Grundstücksgestaltung. Ein Grund hierfür ist sicher darin zu suchen, dass es in Essen viele Neubaugbiete mit jungen Familien gibt. Sichtschutzzäune, Holzterrassen und Carports spielen dabei in Essen eine wichtige Rolle. Gut, dass es hier die Qualitätsprodukte von SCHEERER gibt.


Vom Carport-Traum zum Traum-Carport


Carport Ein Carport aus dem Hause SCHEERER ist einfach an Ihre konkreten Ideen erweiterbar. Daher erstellen wir Carports in so gut wie jeder benötigten Abmessung und Gestaltung. Gerade jungen Eigenheimbesitzern ist es häufig extrem wichtig, dass wichtige Gartenelemente wie das Carport nicht allein mit der gewählten Bepflanzung und dem Haus harmonieren. Auch Sichtschutzmaßnahmen um einen Garten sollten optisch zum gewählten Carport passen. Ebenso sollten andere Gartenelemente in Wertigkeit, Form und Farbe hierauf abgestimmt sein. Diese Wünsche lassen sich häufig - beispielsweise wenn der finanzielle Rahmen nach einem Hauserwerb begrenzt ist - nicht immer sofort realisieren. Einen optimalen Weg bietet das Baukastenprinzip von SCHEERER. Noch etliche Jahre später können zum Beispiel abgestimmt an den eigenen Carport Sichtschutzelemente hinzu erworben werden. Dann kann zudem das eigene Grundstück auch mit einem optisch ansprechenden Zaun umgrenzt werden, der präzise auf die bereits erworbenen Elemente angelehnt ist. Oder Sie schaffen sich noch einen Wohlfühlort mit einer Holzterrasse und vielleicht einer dazu passenden Pergola. So wird der Garten schrittweise laufend attraktiver.

Im Vergleich zur Garage können bei einem Carport schädliche Autoabgase besser entweichen und krebserregender Feinstaub einfach entweichen. Außerdem wird vorhandene Feuchtigkeit durch Regen und Spritzwasser schneller trocknen. Aufgrund dieser rascheren Trocknung des untergestellten PKWs wird die Gefahr durch Rost deutlich verringert. Die sich ergebende freie Nutzfläche des Daches wird oft als Ort für eine Solaranlage genutzt.

Hier bieten wir ergänzende Erklärungen zum Begriff Carport.
Unsere Übersicht der Lieferanten


Carport in einzigartiger Qualität

Ein Carport von SCHEERER ist grundsätzlich eine umfangreiche Entscheidung.

Der Ausdruck Carport heißt exakt übersetzt "Autohafen". Ein Carport ist ein an eine Immobilie angebauter oder separat stehender Unterstand für ein oder zwei Automobile. Der Ausdruck Carport wurde im dritten Jahrzehnt des letzten Jahrhunderts von dem amerikanischen Architekten Frank Lloyd Wright geschaffen, der mit solchen Unterständen seine zum Teil spektakulären "Prärie-Häuser" versah.

Für praktisch jeden Stellplatz findet man das optimale Carport, da das Sortiment an diversen Größen sehr groß ist. Falls Sie mit den normalen Maßen nicht auskommen, kann man Ihr SCHEERER Carport präzise auf die jeweilge Stelle ihres Grundstücks anpassen. Weil Sonderanpassungen sind bei uns zu günstigen Preisen zu bekommen. Am besten erhalten Sie einen guten Überblick, indem Sie Ihren Wunsch-Carport mit Hilfe unseres Carport-Konfigurators gestalten. In Anlehnung an Ihr Haus bestimmen Sie ein Flachdach-Carport oder ein Spitzdach-Carport, das z.B. mit Schindeln gedeckt werden kann, die ideal an ihre Wohnhausziegel abgestimmt sind. Farbanpassungen sind ebenso möglich, um ein ansprechendes Gesamtbild zu bekommen. Sollte die Maserung des Holzes noch zu erkennen sein, empfiehlt es sich das Carport möglichst bereits ab Werk mit einem Pflege-Öl oder einer Holzlasur versehen zu lassen. Auch deckende Beschichtungen in attraktiven Trendfarben sind beim Hersteller lieferbar.


Über das Internet zum Top-Carport

Mit dem SCHEERER Carport-Konfigurator können Sie jederzeit Ihr idealen Carport sehr einfach daheim planen.


Ein Carport vom Spezialisten SCHEERER: Perfekt für alle Anforderungen

Carports sind in verschiedenartigen Modellen mit je nach Bedarf ein oder zwei PKW-Stellplätzen zu bestellen. Im Grundsatz differenziert man nach "frei stehend" und an einem Wohngebäude angeschraubt (ein sog. Anlehncarport). Die Bauformen differenziert man nach deren Dachform, also beispielsweise Flach- oder Satteldach. Zusätzlich gibt es jedes Carport in verschiedenen Holzarten und Colorierungen.

Ein Carport kann in Gänze offen sein oder über bis zu drei Wände verfügen. Die Seitenwände können bis unters Dach aber auch so produziert werden, dass der schlanke Wesenszug des Carports bestehen bleibt. Selbstverständlich sind alle Wandfelder frei kombinierbar und in zahlreichen Farben bestellbar. Man kann natürlich seinen Carport auch nachträglich noch mit einem Wandfeld ausstatten.

Die Auswahl der Dachgestaltung ist die häufig schwierigste Entscheidung. Ob Flachdach-Carport oder Satteldach-Carport - da können viele Vorzüge umfangreich in Relation gesetzt werden. Jederzeit stehen wir unseren Kunden bei diesem Problem mit mit all unseren Kenntnissen zur Seite. Für Fragen beim Thema Carport informieren Sie aber auch gerne unsere kooperierenden Handelspartner vor Ort.

Bauliche und rechtliche Aspekte bei einem Carport

Grundsätzlich werden Carports leichter genehmigt als geschlossene Garagen, Brandschutzvoraussetzungen existieren nicht in der Regel. Außerdem werden im Gegensatz zu einer Garage nur Punkt- und keine Linien- oder Flächenfundamente erforderlich. In der Bundesrepublik ist nach den seit 2014 geltenden Regelungen eine Hersteller-Qualifizierung nach DIN EN 1090 erforderlich.
Wenn Sie Unklarheiten zu gesetzlichen Vorgaben haben, schreiben Sie vertrauensvoll an unsere Fachhandelspartner in Ihrer Nähe.

Carport an das Aussehen des Wohnhauses angleichen

Wenn Sie Ihren alten Stellplatz oder Unterstand aufwerten und ein neues Carport errichten wollen, erfolgt eine besonders ansprechende Ansicht i.d.R. dann, wenn Sie Bauart und Materialien analog zu seinem Haus auswählen. Wichtig ist dabei die Bauform. Hier stehen zur Wahl zwischen einem Carport mit Flachdach, Walmdach oder Satteldach. Als nächstes bestimmen Sie die Größe des Carports und ob es ein Doppelcarport oder Einzelcarport werden soll. Bei Scheerer können Sie die Größe der Carports unabhängig auswählen. Dank unseres Carport-Konfigurators können Sie besonders viele weitere Elemente einbauen.

Für das Decken des Daches stehen Ihnen bei Bedarf eine enorme Breite an Alternativen zur Verfügung, die unsere Kunden am schnellsten kennenlernen, wenn Sie den einzigartigen Konfigurator sofort ausprobieren. Dabei können Sie Ihr Carport-Walmdach zum Beispiel mit Betonpfannen, Foliendach oder Biberdach ordern. Ebenfalls natürlich auch ohne Eindeckung, falls Sie diesen Bereich lieber selber ausführen wollen. Neben den konkreten Maßen steht unseren Kunden auch optionales Zubehör zur Auswahl. Bei speziellen Ausführungen unserer Carports kann zudem ein gut dimensionierter Stauraum eingebaut werden.


Weitere Informationen:
» Carport Aufbauanleitung
» Carport Qualität
» Carport Bauantrag


SCHEERER Carport Bauantrag

Sie erhalten von SCHEERER alle technischen Bauantragsunterlagen - auch vorab

Als Carport-Experte und kompetenter Hersteller sind wir auch bei der Anfertigung des Bauantrags gerne und in jeder Hinsicht für unsere Kunden zur Stelle. Die meisten Bundesländer erfordern eine Baugenehmigung für Carports vor. Die verlangten technischen Daten des Carports sind natürlich im Lieferumfang unserer Carport-Bausätze enthalten.
Wünschen Kunden die spezifischen Bauantragspapiere für Ihr Standard-Carport im Vorwege, benötigen wir dafür jedoch eine Schutzgebühr von € 100,00. Diese rechnen wir Ihnen beim Kauf des Carports komplett an beziehungsweise schreiben sie Ihnen bei Ablehnung des Bauantrages gut. Bei Sonderanfertigungen bis 6 x 9 m Grundfläche verlangen wir für die Erstellung der nötigen Bauzeichnungen eine feste Pauschale von 129 Euro.


Ob wir für unsere Kunden auch den kompletten Bauantrag erstellen? Selbstverständlich!

Wenn unsere Kunden wollen, fertigen wir für Ihr SCHEERER Standard-Carport den vollständigen Bauantrag nach dem vereinfachten Baugenehmigungsverfahren. Dafür fordern wir eine Kostenpauschale von 198 Euro. Nebenbei: Von Region zu Region können u.U. weitere Dokumente wie beispielsweise ein Entwässerungsantrag oder Abbildungen des betroffenen Wohnhauses mit Carport vorzulegen sein. Diese werden nach Rücksprache mit dem Kunden zusätzlich berechnet (Kosten auf Anfrage).

Der vollständige Bauantrag von SCHEERER enthält
  • Ausfüllen des Bauantragsformulares
  • Berechnung des umbauten Raumes und der Grundfläche
  • Berechnung der Grundflächenzahl und Anfertigung eines Freiflächenplanes nach Angabe des Bauherrn
  • Einzeichnen des Carports in den Lageplan
  • Bauzeichnung
  • Erklärung des Aufstellers bautechnischer Nachweise
  • Erklärung des Entwurfsverfassers
Übrigens: Für die Statik des Carports ist die Schneelastzone 2 bis 300 m ü. NN und die Windlastzone 1 u. 2 (Binnen) das zu beachtende Maß. Höhere Lasten bei Ihnen müssen Sie uns mitteilen.

Carport Skizze Bauantrag

Geforderte Dokumente zur Erstellung eines Bauantrags nach vereinfachtem Baugenehmigungsverfahren:

1) 3x beglaubigter Lageplan, maximal ein Jahr alt.
Diesen müssen Sie beim nächsten Katasteramt oder einem öffentlich bestellten Vermessungsingenieur anfragen. Mitunter, zum Beispiel bei Grenzbebauung über 9 m, kann ein qualifizierter Lageplan nötig sein. Klären Sie dies stets mit Ihrem zuständigen Bauamt ab!

2) 1x Kopie des Lageplans mit genauer Lagebeschreibung des Carports:
Die Position des gewünschten Carports muss genau und maßstabsgerecht eingezeichnet und zu den Grenzen vermaßt werden. Die Zufahrt zum Carport muss mit einem Pfeil eingezeichnet werden. Desweiteren sind alle befestigten Flächen (Zuwegungen, Wohnhaus, Terrassen, Zufahrten etc.) in die Kopie des Planes maßstabsgerecht einzutragen und zu vermaßen. Falls nicht extra im Bebauungsplan bestimmt, werden Bauanträge normalerweise ohne Grenzabstand oder mehr als 1,00 m (dazwischen immer nur mit Genehmigung vom Bauamt) bis zu einer Höhe von max. 3,00 m und einer max. zulässigen Länge von 9,00 m genehmigt. Sie sollten sich unbedingt vor Stellung des Antrags beim zuständigen Bauamt erkundigen, ob für das Baugrundstück ein rechtsgültiger Bebauungsplan einzusehen ist. Genau dieser muss den Unterlagen zum Bauantrag besser angehängt werden.


Carport Bauantrag Essen

Carport-Zubehör, Carports, Spitzdach-Carports oder Sichtschutzelemente in Essen


Die Stadt Essen ist eine bedeutende Wirtschafts-, Handels- und Dienstleistungsmetropole mitten im Zentrum des Ruhrgebiets und darf auf eine lange Tradition zurückblicken. Gegründet anno 799, startet der Aufstieg von Essen mit dem Beginn des Bergbaus. 1317 wird erstmals die Gewinnung von Steinkohle aktenkundig erwähnt. Die Schwerindustrie spielte in Essen schon von jeher eine bedeutende Rolle: Im Jahre 1620 bedeutete der Start der Pistolen- und Gewehrfabrikation für Essen den ersten starken ökonomischen Aufschwung. 1757 öffnete das erste Eisenwerk der Region in Essen seine Pforten. Als dann 1803 der Erfinder Franz Dinnendahl in Essen die 1. Dampfmaschine zum laufen gebracht hat, legt er den Grundstein für den Ausbau der Steinkohleförderung und leistete mit diesem Schritt die Grundlage für die Schwerindustrie in der Stadt Essen. Im Jahre 1811 gründete der Unternehmer Friedrich Krupp eine Gussstahlfabrik, die danach von seinem Sohn Alfred übernommen und konsequent zu einem weltweit tätigen Unternehmen ausgebaut wurde. Die Massenproduktion von Stahl und Kohle waren die stärksten Triebfedern für den ökonomischen Aufschwung von Essen.

Heutzutage spielen Kohle und Stahl keine wichtige Rolle mehr in Essen. Der Strukturwandel ging auch an Essen nicht unbemerkt vorbei. Noch immer ist Essen eines der bedeutsamsten Zentren der deutschen Wirtschaft. Essen ist zwischenzeitlich eine Hochburg des Medien-, Dienstleistungs- und Handelsgewerbes. Die kreisfreie Stadt Essen ist die viertgrößte Stadt im Land Nordrhein-Westfalen. Essen hat seinen in etwa 570.000 Bürgern vieles zu bieten. Der erste Eindruck wird dominiert von einer erstaunenswerten Skyline, geprägt von einer großen Zahl an Konzernzentralen mit ihren charakteristischen Bürotürmen. Dessen ungeachtet gilt Essen als eine naturnahe Stadt. Analysen beschreiben Essen als eine der grünsten Städte Deutschlands. Hauptsächlichen Anteil daran trägt zum Beispiel der bundesweit bekannte Grugapark.

Die Stadt Essen ist ganz ohne Frage ein angenehmer Lebensmittelpunkt. Essen überzeugt durch eine besonders gute Infrastruktur, ein geschätztes Wohnumfeld sowie ein viel gelobtes, vielschichtiges Freizeit- und Bildungsangebot. Die Architektur von Essen ist ansprechend und modern und es existieren etliche Einfamilienhäuser mit Gartenanlagen. Sollten Sie als Hauseigentümer in Essen Sichtschutzelemente, Carports, Gartenholz oder Zäune benötigen, sind Sie bei uns genau richtig.


Diese Informationen sollten auch für Sie interessant sein:

Online zum Wunsch-Carport

Mit dem 3D-Planer bzw. Carport-Konfigurator stellen Sie sich ein Carport in wenigen Minuten zusammen.








Hintergrund-Informationen

Douglasie

Die Douglasie wird mitunter fälschlicher Weise auch Douglastanne, Douglasfichte oder Douglaskiefer genannt. Dabei ist die Douglasie eine eigene Pflanzengattung aus der Familie der Kieferngewächse. Die Gattung der Douglasien umfasst nur etwa 6 Arten, von denen 4 in einigen wenigen Verbreitungsgebieten im östlichen Asien und 2 im westlichen Nordamerika vorkommen. In Europa war die Douglasie einst im Tertiär vertreten, im Zuge der Eiszeit ist sie hier allerdings ausgestorben. Das natürliche Verbreitungsgebiet der Douglasie ist der westliche Teil Nordamerikas.

Der schottische Botaniker David Douglas brachte den nach ihm benannten Baum im 19. Jahrhundert von einer nordamerikanischen Tour mit nach England. Als eingeführte Art hat sich die Douglasie mittlerweile in vielen Ländern eingewachsen. In Deutschland kommt sie in den meisten Fällen in Rheinland Pfalz vor. Auffällige Eigenschaften der Douglasie sind: Typische Maserung, stärkere Jahresringe, rot gefärbtes Kernholz und hohe naturgegebene Beständigkeit.



Kiefer

Die Kiefer ist ein Baum der Gattung Nadelholzgewächsen aus der Familie der Kieferngewächse. Die Kiefer ist ein immergrüner Baum mit nadelförmigen Blätter, die büschelig oder spiralig angeordnet sind. Kiefer-Bäume bilden Zapfen, in denen auch die Samen reif werden. Der feminine Zapfen besteht aus verholzenden Samenschuppen, an deren Basis zwei zur Basis gerichtete Samenanlagen stehen.

Zwischen Bestäubung und Befruchtung verstreicht bei zahllosen Kiefer-Sorten ein ganzes Jahr, in der Regel ist anfangs noch nicht einmal die weibliche Megaspore herausgebildet. Bei der Fichte dagegen liegen zum Vergleich Bestäubung und Samenreife in einer Vegetationsperiode.

Systematik
Unterreich: Gefäßpflanzen (Tracheobionta)
Überabteilung: Samenpflanzen (Spermatophyta)
Abteilung: Pinophyta
Klasse: Pinopsida
Ordnung: Kiefernartige (Pinales)
Familie: Kieferngewächse



Nadelholz

Aus historischer Sicht sind Nadelhölzer älter als Laubhölzer, haben deswegen einen einfacheren anatomischen Zellaufbau als diese und besitzen nur zwei Zellarten.

Tracheiden sind langgestreckte an den Enden spitz zulaufende Zellen, die lediglich mit Wasser oder Luft gefüllt sind. Sie kombinieren Festigungs- und Leitungsfunktion und haben einen Anteil von etwa 90-100 Prozent der Holzsubstanz. Die Parenchymzellen sind im Längsschnitt regelmäßig rechteckige Zellen, die die Leitung von Nähr- und Wuchsstoffen sowie die Speicherung von Stärke und Fetten übernehmen. Die die Harzkanäle umzingelnde Parenchymzellen agieren als Epithelzellen und fertigen das Harz, das sie in den Harzkanal ausscheiden. Harzkanäle finden sich z.B. in den Gattungen Douglasie, Lärche, Fichte und Kiefer.




Carports Bauantrag Lüdenscheid   Carport Planer Nürnberg   Doppel-Carport Düsseldorf   Carport-Zubehör Köln   Carports Aufbauanleitung Leipzig   Carports Bauantrag Oldenburg   Carport mit Geräteraum Hannover   Flachdach-Carport Gelsenkirchen   Doppelcarport Hannover   Carports Aufbauanleitung München   Carport aus Holz Hamburg   Carports Hannover   Carport Bauantrag Dortmund   Carport aus Holz Oldenburg   Carport Aufbauanleitung Stuttgart   Carport Wittingen   Carport Öko-Dacheindeckungen Duisburg   Carport Aufbauanleitung Oldenburg   Carports Duisburg   Doppel-Carport Magdeburg   Doppel-Carport Oldenburg   Carport Bauantrag Erfurt   Carport Mönchengladbach   Carports Mönchengladbach   Bitumendach-Carport Aachen   Carports Bauantrag Lüneburg   Flachdach-Carport Berlin   Carport-Zubehör Bochum   Carport Rotenburg   Carports Bauantrag Magdeburg   Carport aus Holz Wolfsburg   Carport mit Geräteraum Potsdam   Doppel-Carport Hannover   Doppel-Carport Gelsenkirchen   Spitzdach-Carport Magdeburg   Carport Aufbauanleitung Darmstadt   Carport Qualität Essen   Carports Gifhorn   Doppelcarport Uelzen   Carports Aufbauanleitung Heilbronn   Carport Heilbronn   Carport Bauantrag Tübingen   Carport Bauantrag Darmstadt   Flachdach-Carport Düsseldorf   Carport Planer Würzburg   Flachdach-Carport Delmenhorst